Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Doskozil-Büro dementiert Idee für FPÖ-Verein kam laut Gudenus von Doskozil

Früherer Verteidigungsminister soll auf ähnliche Modelle bei SPÖ und ÖVP verwiesen haben. Doskozil-Büro wies Gudenus-Aussagen zurück.

Gudenus bezeichnete die angebliche Idee Doskozils noch immer als gut
Gudenus bezeichnete die angebliche Idee Doskozils noch immer als gut © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Der Vorschlag für das FPÖ-nahe "Institut für Sicherheitspolitik" (ISP), über das Parteispenden verschleiert worden sein könnten, soll nicht von den Freiheitlichen selbst gekommen sein. "Das war eine Idee, die mir zugetragen wurde von Herrn Landeshauptmann Doskozil (SPÖ), wie er damals noch Verteidigungsminister war", sagte der frühere FPÖ-Politiker Johann Gudenus auf "PULS 24".

Doskozil habe angerufen und gesagt, auch andere Parteien wie ÖVP und SPÖ hätten jeweils "zwei bis drei Vereine, die vom Verteidigungsministerium bis zu 200.000 Euro im Jahr bekommen", schilderte Gudenus. Weiters soll der nunmehrige burgenländische Landeshauptmann gesagt haben: "Die FPÖ hat noch keinen. Wie wäre es, wenn ihr so einen macht?"

U-Auschuss beschäftigt sich mit Verein

Gudenus bezeichnete die angebliche Idee Doskozils noch immer als gut, "weil in diesem Verein sehr, sehr viel passiert ist, was Sicherheitspolitik betrifft, Strategie betrifft und dergleichen". Derzeit beschäftigt sich der Ibiza-Untersuchungsausschuss mit derartigen Vereinen. Im Video sagte der zurückgetretene FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache, man könne über solche Konstrukte Parteispenden am Rechnungshof vorbeischleusen.

Doskozil-Büro wies Gudenus-Aussagen zurück

Das Büro von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat am Samstag die Behauptungen von Johann Gudenus entschieden zurückgewiesen. Die Darstellung des früheren FPÖ-Politikers sei "falsch". Besagter Verein habe in der Amtszeit Doskozils als Verteidigungsminister "keinen Cent bekommen".

Richtig sei, dass jedes Ministerium "auch darauf angewiesen ist, Expertise zuzukaufen und sich beraten zu lassen". Der Landeshauptmann geht laut seinem Büro davon aus, dass seine Nachfolger im Ministerium die Erbringung von Leistungen geprüft haben, bevor sie Gelder freigegeben haben. Sofern es hier eine entsprechende Gegenleistung gegeben hat, liege auch kein Problem vor. Mit Parteienfinanzierung habe das jedenfalls nichts zu tun.

Dem Landeshauptmann seien zudem "keine Vereine bekannt, die zur Finanzierung von Parteien dienen". Er würde das auch nicht dulden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Gedankenspiele
0
9
Lesenswert?

Ist eigentlich allen klar, dass...

...Doskozil und Gudenus bei verschiedenen Parteien sind/waren und es überhaupt keinen Sinn ergibt, wenn Doskozil parteiübergreifend Tipps für dubiose Machenschaften geben sollte.

Gudenus' Glaubwürdigkeit wurde im letzten Jahr und insbesondere der letzten Woche doch etwas angekratzt.

ronny999
13
5
Lesenswert?

SPÖ

ist ja bei Umgehungen die gleiche Partei, wie jede andere - als BK und Regierungspartei hat sie Österreich ausgenommen, wie eine Weihnachtsgans. Irgendwie hat sie ja ihre Bonzen und Günstlinge versorgen müssen. Nun interessiert die praxisferne Partei der SPÖ niemanden wer - einzige Idee ist es den Kommunismus einzuführen....... da wählen die Leute lieber die FPÖ.

HASENADI
0
8
Lesenswert?

ronny999,...

bitte tun Sie mir das nicht an, "...da wählen die Leute lieber FPÖ..." die Partei der Supersauberen, Ehrlichen, Unbestechlichen, Weltoffenen, Ausgleichenden...?!
Erich Kästner sagte angesichts des heraufdräuenden Nationalsozialismus zu seinen Landsleuten: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr soweit sinken, den Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!

fred4711
0
11
Lesenswert?

im gegensatz zu dir habe ich leider

null Ahnung von Politik.....aber irgendwie habe ich so einige dinge im Hinterkopf.....Details wären zu umfangreich für hier, aher nur 2 stichworte:
Reduzierung der wehrdienstzeit auf 6 Monate...ich durfte noch 9.
so ziemlich alle Verbesserungen für arbeiter und angestellte seit 1945
was dagegen haben die anderen Parteien für den Normalbürger gebracht, besonders blau ….jetzt fällts mir ein:
die richter und Rechtsanwälte waren/ sind super im geschäft

voit60
5
11
Lesenswert?

Genau

Und die arme, sparsame OVP muss seit34 Jahren schauen, dass die Schulden, die ja sicher noch immer vom Kreisky stammen, nicht noch mehr steigen. Wir sind ja so froh, dass es seit 20 Jahren einen schwarzen FM gibt.

Mezgolits
5
5
Lesenswert?

Idee für FPÖ-Verein kam laut Gudenus von Doskozil

Richtig sei, dass jedes Ministerium, "auch darauf angewie-
sen ist, Expertise zuzukaufen und sich beraten zu lassen".
Vielen Dank - ich meine: Leider hat unser Umweltminister-
ium - die falsche Expertise zugekauft und sich FALSCH
beraten lassen. Erfinder Stefan Mezgolits Draßburg

Hardy1
8
12
Lesenswert?

Bei Doskozil.....

....würde mich dies nicht wundern. Wollte er doch seiner Verlobten ungeniert einen super Landes-Job ohne Ausschreibung oder Hearing verschaffen.....

HASENADI
7
34
Lesenswert?

Jetzt ist es heraußen...

Gudenus spricht aus, was ich mir schon immer dachte:
Die FPÖ weiß
- von der SPÖ, wie man über Vereine an Spenden kommt,
- von der KPÖ, wie man das Schwarzgeld am besten anlegt,
- von der ÖVP, was Korruption ist,
- von den NEOS, wie man den Staat an Private verkauft,
- von den Grünen, wie man Grenzen dichtmacht vor Asylverbrechern

Die FPÖ selbst war und ist die Partei der Ehrlichen, Fleißigen, Supersauberen! (und 5 - 10% Hirnlose in diesem Land können den Fehler nicht entdecken) 🙈🙉🙊

crawler
3
4
Lesenswert?

Gottseidank

Ist es heraußen. Wenn es noch im Kopf wäre, brächte es nur starke Kopfschmerzen.

AIRAM123
3
18
Lesenswert?

Na ganz sicher...

... 🙈

Planck
3
26
Lesenswert?

Naja,

da die Politikerkaste in Ihrem eigenen Universum lebt, dort jeder jedem ungeniert die Hand gibt und per Du ist, halte ich es für ziemlich wahrscheinlich, dass die recht ungeniert miteinander reden. Für weniger wahrscheinlich halte ich es, dass der Doskozil den Gudenus deswegen anruft.
Und für noch unwahrscheinlicher halte ich es, dass der Gudenus einen Anruf von wemauchimmer braucht, um hinter Gepflogenheiten anderer Parteien zu steigen.

fans61
18
55
Lesenswert?

Also das Märchen mit Doskozil halte ich für lächerlich....

die FPÖ versucht halt alle in den schwarz-blauen Sumpf mit hinein zu ziehen.

fred4711
11
58
Lesenswert?

da sieht man schön,

wie nett der herr dosko ist....der kümmert sich sogar um das finanzielle wohlergehen der FPÖ.....was wir alles glauben sollen von einer Partei, deren Mitglieder mehr wegen lügereien und sonstigen Tricksereien vor gericht stehen als bei irgendeiner arbeit für das Volk.....befürchte, die werden trotzdem wieder 15% bekommen bei nächsten wahlen…..wirft kein gutes licht auf diese wähler

Peterkarl Moscher
15
47
Lesenswert?

U - Haft

Sofortige U-Haft mit Strache und Konsorten !

schteirischprovessa
34
32
Lesenswert?

An Peterkarl & alle Gründaumen:

Es gibt 3 Gründe für U-Haft:
1) Fluchtgefahr: fällt bei einem, der bei der Wahl in Wien antritt, wohl weg
2) Wiederholungsgefahr: was soll er wiederholen? Aussagen aus Ibiza oder Rechnungen, die die Privatsphäre betreffen, der FPÖ zur Zahlung vorlegen?
3) Verdunkelungsgefahr: was soll er noch verdunkeln? Hat ja eh alles am Handy ungelöscht stehen lassen.

Ich habe nichts mit Strache am Hut, aber auch für ihn haben die gleichen Gesetze zu gelten wie für alle anderen.
Mir graut davor, dass linke Trolle wie ihr in Österreich an die Macht kommen, dann ist es vorbei mit dem Rechtsstaat.

HASENADI
6
8
Lesenswert?

Herr 'vessa,...

jetzt, wo wir die rechtlichen Dinge geklärt hätten, könnten wir uns mit dem zu Recht erbosten @Peterkarl vielleicht darauf einigen, dass für die Niederträchtigkeiten der Ibizapartie eigentlich die Höchststrafe noch zu wenig ist.
Deshalb mein Vorschlag: Die beiden Superhelden und ihre Sympathisanten mit dem nassen Fetzen aus dem Land jagen, (anschließend Grenzen dicht!), oder wir schießen sie gleich auf den Mond!

Planck
13
19
Lesenswert?

Wenn

ein ultrarechter Propagandatroll "linke Trolle" beschimpft, dann hat das was Entzückendes.
Aber vergessen S' net, dass die linken Trolle, als sie Regierungsverantwortung trugen, erst den Sozialstaat geschaffen haben, den ihr jetzt demolieren könnt.
Und dass ihr in Österreich die Corona-Krise bisher relativ gut überstanden habt, liegt ausschließlich daran, dass es eurem Messias noch nicht gelungen ist, das auch zu tun.
Vielleicht ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Ihre "Der-Markt-regelt-alles"-Kapazunder "linxlinxe" Politik machen müssen, weil das der einzige Weg ist, seinen Namen in der Geschichte nicht auf die Grabsteine fremder Leute zu schreiben.
Sie werden daraus natürlich nix lernen, Ihr Messias auch nicht, vielleicht aber wacht das Stimmvieh wenigstens auf diese Weise auf. Indem es nämlich merkt, was passiert und wer unter die Räder kommt, wenn "der Markt (= die Natur)" die Dinge wirklich anfängt, zu regeln.

schteirischprovessa
8
9
Lesenswert?

Wen meinst denn?

Ich zumindest bin ganz weit weg vin ultrarecht.
Aber wenn jemand verlangt, wohl weil es sich um Strache handelt, diesen ohne Verfahren oder einem der Gründe für eine Untersuchungshaft einzusperren, muss er sich die Bezeichnung linker Troll gefallen lassen. Weil er einer ist!

Miraculix11
3
4
Lesenswert?

Natürlich bist Du es

Denn nach der Defintion einiger gibts rechts nimmer. Wer nicht links wählt ist automatisch ultrarechts. Und Du wählst eben nicht links :-)

schteirischprovessa
7
2
Lesenswert?

Dann hast du recht.

Bei den letzten drei mal, die ich gewählt habe, haben meine Stimme 2 x die ÖVP und 1 x die NEOS bekommen.
Also bin ich wohl zwischen rechtsextrem und rechtsradikal einzuordnen.
Auch wenn ich viel Sympathie für die Grünen hege, seit sie unter Kogler nicht wie zuvor das Bestreben, die Kummerl links zu überholen.

Planck
4
5
Lesenswert?

Ja wissen S'

schteirischprovessa
11.09.2019 um 21:45 Uhr
"[...]Habe im Lauf der Jahrzehnte bereits schwarz, türkis, grün, pink und >>> blau <<< gewählt."

Wer derart schmerzbefreit mit antidemokratischem Gedankengut hantiert, wird seine Gründe haben.
Und DASS Sie sie haben, legen Sie jedes Mal dar.

schteirischprovessa
0
2
Lesenswert?

Zumindest bin ich nicht so deppert,

ein ganzes Leben lang rot gewählt zu haben.

Planck
1
0
Lesenswert?

Naja,

Eigenwahrnehmungen sind oft -- aus evolutionsbiologischen Gründen durchaus nachvollziehbar -- ein bisschen behübscht *g

HASENADI
1
0
Lesenswert?

Max @...,

konnte es nicht besser!
Das Archiv ist die Rache des Journalisten...(c) Robert Hochner

Planck
3
4
Lesenswert?

Kein Kommunist

hat jemals behauptet: "Wir sind die neue Mitte."
Und das ist der Hauptunterschied. Linke -- wenn man sie finden sollte, sagen's.
Rechtsextreme existieren nicht. Und Nazis schon gleich gar nicht, die existieren nur grade jetzt nicht, die gab's überhaupt niemals.

Planck
6
8
Lesenswert?

Aber natürlich sind Sie das.

Weit weg von ultrarechts.
Es gibt sowieso keine Ultrarechten in Österreich, nur -- bestenfalls -- besorgte Bürger, die dann schon mal den Kornblumenverein wählen, net wahr?

Ungeachtet dessen hamm S' natürlich recht, was die U-Haftgründe betrifft.
Ultrarechts bleim S' trotz Ihrer Eigenwahrnehmung *g

 
Kommentare 1-26 von 29