Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusLage weiter stabil: sieben Bundesländer ohne Neuerkrankung

Die jüngsten Neuerkrankungen an Covid-19 traten in Oberösterreich und in Wien auf - in der Bundeshauptstadt wurden 45 der 46 Infektionen registriert.

© APA (Symbolbild)
 

In Österreich ist die Lage bei den aktiv an dem Coronavirus erkrankten Personen weiterhin stabil. In sieben Bundesländern wurde laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) keine Neuinfektion mehr verzeichnet. 45 der 46 neuen Fälle sind in Wien aufgetreten, einer in Oberösterreich.

Insgesamt stieg die Infizierten-Zahl somit 0,3 Prozent auf 16.731. Den 46 Neuinfektionen stehen 73 Neu-Genesene gegenüber. "Dadurch ist die Zahl der aktiv Erkrankten weiter - auf 470 - gesunken, nur mehr 97 müssen in Spitälern behandelt werden, 27 befinden sich auf Intensivstationen", so Anschober. In den vergangenen sieben Tagen sei die Zahl der aktiv Erkrankten in Österreich somit um 41 Prozent gesunken.

3.288 Gesamt-Infektionen in Wien

In Wien lag die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen laut medizinischem Krisenstab der Stadt mit Stand Sonntag, 8.00 Uhr, bei 3.288. Das bedeutet einen Zuwachs von 45 innerhalb der vergangenen 24 Stunden. 28 der neuen Fälle hängen mit familiären Clustern zusammen, 17 wurden bei Firmen-Screenings entdeckt, erläuterte ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) der APA.

Konkret betraffen die positiven Testergebnisse aus den Firmen-Screenings 17 Beschäftigte in zwei Unternehmen - eines davon mit Sitz in Niederösterreich, wo die dortigen Behörden Abstriche gemacht hatten. Dass dort entdeckte positive Fälle trotzdem in der Wiener Statistik aufscheinen, liegt daran, dass die Mitarbeiter ihren Wohnsitz in der Bundeshauptstadt haben. Auskünfte, um welche Betriebe es sich handelt, gab es aus dem Wiener Rathaus nicht.

Erfreulich sei, dass in der Hauptstadt keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus beklagt werden müssen. Die Zahl liegt nach wie vor bei 172. Inzwischen sind 2.855 Covid-19-Erkrankte wieder genesen - um 62 mehr als am Vortag.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren