Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Lebensgefahr bei Patientin ist gebannt

Zwei Frauen werden weiter intensivmedizinisch betreut, eine ist gestorben. Erste Erkenntnisse zur Ursache werden für kommende Woche erwartet.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel