Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fragen und Antworten zur Maskenpflicht Die Maske muss ab heute wieder mit

In vielen Geschäften des täglichen Bedarfs muss wieder ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Für welche Orte die neue, alte Pflicht nun wirklich gilt und was bei Verstößen droht.

Maskenpflicht gilt auch bei der Post © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Fünf Wochen nach ihrer Abschaffung gilt sie nun wieder, die Maskenpflicht. Ab heute muss in Supermarkt, Bank und Co. ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Die Regierung, die die Wiedereinführung am Dienstag verkündet hatte, begründet ihren Schritt mit einer Erhöhung bei den Infektionszahlen. Allein von Mittwoch auf Donnerstag wurden innerhalb von 24 Stunden 170 Neuinfektionen verzeichnet. Zuletzt lag der Wert bei 100 täglichen Neuinfektionen. Was sich nun ändert? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

1.  An welchen Orten muss ich nun wieder eine Maske tragen?

Wieder eingeführt wird die Maskenpflicht beim Einkaufen, allerdings nur im Lebensmittelhandel. Neben Supermärkten sind davon etwa auch Tankstellenshops, Greißlereien oder Bäckereien betroffen. Neu ist die Tragepflicht auch bei Besuchen von Bank- oder Postfilialen (gilt auch bei Postpartnern). Betroffen sind auch Kranken- und Kuranstalten sowie Pflegeheime. Zwar war das in den meisten Einrichtungen schon bisher gelebte Praxis, verpflichtend verordnet war diese Regelung aber nicht. Die Maskenpflicht gilt auch in Arztpraxen. Unverändert bleibt die Vorschrift bei Inanspruchnahme von Dienstleistungen, bei denen der (nach wie vor geltende) 1-Meter-Abstand nicht eingehalten werden kann, zum Beispiel beim Friseurbesuch. Die Regelung gilt auch weiterhin für Demonstrationen. Aufrecht bleibt auch die bis zuletzt geltende Verpflichtung, die Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis zu tragen sowie in Apotheken und bei Veranstaltungen im geschlossenen Raum (abgesehen vom Sitzplatz). Auch Kirchen und Religionsgesellschaften haben die Prävention verschärft: Die Maskenpflicht gilt auch im Gottesdienst.

2. Warum hat die Politik die Pflicht nun doch wieder eingeführt?

Nachdem in den letzten Tagen die Zahl der Neuinfektionen angestiegen war, sprach die Regierung von einem immer lauter werdenden „virologischen Grundgeräusch“. Auf dieses müsse man hören, um eine zweite Welle inklusive Lockdown „um jeden Preis zu verhindern“. Zudem solle die Maske auch eine Art Erinnerung sein, dass die Gefahr noch nicht gebannt ist, erklärte Kanzler Sebastian Kurz. Die Rücknahme der Pflicht vor fünf Wochen sei dennoch kein Fehler gewesen. Die Opposition sieht das anders und kritisiert ein unübersichtliches Regel-Hickhack.

3. Was passiert, wenn ich mich nicht an die Maskenpflicht halte?

Wer Mund und Nase nicht mit Maske bedeckt, dem droht laut einer Auskunft des Gesundheitsministeriums von April eine Strafe von 25 Euro. Die ÖBB strafen zudem Verstöße gegen die Tragepflicht von Mund-Nasen-Schutzmasken in öffentlichen Verkehrsmitteln mit 40 Euro. „Maskensünder“ in den Öffis können in Kärnten mit bis zu 50 Euro zur Kasse gebeten werden. Auch die Holding-Graz-Linien strafen mit 50 Euro.

4. Sind mit der neuen Regelung regionale
Verschärfungen außer Kraft?

Nein, die zuvor in bestimmten Regionen beschlossenen Ausweitungen der Maskenpflicht gelten auch weiterhin. Damit muss in Kärnten an ausgewählten Touristen-Hotspots wie Velden und Pörtschach abends weiterhin Maske getragen werden, ebenso wie auf Klagenfurter Märkten und abends in bestimmten Bereichen in Wolfsberg. In Oberösterreich gilt die Maskenpflicht auch weiterhin in Geschäften und Lokalen, in Innsbruck, Salzburg und Wiener Neustadt muss in bestimmten Amtsgebäuden ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

5. Mit welchen neuen Maßnahmen müssen wir noch rechnen?

Einen Aktionsplan mit 17 konkreten Maßnahmen gegen eine zweite Welle hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober unlängst angekündigt. Eckpfeiler sind das Ampelsystem und eine Corona-Kommission aus Fachexperten. Mehr Personal und schnellere Testungen sind die weiteren Schritte. Zudem wird weiter an der „Stopp Corona“-App gearbeitet. Diese bekommt Unterstützung durch eine gleichnamige Plattform, zu der sich Vertreter aus dem Gesundheitsbereich und der Politik, Sozialpartner sowie Datenschützer und weitere zivilgesellschaftliche Initiativen zusammengefunden haben. Diese wollen die Zukunft der App mitgestalten.

Kommentare (61)

Kommentieren
RaraAvis
19
18
Lesenswert?

Tränchen

im Krankenhaus macht es auch Sinn, denn dort sind kranke Menschen und oft alte.

Aber kein Mensch braucht im Supermarkt eine Maske zu tragen. Einen dümmeren Unsinn gibt es nicht mehr.

Die Maske ist ein dummes Symbol der Angst für einen eher harmlosen Virus, der uns als Killervirus verkauft wurde.

hansi01
6
3
Lesenswert?

Ein Grund wäre

Das Verhüllungsverbot

romagnolo
10
7
Lesenswert?

Wenn jemand mal viel Zeit hat und auch offen ist für eine vernünftige Einschätzung, dann bitte lesen.

Eine wissenschaftlich gut fundierte Einschätzung.

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_massentests_und_kuenstliche_wellen/P10#comment_entries

redniwo
2
2
Lesenswert?

Welche Zumutung!

Hier einen Link zu platzieren zu einem Machwerk, wo man lesen kann was eine Nonne mit dem teufel erlebt hat?

Mein Graz
3
7
Lesenswert?

@romagnolo

Ist das der Gunter Frank, der für die weit rechts-außen stehende "Achse des Guten" Artikel verfasst?

checker43
5
11
Lesenswert?

Was

mit "achgut" beginnt, muss man nicht lesen. Da tummeln sich von Klimawandelleugnern bis Reichsbürgern so ziemlich alle supsekten Personen.

gb355
0
3
Lesenswert?

na ja..

Sind wir froh, in Demokratie zu leben.
Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht!!!!
Wie unzivilisiert und egoistisch ist doch
diese kapitalistische Gesellschaft,
SCHEUSSLICH!!!!

Willi128
10
12
Lesenswert?

Interpretiere ich es richtig

jeder, der nicht Ihrer Meinung ist, ist Reichsbürger oder suspekt? Armes Demokratieverständnis!

checker43
1
3
Lesenswert?

Nein,

jeder der ein Reichsbürger ist, ist ein Reichsbürger. Und damit suspekt (manche sagen plemplem). Es spricht aber niemand anderen das Grundrecht auf Plemplemsein ab. Oder das Recht, wegen verfassungswidriger Umtriebe (Reichsbürger) bestraft zu werden. Vesrtöße gegen das StGB oder die StVO sind keine "andere Meinung" sondern Straftaten bzw. Verkehrsdelikte.

Mein Graz
2
11
Lesenswert?

@Willi128

Naja, wenn jemand laufend für eine Rechts-Rechte Plattform schreibt wird seine Gesinnung nicht auf der anderen Seite des Spektrums liegen.

romagnolo
9
4
Lesenswert?

Wenn jemand mal viel Zeit hat und auch offen ist für eine vernünftige Einschätzung, dann bitte lesen.

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_massentests_und_kuenstliche_wellen/P10#comment_entries

fliegenpilz123
11
20
Lesenswert?

Ja zur Maske

Aber mich stört die rege Reisetätigkeit die froh und munter wahllos durchgezogen wird.Im Gasthaus bin ich mit Urlaubern aus aller Herren Länder schutzlos konfrontiert und habe oft nicht mal eine Desinfektionsmöglichkeit auf der Toilette .Man muss Türklinken angreifen usw.Am sichersten ist man ja tatsächlich mittlerweile im Supermarkt....Viele Urlaubsheimkehrer gibt es auch schon die bringen vielleicht auch ein paar "nette Souveniers"mit und verteilen diese in unseren Familien.

Balrog206
4
12
Lesenswert?

Bitte

Wo bist du unterwegs wo es solche wc Zustände gibt ! Auf jeder Almhütte hast alles !
Und es gibt kleine Flascherl Desinfektion zu kaufen die kannst dir in den Hosensack stecken ! Selbstinitiative wie wär es damit einmal !

fliegenpilz123
2
5
Lesenswert?

Nein,balrog

Nicht auf einer Almhütte, aber da gibt es auch solche und solche, (spreche aus erlebter Erfahrung)
sondern in einem Dorfwirtshaus.Und ich habe immer mein eigenes "Desi mit ich denke aber nicht nur an mich sondern auch andere Gäste z.B.auch mit Kindern die da keine Möglichkeit zur Hygienevorsorge bzgl.Corona haben......

fliegenpilz123
9
3
Lesenswert?

Ja zur Maske

Aber mich stört die rege Reisetätigkeit die froh und munter wahllos durchgezogen wird.Im Gasthaus bin ich mit Urlaubern aus aller Herren Länder schutzlos konfrontiert und habe oft nicht mal eine Desinfektionsmöglichkeit auf der Toilette .Man muss Türklinken angreifen usw.Am sichersten ist man ja tatsächlich mittlerweile im Supermarkt....Viele Urlaubsheimkehrer gibt es auch schon die bringen vielleicht auch ein paar "nette Souveniers"mit und verteilen diese in unseren Familien.

ichbindermeinung
24
25
Lesenswert?

Reisewarnung für Ö

nachdem die Zahlen in Ö so schlecht sind, sodass die Maskenpflicht wieder in Kraft tritt, werden die anderen Länder wohl eine Reisewarnung für Ö aussprechen müssen bzw. ein Einreiseverbot für Österreicher verhängen müssen

checker43
5
9
Lesenswert?

Die

Zahlen sind relativ gut. Eben damit sie nicht stark steigen und Lockdowns und Reiseverbote erteilt werden müssen, wird die Maskenpflicht wieder eingeführt.

fans61
91
21
Lesenswert?

Mit werde ich sie schon haben....

nur wird sie unter dem Kinn als Protest gegen diesen Unsinn plaziert.

yzwl
3
6
Lesenswert?

fans61

Ignoranten soll man nicht ernst nehmen, und wenn Sie die Maske unterm Kinn tragen und dann wieder über die Nase Stülpen schädigen Sie sich selbst,da sich das Virus auch unterm Kinn befinden kann, und so direkt in die Nase befördert wird!

blackpanther
5
14
Lesenswert?

Viel Spaß

bei Ihrem „Protest“, ich hoffe Sie haben sich einen Lebensmittelvorrat für die nächsten Monate zugelegt, denn betreten dürfen Sie mit Ihrem Protest keinen Supermarkt mehr. Wenn jeder nur die Gesetze befolgt, die ihm passen, hätten wir ein ziemliches Chaos...

fans61
2
5
Lesenswert?

blackpanther: es ist kein Gesetz...

sondern eine Verordnung.

RaraAvis
3
5
Lesenswert?

@blackpanther

uj, und dann holen Sie die Polizei :) :)

paddington1
19
41
Lesenswert?

Egoismus pur

Das vorsätzliche Nicht-Masken-Tragen sollte als "vorsätzliche Körperverletzung" oder zumindest als Gefährdungsdelikt geahndet werden. Und: Da Gesundheit ein wertvolles Gut ist, das wohl von einigen nicht geachtet wird (zumindest nicht, wenn es um die Gesundheit der anderen geht), sollte es für Maskenverweigerer eine "saftige" Strafe geben.

Klaudinger
1
1
Lesenswert?

Egoistisch

Und was ist bei Dummheit? Die ist ja auch gefährlich

haraldk1969
20
16
Lesenswert?

Dummheit sollte auch gestraft werden

Dummheit sollte auch gestraft ,da 99% der Masken in Österreich für COVID 19 nicht geeignet sind.
Nur FFP3 Masken sind dafür geeignet, und nicht die billigen Papier oder Stoffmasken.

paddington1
2
4
Lesenswert?

Vorschlag

Wieso tragen unsere Ärzte wohl Masken? Weil es so lustig ist? Warum sollen wir in Praxen etc. Masken tragen? Weil es so lustig ist? Nein, für all jene, die es noch immer nicht verstanden haben und die nichts von Verantwortung anderen Menschen gegenüber halten: Mit dem Tragen einer Maske lässt sich die Gefahr einer Ansteckung auf jeden Fall verringern. Und für alle Unbelehrbaren: Sprechen sie doch mal mit Angehörigen von Verstorbenen und Personen, die im Krankenhaus lagen. Aber oft trägt halt auch nur die Eigenerfahrung zum Gesinnungswandel bei. Was auch kein Problem wäre, wäre man dann keine Gefahr für seine Mitmenschen. Und: Was Kurz sagt, ist nicht soooo wichtig. Wichtig sind die eigene Vernunft und das Verantwortungsgefühl gegenüber anderen.

Klaudinger
1
0
Lesenswert?

Verantwortung

In erster Linie ist ein/e jede/r für sich selbst verantwortlich und ich werde mich hüten, für Sie eine Verantwortung zu übernehmen. Denn ich bin für niemanden der Vormund

nussrebell
12
60
Lesenswert?

🤦‍♀️Richtig...

...! Dieser "Protest" kommt dann bei den richtigen Leuten an, zB den VerkäuferInnen, die das Teil den ganzen Tag tragen müssen und denen Kunden wie Sie noch zusätzliche Probleme machen. 🤦‍♀️

fans61
50
14
Lesenswert?

....gemeint ist der Einzelhandel, Bäckerei und Post....

an alle anderen Örtlichkeiten wie Krankenhäuser oder Pflegeheime oder bei Ärzten werde ich sie selbstverständlich tragen.

yzwl
4
4
Lesenswert?

fans61

Und warum nur dort,wo ist der Unterschied, Ihnen geht es doch nur um Protest, nur kleine Kinder benehmen sich so!

checker43
6
8
Lesenswert?

Ich

hoffe, man bedient Sie dann einfach nicht, sondern fordert Sie zum Verlassen von Bäckerei und Post auf.

fans61
4
2
Lesenswert?

Mein Bäcker hat das heute schon toleriert

und wird es weiterhin da er auch nichts davon hält.

Mein Graz
1
1
Lesenswert?

@fans61

Ich hoffe der Bäcker ist nicht in Graz - denn so ein Geschäft würde ich nie wieder betreten, nicht einmal in einer hoffentlich kommenden Nach-Corona-Zeit.
Wenn der bei einem hoch ansteckenden Virus schon so ignorant handelt, wie muss es dann erst bei normalen, alltäglichen Hygienemaßnahmen aussehen?

Klaudinger
2
0
Lesenswert?

Ohne...

... Sie wird es der Bäcker auch überleben

RaraAvis
6
4
Lesenswert?

tja,

Dann bestellen wir online, Konsumboykott wird es sowieso geben. Aber ich schlendere auch gerne mal durch den Konsum ohne Maske um dann doch eine Dose Cola zu kaufen.

checker43
3
7
Lesenswert?

Ah

ein Zeitreisender, der zum Konsum 1981 fährt.

Kommentare 26-61 von 61