Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Laut Gesundheitsministerium133 Neuinfektionen in Österreich binnen 24 Stunden

Wien ist dabei trauriger Spitzenreiter, doch auch in der Steiermark steigen die Neuinfektionen wieder an.

 

Mit heutigem Stand (15. Juli 9.30 Uhr) sind in Österreich wieder 133 Neuinfektionen mit Corona dazugekommen. Die Hotspots sind weiterhin Wien und Oberösterreich, doch Niederösterreich - mit einem Cluster in der Freikirche in Wiener Neustadt - und auch die Steiermark holen zahlenmäßig leider wieder auf.

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:  

  • Burgenland: 5
  • Kärnten: 1
  • Niederösterreich: 25
  • Oberösterreich: 30
  • Salzburg: 2
  • Steiermark: 20
  • Tirol: 4
  • Vorarlberg: 0
  • Wien: 46 

Bisher gab es in Österreich 19.154 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand sind österreichweit 710 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 17.175 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 96 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 10 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Kommentare (54)

Kommentieren
isteinschoenerName
5
56
Lesenswert?

Primär wäre ja von Vorteil,

... wenn die Bevölkerung von sich aus vernünftig und verantwortungsbewusst handeln würde. (So dass man zumindest in Österreich vielleicht gar keine zusätzlichen Beatmungsgeräte braucht.)

Die Maßnahmen, die es dafür braucht, um die Virusverbreitung einzudämmen, sind ja wohl jedem hinlänglich bekannt, mittlerweile.

Aber was red ich... Scheinbar funktioniert das mit der erbetenen Selbstdisziplin und Eigenverantwortung halt doch nicht ganz so gut ...

Bobby_01
5
19
Lesenswert?

archiv

Es wurden schon 680 Beatmungsgeräte bestellt - geliefert wurden 8 !!!!

henslgretl
5
15
Lesenswert?

Ist

der Anstieg in Wien einem Cluster zuzuordnen? Oder handelt es sich um einzelne Ereignisse?

blubl
29
41
Lesenswert?

👍

Danke an die Redaktion der Kleinen Zeitung, dass sie jetzt von neu Infizierten und nicht von neu Erkrankten schreiben - wobei es das Gesundheitsministerium nach Wochen ebenfalls geschafft hat. Werden nun als "aktive Fälle" bezeichnet.

erstdenkendannsprechen
3
15
Lesenswert?

ist ohnehin schwierig,

die meisten, die getestet werden auf meldung bei der hotline sind sicher krank - ohne symptome gibt es keine tests. durch contact tracing kommt man auf fälle ohne symptome, die aber auch präsymptomatisch sein können.

blubl
0
7
Lesenswert?

🤔

Es gibt auch ohne Symptome Tests - kommt auf die Berufsgruppe an - aber um das geht es bei meiner Aussage nicht

Stony8762
13
36
Lesenswert?

---

Ob du dein Virus von einem 'nur' Infizierten oder Erkrankten ausfasst, dürfte ziemlich egal sein.

blubl
6
14
Lesenswert?

🤔

Um das geht es nicht. Die Daten wurden bis jetzt falsch dargestellt - es macht in der Medizin einen großen Unterschied ob jemand infiziert oder erkrankt ist - schauen sie mal nach "Manifestationsindex

Wildberry
3
2
Lesenswert?

blubl

Mir egal ob infiziert oder krank und auch ihr manifestationsindex is da egal, Tatsache ist: das Virus kann weitergegeben werden. Wurscht ob erkrankt oder infiziert bist.

blubl
3
2
Lesenswert?

🤫

Mein Manifestationsindex???? Schon mal nachgelesen???

blubl
1
1
Lesenswert?

🤔

Das kann schon sein, dass es Ihnen egal ist - medizinisch ist es relevant. Sinnerfassend meinen ersten Post lesen - Sie können sich auch beim RKI oder AGES schlau machen.

Wildberry
3
2
Lesenswert?

blubl

Achja und noch eine Frage hätte ich.
Wenn jemand die erste Woche " nur " infiziert ist und ab Woche zwei daran " erkrankt" wie sollte man das denn erfassen? Logik null!

blubl
1
2
Lesenswert?

🤫

Sollten dann einen Statistiker fragen

Wildberry
2
2
Lesenswert?

blubl

Schade, dachte Sie wären derjenige der immer alles zu wissen scheint. 🤭 bitte sinnerfassend lesen. 😆

blubl
1
2
Lesenswert?

😅

Ich bin nicht allwissend 😄 - dennoch gibt es relevante medizinische Definitionen - wie schon erwähnt, beim RKI oder AGES nachlesen. Infektion ist nicht gleich erkrankt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind Sie mit dem Herpes Simplex Typ 1 (man geht von einer ca. 90% Infektionsrate aus) infiziert, aber nicht erkrankt, außer sie haben gerade eine Fieberblase.

blubl
6
16
Lesenswert?

🤔

Um das geht es nicht - es geht schlicht um sachlich falsche Darstellungen. In der Medizin macht es einen großen Unterschied ob jemand infiziert oder daran erkrankt ist - schauen sie mal zB nach "Manifestationsindex"

checker43
11
8
Lesenswert?

Wie

viele der Infizierten sind denn vollkommen symptomfrei gewesen? 5%? Und 95% erkrankt, da mit Symptomen?

lombok
6
14
Lesenswert?

Naja, eher umgekehrt, oder?

Die meisten sind symptomfrei. Siehe Statistiken siehe Ischgl Immuntests aller Einwohner, usw.

rehlein
5
14
Lesenswert?

@lombok

Das mit Ischgl ist so nicht ganz richtig.
Viele Ischgler hatten in den letzten Februarwochen schon gripp. Infekte, die allergings noch nicht Covid19 zugeordnet wurden, es aber wahrscheinlich schon waren.
Zusätzlich sagten auch viele Ischgler, dass sie nach Bekanntwerden von Corona leichte bis mittelschwere Infekte selbst auskuriert hatten, da sie es nicht einer Covid-Inf. zugeordnet hatten.
Es waren also nicht alle asymptomatisch, die durch AK-Tests aufgedeckt wurden, sondern die Infektionen liefen sicher schon länger durch den Ort, bevor Corona überhaupt aktiv bekannt wurde.
Medizinische Fakten:
Ca. 10% von 100% haben einen so schweren Verlauf, dass sie hospitalisiert werden müssen, davon ca. 3% auf Intensiv.
Von den restlichen 90% haben wiederum nur ca. 10% einen komplett symptomlosen Verlauf.
Die anderen können aber viele Symptome nicht eindeutig zuordnen, denn auch Sympt. wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Hautausschlag, Abgeschlagenheit, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, etc. haben viele, glauben aber, dass es z.B. ein Magendarminfekt wäre.
Und die meisten nehmen auch Halsweh, Kratzen im Hals, Kopfschmerzen nicht als Covid19 wahr.
Trotzdem sind das alles NICHT symptomlose Fälle, die Symptome sind nur ATYPISCH - wie so vieles bei Covid19.
Bei hohem Fieber, trockenem Husten und Atemnot klingeln eh bei jedem die Alarmglocken.
Aber aus leichten Verläufen können manchmal nach ca. 7-10 Tagen sehr schwere werden, die verschlechtern sich dann innerhalb von Stunden.

lombok
18
32
Lesenswert?

Sie haben sehr Recht!

Es passt halt in die Angstmach-Politik nicht rein. Schön, dass man sich dem nun beugen musste und von Infizierten spricht.

Marmorkuchen1649
43
27
Lesenswert?

Sonst...

geht's gut?

blubl
10
33
Lesenswert?

🤫

Danke der Nachfrage - geht mir sehr gut

UHBP
40
19
Lesenswert?

Wir sind eine große Familie!

Kontrollen unmöglich - Strafen deshalb nicht erlaubt.
Ausgenommen, es handelt sich um keine Parteiveranstaltung, dann kann man auch Einzelpersonen bestrafen.

isogs
34
46
Lesenswert?

naja

wenn Leute eng zusammenstehen handelt es sich laut ÖVP Kurz ja immer ummer Familienverbände, wie soll man da eingreifen?
So werden die Zahlen weitersteigen, bis wieder alles geschlossen ist!

Stony8762
12
11
Lesenswert?

---

Ich denke da an die Amish und Mormonen mit 10 oder mehr Kindern pro Familie. Da ist gleich mal ein ganzer Ort voll.

Buero
10
12
Lesenswert?

Ihr Beitrag

Ist - wenn nich rassistisch - jedenfalls diskriminierend und dumm.0

Landbomeranze
16
53
Lesenswert?

Sperrt diese sonderbaren Kirchen endlich zu!

Wird ja peinlich, dass zugesehen wird, wie diese sonderbaren Kirchen für eine Verbreitung des Virus sorgen.

erstdenkendannsprechen
9
6
Lesenswert?

mit welcher begründung?

diese "sonderbaren kirchen" nutzen die religions- und versammlungsfreiheit. wie viele fälle in österreich gehen auf gottesdienste dieser kirchen zurück? 100? vielleicht. sie werden sich eh selber bemühen...

Flogerl
9
50
Lesenswert?

Nun ja ...

... dann sollten wir aber auch an eine Schließung unserer Fleischfabriken denken, oder ?

Kommentare 26-54 von 54