Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wie geplantErste Corona-Ampelschaltung unmittelbar vor Schulstart

Der Start der Corona-Ampel laufe ganz nach Plan, verlautete am Freitag aus dem Gesundheitsministerium. Politische Gründe, eine Gelb-Schaltung für die Städte Wien und Linz zu verhindern, wurden dementiert.

PK 'CORONA AMPEL' : ANSCHOBER
© APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Die Corona-Ampel mit vier Farbstufen und daraus resultierenden Maßnahmen für betroffene Regionen soll wie geplant unmittelbar vor Schulbeginn in Betrieb gehen. Das hieß es am Freitag aus dem Gesundheitsministerium zu einem Onlinebericht der Tageszeitung "Österreich", wonach eine erste Schaltung auf "Gelb" für die Städte Wien und Linz politisch verhindert worden sei

"Es gibt bisher keine Empfehlung der Ampel-Kommission, sondern einen internen Arbeitsprozess. Daher wurde auch nichts politisch verhindert", betonte das Büro von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) auf APA-Anfrage. "Die Ampel ist voll im Zeitplan und wird - wie immer angekündigt - unmittelbar vor Schulstart in Betrieb gehen."

Welche Maßnahmen bei welcher Farbstufe ergriffen werden, ist damit weiterhin nicht bekannt. In dem Bericht von "oe24.at" hieß es, "Gelb" würde eine "Maskenpflicht in allen geschlossenen Räumen im öffentlichen Bereich und Indoor-Veranstaltungen nur mehr unter 200 Personen", bedeuten.

Die Corona-Kommission aus 19 Experten war vor zwei Wochen erstmals zusammengetreten und arbeitet vorerst in einem internen Probebetrieb an der Ampel und daraus resultierenden Empfehlungen an die Politik. Die Funktion des rechtlich als "Paragraf-8-Kommission" definierten Gremiums ist jedoch ohnehin nur eine beratende, die Entscheidung über Maßnahmen wird am Ende immer die Politik treffen. Die erste öffentliche Ampelschaltung hatte Anschober für Anfang September angekündigt.

Kommentare (10)

Kommentieren
UHBP
1
1
Lesenswert?

Der wahrscheinlich 100 Artikel zur Ampelschaltung, aber

"Welche Maßnahmen bei welcher Farbstufe ergriffen werden, ist damit weiterhin nicht bekannt"
Da bekommt man den Eindruck, die Medien müssen eine gewisse Auflage von Regierungsbeiträger erreichen, um vielleicht beim nächsten, mit Steuergeldern finanzierten, Corona-Medien- Hilfspaket wieder mitschneiden zu können.
Sorry, aber Beiträge ohne Neuigkeitswert sind für mich gratis Werbeeinschaltungen!

duerni
1
2
Lesenswert?

Sg. Herr Anschober, ich bin enttäuscht von ihnen, denn sie ...

als gelernter Lehrer, sollten die Ursache von Coronas erkennen MÜSSEN. Es ist unsere "Geiz ist geil" Mentalität.
Nicht "BILLIG" ist geil sondern "LEBENSQUALITÄT". Diese schafft man mit angemessener Bezahlung - Mindestlohn ist "geil"! Dann brauchen wir keine armen Menschen aus Bulgarien holen, weil diese mit unserem "Hungerlohn" noch gut leben können in Bulgarien.
Die EU ist keine "Europäische GEMEINSCHAFT" sondern sie IST SELBST SEHR GEMEIN!
Heben wir endlich unser Lohnniveau auf "Lebenswert" und helfen wir uns selbst - ohne "GLOBALISIERUNG"!

duerni
2
2
Lesenswert?

Hallo "bam313", vielleicht verstehen sie, als Lehrer, was ich ........

meine, wenn ich fordere dieses Virus an der Wurzel = Ursache auszurotten. Unsere Politiker reagieren auf diese, vom "Ausland" importierte Bedrohung - aber - ohne sich darum zu kümmern, von welchem "Ausland" dieses Virus kommt. Wie lange braucht die Welt noch, um zu erkennen, dass dieses Virus - vor allem - die westliche Welt - negativ trifft: Wirtschaftswachstum, down - Bildung, down - Digitalisierung? - Industrialisierung 4.0? - Bekämpfung des Klimawandels, Fehlanzeige. Ich bin "Verschwörer" - höre ich regelmäßig - nur es fehlt bei dieser Aussage - auch regelmäßig - die Begründung für den Widerspruch.
Den braucht es - Ende 2020 und im Jahr 2021 nicht mehr, denn dann werden wir die Auswirkungen von Coronas hautnah erleben.

bam313
2
1
Lesenswert?

Ich muss gestehen,

dass ich zwar eine abgeschlossene Ausbildung als Lehrer habe, aber diesen Beruf selten ausübte.
Ich stieg dann auf den Maschinenbau um.
Aber ich habe dennoch die Ausbildung dafür.
Die Ärmsten die es jetzt trifft, sind die Alten oder ganz Jungen.
Und ich möchte mir das nicht mehr länger gefallen lassen.
Ich nenne es kostenlose Mithilfe meinerseits.
Aber das kennt in Österreich beinahe kein Mensch mehr.
Viele sind nur mehr Ego-gesteuert und die Ärmsten dabei sind Kinder.

duerni
1
0
Lesenswert?

Hallo "bam313" - Maschinenbauer ticken anders - ich bin auch einer ...

ein Techniker analysiert ein Problem "etwas genauer" als ein Politiker! Ohne Überheblichkeit - Politiker können ein Problem "Virus" nicht pragmatisch lösen.
Es ist aller Ehren wert, wenn sie sich hier engagieren - aber bitte denken wir analytisch - woher kommt dieses Virus?
Was macht ein Maschinenbauer, wenn ein Maschinenteil bricht - er analysiert die Schadenursache und überprüft, "bekämpft" diese Ursache (Dimensionierung, Werkstoff, Belastung)..... und kommt vielleicht dahinter, dass sich die Belastung geändert hat!
Covid19 ist eine ZUSÄTZLICHE "Belastung" unserer Lebensart, weil wir uns mit - uns fremden Kultur- und Wirtschaftskreisen - liiert (globalisiert) haben.
WEG MIT "DER GEIZ IST GEIL" Mentalität.
Nicht "BILLIG" ist GEIL, sondern "LEBENSQUALITÄT" soll es sein.
Mit "Technikergruß" an "bam313" von "duerni"

bam313
2
4
Lesenswert?

Eine vierfärbige Ampel

Dieser Schwachsinn muss dir einmal einfallen.
Und umgeschaltet wird jene von Politikern.
Sonst noch Fragen?

Das wird der endgültige Untergang werden.
Die Tochter eines meines Nachbarn beginnt heuer ihr erstes Schuljahr.
Zum Glück ist die Mutter nicht berufstätig.

Aber diesen Schwachsinn muss man sich einmal vor Augen führen.
Kein Mensch wird sich mehr auskennen, aber die Schulen und Universitäten sollen wieder öffnen.
Die weltfremden Politkasperln sollen endlich abtanken.
So wird das nichts mehr.

Aber um ihre eigene Haut zu retten kommt nun eine Ampel mit 4 Farben, wobei grün nicht einmal Freifahrt heißt.
Ich habe keinen Bock auf diesen Mist mehr.
Da ich selbst Lehrer war, habe ich nun im Innenhof unserer Wohnanlage einen Zettel auf das Schwarze Brett gehängt, worauf ich schrieb, dass ich mich gerne für kostenlose Unterrichtsstunden zur Verfügung stellen werden.
Gesetzlich dürfte ich dies zwar gar nicht, aber was solls.
Ich biete diesen Service kostenlos an.

Und siehe da.
Ich habe schon Rückmeldungen und sogar 2 Anmeldungen, da unsere Politfuzzis komplett versagen.
Ich als 55-Jähriger werde diesen Idioten jetzt die Grenzen aufzeigen.
Es reicht wirklich!

langsamdenker
13
13
Lesenswert?

Ich empfehle den schwedischen Weg:

Veranstaltungen über 50 Personen verbieten.
Sonst werden schon im Herbst die Ampeln permanent auf rot stehen. Meine Landsleute sind unfähig auf sich selbst zu schauen. Irgendwann müsste auch Anschober dahinterkommen, dass man Österreicher bevormunden muss.

duerni
6
5
Lesenswert?

Ein Übel packt man an der Wurzel ....... ein Vergleich, damit ...........

es einfach zu verstehen ist.
HILFE - Mein Keller läuft mit Wasser voll! Mit Eimern schöpfe ich Wasser - hilft nichts - ich kaufe eine Tauchpumpe - das nützt zwar mehr als der Eimer aber ich stehe immer noch im Keller knietief im Wasser. Verzweiflung! Bis mein Nachbar die Kellerstiege herunterkommt - die Misere sieht und sagt: "Siehst du nicht - der Wasserhahn ist offen - dreh doch endlich den Wasserhahn zu! ERLEICHTERUNG!
...... dass ich ich nicht selbst draufgekommen bin..........
PS.: Keller = die Welt; Wasser = Virus

hfg
9
13
Lesenswert?

Diese Ampellösung ist Unsinn

Aufpassen, Abstand, Hygiene müssen sowieso sein, wo auch immer. Zusätzlich immer und überall Registrierung und bei einer Infektion rasche Testung mit schnellen Ergebnissen, damit kann man effizient, rasch und vollständig Ansteckungsketten unterbinden. Das Virus wird nicht verschwinden nur der Umgang damit muß verbessert werden. Das ständige mühsame und unvollständige Tracing kostet viel und reicht trotzdem nicht aus.

langsamdenker
8
5
Lesenswert?

hfg Lesens doch die Postings hier

Die Freiheitskämpfer und Verfassungschützer passen nicht auf, halten sich an gar nichts und sind noch stolz drauf.