Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

178 alleine in WienZahl der Neuinfektionen in Österreich wieder über 300

Zahl der Covid-19-Patienten in Krankenhäusern ist jedoch nur um vier Personen auf 141 gestiegen.

© (c) AFP (FRANCOIS WALSCHAERTS)
 

Innerhalb von 24 Stunden sind in Österreich 327 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hinzugekommen, mit 178 entfallen über 50 Prozent davon auf Wien (Stand 9.30 Uhr). Wie aus den täglich aktualisierten Daten von Innen- und Gesundheitsministerium vom Mittwoch hervorgeht, ist die Zahl der Covid-19-Patienten in Krankenhäusern jedoch nur um vier Personen auf 141 gestiegen.

Unverändert blieb die Zahl der Patienten, die mit einer SARS-CoV-2-Infektion auf einer Intensivstation behandelt werden, dies betrifft wie am Vortag 23 Personen. Die Zahl der Todesfälle beträgt weiterhin 733. Österreichweit gab es seit Ausbruch der Pandemie 26.033 positive Testergebnisse, 22.145 sind wieder genesen, womit es in Österreich 3.155 aktiv Infizierte gibt.

Neuinfektionen aufgeteilt nach Bundesländern
Steiermark12
Kärnten5
Wien178
Oberösterreich49
Tirol33
Niederösterreich22
Salzburg18
Vorarlberg6
Burgenland4

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

altbayer
3
6
Lesenswert?

1607 erkrankte in Wien

In Wien gibt es per heute 1607 erkrankte Menschen
- das ist neuer Rekord in Wien !
1536 war bisher die Höchstzahl am 5.4.2020 !
Darauf können die Wienerinnen und Wiener heute noch mit einem Spritzwein anstossen.

Stemocell
6
8
Lesenswert?

Diese

Menschen sind nicht alle erkrankt, hören Sie auf, Unwahrheiten zu verbreiten

samro
0
1
Lesenswert?

nicht krank

es ist eine eher fragwuerdige betrachtungsweise sie als nicht krank zu bezeichnen.
ersens haben die eisten symptomeund dann sind sie auch asymptomatisch ansteckend.
wollen sie eher nicht akzeptieren dass kranke hier anstecken?

Windstille
6
2
Lesenswert?

178 von 327 Fällen in Wien ...

Ballungszentrum hin, Ballungszentrum her - ganz Kroatien sperrt man und nach Wien darf man rein und raus wie man will .... Da ist die Ansteckungsgefahr auf 56.594 km2 in Kroatien wohl um einiges geringer als auf den 414,6 km2 in Österreichs Bundeshauptstadt ...

Zweite Überlegung: Jetzt trifft es laut Statistik die jungen Menschen, das Durchschnittsalter bei den Neuinfektionen ist knapp über 30. Die meisten davon bekommen nicht einmal was davon mit und haben sicherlich Kontakt mit Eltern und Großeltern. Wie auch andere, die positiv, aber nicht getestet sind. Die "Risikogruppe" wird aber plötzlich nicht mehr angesteckt?

Ich bin davon überzeugt, dass Corona eine schlimme Sache ist - aber dennoch tun sich viele Fragen auf ...

langsamdenker
2
3
Lesenswert?

@Windstille Nö, weil nicht 1,9 Mio. Österreicher in Kroatien auf Urlaub waren

Der Prozentsatz an Infizierten pro "Cluster" machts aus, nicht die absolute Zahl.

Zum zweiten Absatz. Dazu ist es noch zu früh. Wenn die Hauptgruppe junge Männer sind, kann das noch eine Zeitlang dauern, bis die ihre Eltern und Großeltern anstecken. In Österreich gibt es im Verhältnis wenige Mehr-Generationen-Haushalte. Außerdem sind junge Männer seltener in sozialen Berufen tätig.
Bei den kleinen Zahlen in Österreich, sind außerdem statistische Ausreißer eher normal. Ich würde aus den österr. Zahlen im Moment gar nichts herauslesen.
Ableiten kann man was aus den Zahlen der USA, Brasilien, Mexiko, Peru (das mittlerweile Nr. 2 bei den Toten/Mio EW ist, hinter Belgien - und in Peru liegt das Durchschnittsalter unter 30 in Belgien bei 41,7 Jahren).

FerdinandBerger
39
16
Lesenswert?

Hilfe, wir müssen alle sterben!

Und zwar an Hunger hervorgerufen durch unfähige Machthaber und deren willkürliche Fehlentscheidungen, die eine Wirtschaftskrise ungeahnten Ausmaßes hervorrufen wird. Und sonst gar nix!

spwolfg
2
12
Lesenswert?

Auweh Ferdinand....

Bei deinem Posting kommt ein alter Spruch zum tragen: Dümmer geht's nimmer...

DannyHanny
5
28
Lesenswert?

Ja ganz sicher....eines Tages!

Aber die Wirtschaft wird weiter am Boden liegen und sich nicht erholen, weil genau diese Maßnahmen Verweigerer die Regierung dazu zwingen Sie aufrecht zu erhalten! Würden sich alle benehmen wie anerkannte Virologen empfehlen und wenigstens a Minimum an Eigenverantwortung wahrnehmen....
Alles wäre halb so schlimm!
Nur kann man das den vielen tausend, an der YouTube Universität promovierten Corona "Spezialisten" schwer bis gar nicht erklären.

Stemocell
12
3
Lesenswert?

Es

gibt mehr als genug anerkannte Virologen und Mediziner, die anderer Meinung sind. Diese wurden aber leider allesamt als Spinner abgestempelt und trauen sich nichts mehr sagen, da sie sonst um ihren Job bzw. ihr Ansehehen fürchten müssen. Mittlerweile sollte doch ersichtlich sein, dass sich die Gefährlichkeit des Virus abschwächt, wie erklärt man sich sonst die stagniernde Zahl von Erkrankten, bei stendig steigenden Infektionszahlen? Möglichweise sollte man sich langsam darauf fokussieren, uns diese positiven Entwicklungen zu vermitteln, anstatt die ganze Welt an die Wand zu fahren, nur weil ein winziger Prozentsatz mit Husten und Fieber im Bett liegt.

DannyHanny
0
10
Lesenswert?

Meine Familie

Und ich wären froh gewesen wenn meine Schwiegermutter nur mit Fieber und Husten im Bett gelegen wäre.Sie ist an Covid 19 gestorben...infiziert von einem jungen Mann,der selbst keine Symptome hatte!

rehlein
0
11
Lesenswert?

@DannyHanny

Das tut mir sehr leid für Ihre Familie, ganz ehrlich!

Hier gibt es einige poster, die sogar der Meinung sind, dass in den Krankenhäusern auf den Covid-Stationen, Patienten sind, die nur wegen ein wenig Fieber im Spital sind.

Wenn man solche Kranken nicht selbst sieht und so eine Erkrankung in der schweren Form miterlebt, so wie es eben bei denen ist, die schwere Symptome haben, dann will man es nicht wahrhaben.

Nach dem Motto: was ich nicht sehe, das gibt es auch nicht.

Sie und ich wissen es besser, leider.

Alles Liebe und Gute für Sie!

DannyHanny
0
8
Lesenswert?

Rehlein!

Danke!!
Und ja Sie war 80 Jahre alt und die einzige "chronische"Krankheit die Sie hatte war ein Fersensporn!
Nur zur Info...denn von den "Corona ist eine Grippe,harmlos und eh nix" Postern kommen sicher wieder so tolle Ansagen wie: Alt, krank und wäre sowieso bald gestorben!
Wünsche jeder Familie nicht davon betroffen zu sein!

DavidgegenGoliath
7
0
Lesenswert?

@Danny

Welche anerkannte Virologen meinen sie ?

DannyHanny
0
7
Lesenswert?

Dr. Robert Straßl

Virologe am AKH Wien

rehlein
15
44
Lesenswert?

Nur mal zum kurz nachdenken

Mit einberechnet, dass immer wieder viele Genesene sind, haben wir dzt. dennoch über 3000 pos. Getestete, und wenn davon 1% falsch positiv ist, dann wären, das zu vernachlässigende 30.

Wir hatten Mitte Juni über 300 Infektionen, also nach etwas mehr als 2 Monaten hat sich diese Zahl verzehnfacht, trotz Genesungen, die gibt es ja immer in gleicher Zahl wie zuvor Infektionen.

Wenn mir nun bedenken, dass sich diese Zahl bis Ende Oktober wieder verzehnfacht, dann haben wir schon über 30.000 pos. Getestete, dementsprechen würde sich auch die Zahl der Hospitalisierten auf ca. 1400 verzehnfachen, heute hatten wir 141 Pat. im Krankenhaus, Tendenz eindeutig steigend - kein Zusammenbruch des Gesundheitssystems, aber man sieht eindeutig dass auch die Hospitalisiertenzahlen steigen.

Und da wären wir erst im Oktober....

Wir sehen in den letzten Wochen dass die Geschwindigkeit der Infektionen zunimmt.
Zwar weniger schwer Erkrankte, da Jüngere, aber die Frage stellt sich wie lange das noch so bleibt....?

Die Ampel ist keine Maßnahme, wird also am Infektionsgeschehen nichts ändern, sondern hilft nur zu erkennen wo grade der Hut brennt.

Wir haben dzt. eigentlich gar keine Maßnahmen, die eingehalten werden müssen, alles nur Empfehlungen.

Und die Verharmloser werden nicht müde alles so darszustellen, als ob dieses Virus nur so ein vorüberziehenden Gewitter wäre....

Keine rosigen Aussichten...

romagnolo
8
8
Lesenswert?

Die Zahl der positiv Getesteten steigt, allerdings weder die Anzahl

der Verstorbenen, noch der Intensivpatienten, noch der Hospitalisierten. Und nein, die Zahlen hinken nicht nach, denn dann müssten wir schon lange eine Veränderung sehen. Auch die „ jungen Kroatienheimkehrer“ machen nur etwa 20 % der Neuinfizierten aus. Ev. ist es doch denkbar, dass das Virus inzwischen mutiert ist, zwar infektiöser aber weniger krankmachend, was übrigens auch im strategischen Interesse des Virus wäre. Die Bücher sind auf jeden Fall noch lange nicht geschlossen.

rehlein
4
16
Lesenswert?

@romangnolo

Sicher ist die Hospitalisiertenzahl gestiegen.

Ich weiß nicht was bei den meisten hier eine Steigerung heißt, dass von einem Tag auf den anderen mehrere hundert Patienten ins Krankenhaus müssen?

Wir waren relativ lange stabil bei um die 120 Hospitalisierte und in den letzten Tagen stieg die Zahl auf bis heute 141.
Das sind fast 20% mehr.

romagnolo
10
5
Lesenswert?

120 auf 140 die auch mit Corona infiziert sind.

Das liegt innerhalb der statistischen Schwankungsbreite und kann durchaus auch mit einer doch deutlich erhöhten Testfrequenz zusammenhängen. Die Zahl alleine sagt sehr wenig aus

rehlein
0
5
Lesenswert?

@romangnolo

Bitte schauen Sie sich die Testfrequenz der letzten Zeit mal genau an!

Wir haben seit Anfang Juli durchschnittlich genau gleich viele Tests ca. 8000-9000 Tests im Durchschnitt - also KEINE höhere Testfrequenz, aber die Zahl der pos. Getesteten steigt.

Wir haben seit Juli steigende Zahlen, aber keine höhere Testfrequenz.
Sie können das gerne z.B. auf covid 19 geem Punkt at. kontrollieren.
Die Zahlen der Neuinfektionen waren Anfang Juli bei um die 100, die der Hospitalisierten 70-80.
Dzt. täglich um die 300 Neuinfektionen, und 140 Hospitalisierte - und das bei gleich vielen Tests im Durchschnitt.

Also nix mit Schwankungsbreite.

romagnolo
3
0
Lesenswert?

Danke für den link. Die Seite kenne ich.

Was entgegen Ihren Behauptungen auffällt ist die enorme tägliche Schwankungsbreite an Testungen. Alles weiter habe ich bereits oben erwähnt.

rehlein
1
4
Lesenswert?

@romangnolo

Verstehen Sie was mit "durchschnittlich" gemeint ist?
IM DURCHSCHNITT.

Anscheinend nicht.

romagnolo
4
0
Lesenswert?

Dann gilt der Durchschnitt natürlich auch für die Anzahl

der Hospitalisierten. Aber lassen wir das jetzt.

rehlein
0
2
Lesenswert?

@romagnolo

Der Durchschnitt der Testanzahl ist im Juli und August gleich gewesen.

Der Durchnitt der Hospitalisierten war im Juli aber deutlich geringer, als nun im August.
Im Juli haben wir uns zwischen 60 und 96 bewegt.
Im August Steigerung bis jetzt auf 144 heute.

Will heißen, die Hospitalisierungszahlen steigen.
Sonntag 23.8. 116
Montag 24.8. 135
Dienstag 25.8. 137
Mittwoch 26.8. 141
Heute Donnerstag 27.8. 144

Und ja, lassen wir das jetzt.

rehlein
0
1
Lesenswert?

Korr. 145 heute

---------

rehlein
2
16
Lesenswert?

Bitte verzeiht die Rechtschreibfehler

ich habe am kleinen Tablett getippt, da seh ich schon zu schlecht dafür, und ich vertipp mich so oft;)
Ich sollte beim Korrekturlesen auch nicht nur alles überfliegen, sondern korrigieren;)

adidasler
43
22
Lesenswert?

und über....

...250 Personen sind innerhalb von den letzten 24h wieder genesen - auch so viel wie noch nie zuvor!! aber damit kann man keine angst schüren, deshalb berichten wir darüber nicht seitenweise!!!

 
Kommentare 1-26 von 72