Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In ganz ÖsterreichUm 15 Uhr läuteten die Kirchenglocken gegen den Hunger

Am Freitag um 15 Uhr läuteten in ganz Österreich und Südtirol 3000 Kirchenglocken: Damit sollte unser Blick auf den durch Corona noch dramatischer gewordenen Hunger in Afrika gelenkt werden. Hierzulande wuchs laut Caritas finanzielle Not.

Besonders hart trifft es Afrika südlich der Sahara, einkommensschwache Länder, die bereits jetzt mit massiven Schuldenproblemen kämpfen
Besonders hart trifft es Afrika südlich der Sahara, einkommensschwache Länder, die bereits jetzt mit massiven Schuldenproblemen kämpfen © AFP
 

Es war ein lautes, weithin hörbares Wecksignal, als am Freitag um 15 Uhr ein Kanon aus 3000 Kirchenglocken in ganz Österreich und Südtirol einsetzte. Fünf Minuten lang hat – laut Caritas – das Läuten auf den Hunger in einer Welt im Angesicht der Pandemie aufmerksam gemacht.

Kommentare (7)

Kommentieren
migs
9
34
Lesenswert?

Glockenleuten

Wie wärs, wenn die Kirche einmal anstatt ihre Glocken zu läuten, von ihrem weltweiten Reichtum etwas abgeben würde...

hakre
4
2
Lesenswert?

!

Welchen Reichtum meinst du?Die verschiedenen kirchlichen Gebäude?......

Guccighost
5
24
Lesenswert?

Man schreibt hier

Konflikte Klimakrise sei Schuld an der Hungersnot.
Kein Wort wird über Verhütung oder warum die Männer dort ihren Frauen jedes Jahr ein Kind andrehen obwohl nichts zum Essen da ist.
Die Männer dort sind die wahren Schuldigen

hakre
1
1
Lesenswert?

!

Für diese Menschen bedeuten Kinder Reichtum. Die Missionare versuchen in diesen Ländern aufzuklären und den Frauen und deren Familien zu helfen, aber die Traditionen dieser Länder sind stärker. Kinder sind Reichtum, die helfen durch ihre Arbeit, Armut zu verringern.

carpe diem
1
7
Lesenswert?

Da haben Sie im Geografie Unterricht aber schlecht aufgepasst.

In Ländern der 3. und 4. Welt sind Kinder die Altersversorgung, da müsste sich wohl deutlich mehr ändern, wie z.B. angemessene Löhne.

Civium
3
18
Lesenswert?

Die Kirche ist für Glockenläuten und gegen

Kondome!!
Trotzdem kann man keinen Volk vorschreiben sich zu vermehren oder nicht!
Wir haben zwar Wohlstand und verzichten auf unsere Kinder und glauben wir haben den Stein der Waisen.
Nein solange uns darauf konzentrieren das zwei Autos vor unserer Haustür stehen und unser Geld mehren desto mehr schaffen wir uns ab!!
Bald wird es bei uns mehr 80zig jährige als 30jährige geben, das wird den Afikanern nicht passieren.
Auch wir sollten weniger verhüten , wenn wir überleben wollen!!

walterkaernten
3
16
Lesenswert?

welthunger

Aufruf an:

UNO
HOHE STAATSBEAMTE
POLITIKER
ALLE RELIGIONEN

Motiviert die MENSCHEN WELTWEIT: ein oder 2 kinder je familie.
Danach freiwillige sterilisation
Das für einige generationen.
Die überalterung ist das geringere problem.
Sonst kommt KRIEG, HUNGER, NOT UND LEID.

Die welt kann NIE auf westlichem standard und auf BIO basis 9 Milliarden menschen ernähren