Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KrisensitzungCorona reißt tiefes Loch ins Budget der Sozialversicherungen

38 Milliarden Euro hat der Staat für ins Straucheln geratene Unternehmen und wackelige Jobs locker gemacht. Nun droht ein weiteres Milliardenpaket: Rekordarbeitslosigkeit und Beitragsstundungen bescheren Sozialversicherungen gewaltige Einnahmeausfälle.

Eine Milliarde weniger? Die österreichische Gesundheitskasse
Eine Milliarde weniger? Die österreichische Gesundheitskasse © APA/Herbert Neubauer
 

Die gesundheitlichen Auswirkungen von Corona mögen, selbst wenn uns der Spätherbst eine zweite Welle einbrockt, beherrschbar sein, die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, sozialen Folgen sind noch ein Buch mit sieben Siegeln. Um Betriebe und Beschäftigte vor dem Absturz ins Bodenlose zu bewahren, hat die Regierung ein 38 Milliarden Euro schweres Paket geschnürt, Arbeitsministerin Christine Aschbacher hat in Absprache mit den Sozialpartnern die Kurzarbeit adaptiert.

Kommentare (4)

Kommentieren
Lodengrün
3
8
Lesenswert?

Frau Aschbacher

sollte den Rat von Frau Hartinger-Klein einholen. Die ist Expertin von allem und nichts.

scionescio
6
25
Lesenswert?

Da kommt jetzt Corona gerade recht - die Generalausrede für alles, was der Herr Kurz seinerzeit den Österreichern versprochen hat und nie eintreffen wird ...

... auch ohne Corona war schon lange klar, dass die Umfärbelung sicher keine Milliarde einsparen wird, sondern eher zusätzlich kosten wird.
Der Herr Kurz hat von den sprudelnden Steuereinnahmen, die auf das Konto seiner Vorgänger gegangen sind, profitiert - seit er Chef spielt, geht es mit allen Zahlen rapid bergab - und noch immer klatschen die, die es am meisten betreffen wird, am lautesten Beifall!

SoundofThunder
7
18
Lesenswert?

🤔

Der von Türkis/Blau unnötige Verwaltungsmoloch ist sowieso nur ein Verlustgeschäft. Hauptsache ist dass sich brave Parteigänger jetzt Bonzen nennen können.

mosaik53
4
32
Lesenswert?

Und wo..

ist die Milliarde von der Hartinger-Klein??? Die könnten wir jetzt gut gebrauchen.
Bin froh diese Frau nicht mehr sehen zu müssen!