KlarstellungTreffen mit Freunden und Familie laut Gesundheitsministerium erlaubt

Trotz Ausgangsbeschränkungen sind private Treffen mit Freunden und Familienmitgliedern zulässig. Das wurde vom Gesundheitsministerium am Montag bestätigt. Es wird aber empfohlen, soziale Kontakte zu reduzieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Laut Gesundheitsministerium darf man Freunde und Familie treffen: PK ´SCHRITTWEISE NORMALISIERUNG IM GESUNDHEITSBEREICH´ - BINDER  / ANSCHOBER
Laut Gesundheitsministerium darf man Freunde und Familie treffen © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Das Gesundheitsministerium hat am Montag auf APA-Anfrage klar gestellt, dass private Treffen trotz der seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen zulässig sind. Eine missverständliche Formulierung auf der Homepage des Ministeriums, die ein Verbot von Besuchen bei Familienmitgliedern und Freunden nahelegt, wurde entsprechend korrigiert.

Auf der Homepage des Ministeriums finden sich zahlreiche Fragen und Antworten zu den seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen. Unter anderem findet sich hier die Frage, "Wann enden die Ausgangsbeschränkungen? Wann sind Besuche bei Familienmitgliedern oder Freunden wieder erlaubt?" Die bis Montagvormittag unter dieser Frage stehende Antwort suggerierte, dass derartige Besuche tatsächlich verboten wären. Sie lautete nämlich schlicht: "Die Ausgangsbeschränkungen wurden bis Ende April verlängert. Am Ende des Monats erfolgt eine Evaluierung."

Treffen im privaten Bereich nicht untersagt

Auf APA-Anfrage stellte das Ministerium nun aber klar, dass Treffen im privaten Bereich durch die Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht untersagt werden. "Natürlich ist das kein Verbot", sagte eine Sprecherin. Die Antwort wurde nun um den Hinweis ergänzt, dass die "Verkehrsbeschränkungen" sich auf öffentliche Orte beschränken. "Der private Bereich ist davon nicht umfasst. Es wird allerdings wie bisher empfohlen, soziale Kontakte zu reduzieren und damit ein neuerliches Ansteigen der Infektionszahlen zu verhindern", heißt es nun.

Seit 16. März gilt ein grundsätzliches "Betretungsverbot" für öffentliche Orte. Durch die weit gefassten Ausnahmen ist es allerdings jedermann erlaubt, sich auch ohne Angabe von Gründen im Freien aufzuhalten, wenn er das alleine oder mit seinen Mitbewohnern tut und dabei einen Abstand von mindestens einem Meter zu anderen Personen einhält. Für private Treffen gelten diese Einschränkungen nicht. Die Beschränkungen laufen mit Ende April aus. Einen Plan für die weitere Vorgehensweise ab Mai will die Regierung am morgigen Dienstag vorstellen.

Kommentare (99+)
schadstoffarm
8
59
Lesenswert?

Wie passt da der ostererlass?

Da wurde ja explizit ein familienbesuch "verboten".

radisoft
14
7
Lesenswert?

Den gab es doch nicht, wurde ja nur diskutiert...

Gerade die Diskussion um diesen Ostererlass hätte noch mehr Licht in die Sache bringen sollen. Denn spätestens nach der breitgetretenen Diskussion um die "verbotene" Osterjause im Familienkreis klar, dass die Regeln nur für den öffentlichen Raum und nicht für private Häuser und Wohnungen gelten...

Mein Graz
2
7
Lesenswert?

@radisoft

Es gab ihn. Er wurde vor Inkrafttreten zurückgezogen.

wollanig
1
1
Lesenswert?

Hast

ihn gesehen?

Mein Graz
3
12
Lesenswert?

@schadstoffarm

Der wurde ja abgeschafft, bevor er in Kraft treten konnte. Die Herrschaften wissen also doch, was sie tun!

schadstoffarm
0
14
Lesenswert?

Schlampig ausgedrückt

Durch die rücknahme des "ostererlasses" wurde ein Verbot suggeriert. Und umgekehrt, durch den "osterlass" eine Ausnahme des verbots suggeriert.

FerdinandBerger
9
39
Lesenswert?

Haha, besser als die Ischglgroteske!

Bitte nicht weitersagen, sonst sind wir schon wieder europaweit die Lachnummer. Wenn der Kanzler und sein Reichsmarschall heute Abend wieder aus dem Fernseher grinsen und sagen, wie unendlich dankbar und stolz er ist, muss ich leider das Gerät leider aus dem Fenster schmeissen..

derhannes
30
18
Lesenswert?

Schuld, Schuld, Schuld

Schön, dass in Österreich an allem immer die Regierung schuld ist. Deswegen wählen wir so oft :-)

Mein Graz
9
25
Lesenswert?

@derhannes

Wer ist denn da schuld, wenn nicht die Regierung?
Wer hat denn da so schwammig formuliert, dass jetzt plötzlich doch erlaubt ist, was man als Durchschnittsbürger (nicht als Jurist!) als verboten annehmen musste?

Wars eppa die Opposition? Oder die Roten? Oder die Gewerkschaftler?
oder, oder, oder...

wollanig
1
0
Lesenswert?

Dachte meinGraz

Kann wenigstens Gesetze lesen.

Miraculix11
16
9
Lesenswert?

Das war nie schwammig formunliert

Es steht alles nachzulesen in den Verordnungen. Aber Regierung hat ausgenützt dass die Leute zu faul zum Lesen sind. Die Kl. Z. hat ja extra vor einigen Tagen klargestellt was nie verboten war. Aber das haben viele auch nicht gelesen :-)

Lodengrün
12
62
Lesenswert?

Im Kaufmannsjargon

wäre das eine arglistige Täuschung. Und da lasse ich mir nicht noch einmal einreden die Leute hätten es sonst nicht kapiert.

Bergr
5
73
Lesenswert?

Aha

War somit alles erlaubt und nichts verboten. Dies hat aber bei den Aussagen unserer Politiker ganz anders geklungen. Scheinbar habe ich alles falsch verstanden!

Leitner1955
0
18
Lesenswert?

Missverständnis?

Ich bin neugierig wie die Opposition darauf reagiert. Anscheinend haben auch die anderen Politiker den Erlass nicht richtig verstanden, oder irre ich mich?

Bobby_01
6
29
Lesenswert?

Bergr

Ich habe es auch so- also falsch verstanden. Ganz richtig ticken die nicht mehr.

fans61
36
46
Lesenswert?

Ich glaube schön langsam, dass wir

diese Bundesregierung schnell abwählen müssen.

Balrog206
5
2
Lesenswert?

Fans

Bitte um Alternativen ! Aber wenn’s rot net is b dir befürchte ich ...

fans61
0
7
Lesenswert?

Wechselwähler...

Balrog 206 - ich kann dich beruhigen.

kochcch
21
51
Lesenswert?

jetzt wird´s skuril

...was sich da nicht alles Menschen von der Polizei haben anhören müssen, bzw. an Strafen ausgesprochen wurden...... .
Aber unserem BK ist das Recht ja eh wurscht, Umfragewerte sind wichtig......
Kogler hat ja im ZIB Interview seine Resignation zum Ausdruck gebracht.....

hakre
28
8
Lesenswert?

!

Was hast du gegen kurz?

jorg
21
39
Lesenswert?

Kurz beugt das Recht

.....und das ist kriminell!!!

radisoft
10
1
Lesenswert?

Er hat...

... doch nur so getan als ob. Darüber regen sich jetzt alle auf.

Mein Graz
14
63
Lesenswert?

Wer hat da wohl jetzt Druck gemacht?

War das eine Corona-Pool-Party-Gesellschaft, die jetzt diese Kehrtwendung veranlasst hat?

Wochenlang erzählt uns die Regierung, dass jede Art von Treffen verboten, zumindest aber unerwünscht ist. Jetzt, wo die Beschränkungen fallen und die Fälle von "Geschäftsbesprechungen" mit anschließendem "Sprung in den Privatpool" zunehmen wird uns plötzlich weis gemacht, dass wir das sowieso hätten tun dürfen?

Apulio
11
49
Lesenswert?

Im Nachhinein kommt die Klarstellung,

die werden immer unglaubwürdiger, hätte ich von den Grünen nicht geglaubt.

mosaik53
49
76
Lesenswert?

bitte was?????

Jetzt hätte ich meine Kinder und mein kleines Enkelkind doch sehen können??
NIEMAND kann mir die Zeit zurückbringen, was ich an der Entwicklung meiner kleinen jetzt 7 Monate alten Enkelin versäumt hab....
und die sterbenden Angehörigen hätten doch nicht einsam sterben müssen, ohne ihre Lieben noch einmal zu sehen??????
Herr Anschober und Herr Kurz... treten sie zurück!!!!!!
Ich finde keine Worte mehr..........

wintis_kleine
12
11
Lesenswert?

@mosaik

Ich verstehe ihre Frustration und lese auch den Zorn in ihren Zeilen. Alleine auch wir handhaben es so, dass wir unsere Eltern nur aus der Distanz sahen und auch noch weiter sehen.
Weil wir stehen in einem Erwerbsprozess, in dem wir täglich uns mit der Krankheit anstecken könnten und schon alleine aufgrund des Willens, dass wir unsere Eltern und die Großeltern unserer Kinder noch länger bei uns haben wollen, sehen wir uns jetzt nur aus der Distanz.
Und trotzdem hoffen wir, dass wir unserer Eltern bald wieder einmal in den Arm nehmen können und meiner Meinung nach können wir das um so eher tun, wenn wir durch unser aller Verzicht die Ansteckungsrate so niedrig wie möglich halten - zumindest so lange, bis es eine geeignete medizinische Gegenmaßnahme gibt.
Und ich will hier keine Lanze für den einen oder anderen Politiker brechen, aber ich bin froh , dass wir diese Art der Regierungszusammensetzung haben, auch wenn nicht immer alles ohne Brösel verläuft.

carlottina22
11
22
Lesenswert?

Ihr Beitrag

wird vielen aus der Seele sprechen, vor allem Menschen, die noch nicht jegliches Gefühl für ihre Mitmenschen verloren haben im Gegensatz zu jenen, die hier den Daumen nach unten richten.

Lodengrün
21
16
Lesenswert?

Können Sie sich die Minusstriche erklären?

Da gibt es doch tatsächlich jemanden der sich gegen das von Ihnen Geschriebene stellt.

mosaik53
23
20
Lesenswert?

Daumen runter bitte melden!!!

Wer drückt hier rot ? Versteh ich nicht...

heku49
2
10
Lesenswert?

Daran stirbt doch niemand.....

oder?

ber
5
47
Lesenswert?

Aha,

das heißt doch, dass die sogenannten "Corona-Parties", unmöglicher Name nebenbei bemerkt, in privaten Räumlichkeiten nie illegal waren.

zlatorog
10
88
Lesenswert?

Besuche bei Freunden waren also immer schon erlaubt?!

Das ist keine Klarstellung, sondern eine Kehrtwendung! Ich fühle mich verarscht!

Lodengrün
6
68
Lesenswert?

Im Klartext

man hätte die Oma und Opa stets besuchen dürfen. Es war nicht empfohlen was verständlich ist, verboten war es aber nicht. Habe ich da nun etwas missverstanden?

redbull
0
16
Lesenswert?

Sie sehen das richtig

Ich glaube, es geht einfach nur um den Gesetzestext bzw. eventuelle Bestrafungen. Es war nicht strafbar, seine Freunde zu treffen. Sinnvoll war aber, es zu unterlassen.

carlottina22
6
39
Lesenswert?

Und die Mama,

den Papa, den Poldionkel und die Gustitant. Hast Du schon richtig verstanden.....
Nur hat man uns wieder einmal nicht zugetraut, dies mit klarem Menschenverstand selbst zu entscheiden. Also wird suggeriert, es sei verboten und alle bleiben brav zu Hause und strapazieren ihre Nerven und Telefonrechnungen.
Und bevor jetzt vpm viele der große Aufschrei kommt, dass die Menschen es sonst nicht verstanden hätten, bitten nicht. Ich kann es einfach nicht fassen, für wie dumm die Herde hingestellt wird und dagegen gibt es scheints auch keine Herdenimmunität.

lombok
16
64
Lesenswert?

Kluge Taktik der Regierung!

5 Wochen verspätet kommt eine Klarstellung, dass das alles nie so gemeint war.

Ich finde es wirklich interessant, wie unsere Regierung arbeitet, um das Volk zu sensibilisieren. Und das meine ich nicht zynisch!

Ich bleibe weiterhin noch daheim und gebe dem Virus bestmöglich keine Chance!

cervus
2
7
Lesenswert?

und bei der nächsten Grippewelle

bleiben sie hoffentlich auch schön daheim..
zu Tode gefürchtet ist auch gestorben. Viren und Bakterien umgeben uns seit wir diesen Planeten betreten haben, ein intaktes Immunsystem und ein hoher VItamin D Spiegel ist wichtig um gegen die diversen Bedrohungen gewappnet zu sein.

Kommentare 226-262 von 262