Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

UntersuchungsausschussWer darf das Ibiza-Video sehen?

Justizministerin Alma Zadic und Innenminister Karl Nehammer wollen heute klären, wie mit dem gesamten Video- und Tonmaterial aus Ibiza zu verfahren ist. Die Abgeordneten werden wohl noch mindestens eine Woche warten müssen.

Justizministerin Alma Zadic
© 
 

Dass die Mitglieder des Ibiza-Untersuchungsausschusses vor Beginn ihrer Befragungen am Donnerstag das gesamte Material zu sehen bekommen, ist unwahrscheinlich. Zuvor müssen noch rechtliche Fragen geklärt werden. Verletzt die Weitergabe des Materials möglicherweise Persönlichkeitsrechte? Könnte die Bekanntmachung die Ermittlungen der Justiz behindern?

Kommentare (25)

Kommentieren
gehtso
1
6
Lesenswert?

Ganz check' ich's nimmer,

der Innenminister fordert von der Justizministerin die Weitergabe des Videos, das SEIN Ministerium hat, und dessen Mitarbeiter die Justiz fünf Wochen nicht über die Beschlagnahme durch das BKA informiert haben.
Und der Herr Gerstl kritisiert schon mal prophylaktisch die WKstA und die Staatsanwaltschaft, dann kann man, falls was aufkommt, das den türkisen nicht passt, später mal behaupten, man habe es eh' schon geahnt, dass bei der Justiz was nicht stimmt!
Der große türkise Messias hat ja schon Vorarbeit in dieser Richtung geleistet, indem er die WKstA schon ins "linke Eck'" gestellt hat.
Und jetzt muss das Video auch noch im Innenministerium "nachbearbeitet" werden!
Sollte nicht das Material 1 zu 1 an die Justiz gehen, die ggf. entscheiden muss, ob Nachbearbeitungen überhaupt notwendig sind?
Hoffentlich wird nicht wieder etwas "irrtümlich" geschreddert!

voit60
4
20
Lesenswert?

Herr Klenk vom Falter

Wie schlecht ist denn die Qualität?

SoundofThunder
2
12
Lesenswert?

😉

Man kann schließlich die Hauptprotagonisten einwandfrei erkennen.Das geht gar nicht!!!

Mein Graz
9
30
Lesenswert?

"Zudem ist laut Innenministerium die Qualität der Aufnahmen so mangelhaft, dass sie einer technischen Bearbeitung bedürfen."

Also das Türkise Ministerium wünscht (und macht) die Nachbearbeitung eines Videos, BEVOR es andere gesehen haben?

Das schreit geradezu "Manipulation"!

Pelikan22
1
3
Lesenswert?

Das nennt man Bananenrepublik!

Ich bin überzeugt, es gelingt bei entsprechender Bearbeitung grade Gurken und Bananen und viereckige Eier zu züchten.

SoundofThunder
4
11
Lesenswert?

Ja

Und Message Control!

voit60
6
25
Lesenswert?

Schreddern

hatten wir ja schon einmal.

Mein Graz
4
12
Lesenswert?

@voit60

Ganz geht ja nicht. Wird wohl nur das übrig bleiben, was die Bearbeiter und deren Auftraggeber wollen.
Es gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung!
🙄😠

voit60
3
7
Lesenswert?

Pech wird nur sein,

dass auch andere Menschen gesehen haben.

Pelikan22
1
1
Lesenswert?

Ach geh!

Da schmiert man a bisserl und alles flutscht wie gehabt!

Mein Graz
4
25
Lesenswert?

Und ich hoffe,

dass der Hersteller Sicherheitskopien erstellt hat, damit es eine Vergleichsmöglichkeit gibt.

wintis_kleine
5
13
Lesenswert?

@ mein graz

Oh Yes!!!
Und viellcht kommt zur nächsten Wahl dann das Video über das Video, dass dereinstens HCS zu Fall brachte im Original an die Öffentlichekeit.
Das wäre erst eine Bombe, wenn die türkise Mannschaft dann in Bedrängnis kommen würde (;-)

herwag
4
1
Lesenswert?

!!!

lässt tal silberstein schon wieder grüßen ?
der wird ja hoffentlich noch für die roten arbeiten

Mein Graz
2
9
Lesenswert?

@wintis_kleine

Da wird Message Control dann sicherlich in Höchstform durchgeführt, bevor so was "passiert"!

Also mach ich mir keine Hoffnungen, auch wenn es schön wäre davon zu träumen.

SoundofThunder
6
28
Lesenswert?

🤔

Sorry dass es nicht in UltraHD aufgenommen wurde! Technisch Nachbearbeitet heißt nichts anderes als Beweisfälschung! Dass die Schwarzen daran interessiert sind ist klar,deren Sponsoren zahlen bekannterweise ja alle. Aber dass die Grünen der Beweisfälschung zustimmen ist wieder eine Enttäuschung für mich und bestätigt dass die Grünen nur mehr das ÖVP-Beiwagerl ist. Nach dieser Beweisfälschung muss das gesamte Video den beiden Journalisten Obermayer und Obermaier zum Vergleich vorgelegt werden damit die die Echtheit des Videos bestätigen.Dass es keine Unterschiede jedweder Art (geschnittene Szenen,andere Sätze usw) gibt. Ich traue der unabhängigen Justiz nicht mehr.

kog1
7
19
Lesenswert?

Nach dem bösen Foul von Zadic

- zumindest aus türkiser Sicht - gibt es jetzt sicher eine äußerst konstruktive Kooperation mit dem Innenministerium...

pesosope
2
2
Lesenswert?

na das ist wieder einmal lustig

der Film muss wegen der schlechten Qualität nachbearbeitet werden, aber genau die Stellen, wo die beiden Du..kö... zur Strecke gebracht werden konnten, sind in Ordnung und glücklicherweise ohne weitere Nachbehandlung brauchbar.
Da kann ich mir sehr gut vorstellen, dass auch die volle Wahrheit ans Tageslicht kommen wird ;-)......oder halt, es kommen ja wieder Wahlen und da braucht man so ein Material, das dann plötzlich auf wundersame Weise und mit neuester Technologie doch noch hergestellt werden konnte

sunny1981
5
58
Lesenswert?

Das Video soll ganz Österreich sehen

Das hat sich auch die Bevölkerung verdient um zu sehen wie es im Hintergrund abgeht

Geerdeter Steirer
1
39
Lesenswert?

Dies ist wirklich ein "muss" @sunny1981 das der Bürger endlich begreift und sieht mit welchen Mitteln und Praktiken da hinterrücks gearbeitet wird!!

!!

Ragnar Lodbrok
1
3
Lesenswert?

Wir wollen Alle das Video sehen!

Es soll jedem selbst überlassen bleiben sich es anschauen zu wollen oder nicht.

der alte M.
4
52
Lesenswert?

Wie bitte?

Die Qualität des Videos ist so schlecht, dass es nachbearbeitet werden muss? Das ist Beweismaterial!

sunny1981
6
46
Lesenswert?

Videos

Nachbearbeiten heißt schwärzen und den Inhalt verschönern und das ist Betrug .
Die Bildqualität ist bei solchen Videos nicht wichtig sondern da gehts um den Inhalt!

beobachter2014
35
23
Lesenswert?

Aufgabe des Nationalrates

Statt sich gemeinsam um die Lösung der auch durch Corona, aber auch durch Klimawandel, Brexit, .... anstehenden Probleme zu kümmern, brennt ein großer Teil der Abgeordneten (Opposition?) darauf, ein über acht Stunden langes Video mit schlechter Qualität von zwei betrunkenen ..... Expolitikern vor 4 Jahren anzuschauen ....
Diese Sorgen (äh Sitzungsgelder) möchte ich haben....

herwag
2
1
Lesenswert?

!!!

bei den echten problemen kann die opposition ja leider aus mangel an kompetenz nicht mitreden - es wäre ein trauerspiel wenn diese schwachstellen nicht abgewählt worden wären

Mein Graz
2
25
Lesenswert?

@beobachter2014

Hast recht.
Das gesamte Videomaterial über ORF aussenden und jeden volljährigen Österreicher dazu verpflichten, sich das Negativbeispiel eines Politikers anzusehen.

Und Strache hat doch bis zum Auftauchen des Videos selbst dafür plädiert, dass das gesamte Material öffentlich gemacht wird - zu seiner "Entlastung".
Nur jetzt, wo es da ist, will er was ganz anderes!