Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bei FPÖ BurgenlandZwei Parteiaustritte: Post am Hitler-Geburtstag von Eiernockerln

Ein Parteimitglied postete am Hitler-Geburtstag ein Foto von Eiernockerln.

© APA
 

In der FPÖ Burgenland ist es am Dienstag aufgrund von Facebook-Postings zu zwei Parteiaustritten gekommen, teilte der stellvertretende Landesparteiobmann Alexander Petschnig mit. Eines der ausgetretenen Mitglieder hatte am Hitler-Geburtstag ein Foto von Eiernockerln mit grünem Salat gepostet, ein weiteres hatte den Beitrag kommentiert.

Das Posting, das an Adolf Hitlers Geburtstag dessen angebliche Lieblingsspeise zeigte, sorgte auf Social Media für Aufregung. Die beiden FPÖ-Mitglieder werden nun "ihre schriftlichen Austrittserklärungen umgehend an die Landesgeschäftsstelle der FPÖ Burgenland übermitteln", betonte Petschnig.

Screenshot des Posts ©

Kommentare (28)

Kommentieren
mobile49
6
25
Lesenswert?

jetzt weiß ich

warum es bei uns nie diese speise gab und mein vater sie geradezu verabscheute

rouge
9
27
Lesenswert?

Stammtisch

Wenn die beiden Individuen sich schon nicht genieren, diesen Schmarrn (Verzeihung: Eiernockerl) auf Facebook zu stellen, dann kann man sich gut vorstellen, was sie am Stammtisch von sich geben.

samro
2
9
Lesenswert?

stammtisch

geh warum so pessimistisch?
sicher nur das (koch)rezept davon. :)

satiricus
6
25
Lesenswert?

Was kannst erwarten...

.... von Leuten, deren IQ nicht viel höher sein dürfte als die morgendliche Lufttemperatur?
Naja - der HC wird sich höchstwahrscheinlich über den Zugang zweier Leuchten in seiner neuen Partei freun.
Was ich bedenklich finde: dass eine der Personen mit diesem 'komischen' Gedankengut als Polizist mit einer Waffe unterwegs sein darf......

cendrole
57
38
Lesenswert?

Was soll das?

Mit solchen Berichten werden nur Codes, die so gut wie niemand kennt, wieder bekannt und wichtig gemacht. Völlig sinnlos und kontraproduktiv. Fast schon eine Einladung zur Wiederbetätigung. Es würde mich nicht wundern, wenn jetzt irgendwer ein Verbot für Eiernockerl in öffentlichen Lokalen fordert.

Ich habe im vergangenen Sommer ein Lammkotelett gepostet. Hoffentlich war das nicht auch ein geheimer Code, der mir Probleme einbringt!!!

Pelikan22
4
6
Lesenswert?

Das Lamm ist unverfänglich, doch ...

wennst a Schaf oder an Esel postet hättest, dann hättest bei gewisse Baum- oder Wollfreunden wahrscheinlich a Erdbeben ausglöst!

Mein Graz
10
25
Lesenswert?

@cendrole

Ist dein Posting eine Einladung, Codes die nicht nur in der Szene bekannt sind und damit Wiederbetätigung einfach zu übersehen oder gar zu verleugnen?

Für mich klingt das schon sehr danach.

cendrole
0
2
Lesenswert?

...

Nein, nicht ignorieren, aber auch nicht groß darüber berichten. Es ist ein ganz anderes Thema, aber dasselbe Prinzip: Über Selbstmorde wird auch nicht berichtet, weil „Nachahmer“ befürchtet werden...

Lodengrün
9
51
Lesenswert?

Da sieht

man über welch spezielles Wissen diese Bläulinge verfügen. Da muss man sich schon näher befassen und wenn man dann an seinem Geburtstag auch noch postet geht das über das Interesse wohl in Richtung Zuneigung. Und da könnte man noch sehr viele von ihnen zu einem Wissensquiz über diesen Mann schicken

samro
3
12
Lesenswert?

zuneigung

das mit dem geburtstag war sicher purer zufall.
ein einzelfall datum.

manfred130366
5
23
Lesenswert?

Eine Abscheulichkeit

und schärfstens zu verurteilen! Ein Parteiaustritt ist als "Strafe" lächerlich. Allerdings würde ich die kulinarischen Vorlieben des Herrn H. nicht als "Spezialwissen" bezeichnen..

Lodengrün
3
10
Lesenswert?

Doch Manfred

denn das, was wirklich so banal ist, weiß niemand der nicht wirklich in die Tiefe geht. Den Schäfer, den Vegetarier kennt man. Sie wissen auch sicher über welchen sexuellen Defekt dieser Mann litt, kommen aber nicht auf die Idee das dies die Ursache seines verrückten geistigen Verhaltens gewesen sein könnte.

limbo17
7
5
Lesenswert?

Das mit diesem

Defekt wissen sie vielleicht!
Ich nicht! Ist mir aber auch egal!
Alle diesen Rechten und auch Linken Spinner sind einfach nur idiotisch!

Lilithwashere
8
34
Lesenswert?

Austritt gut und schön

Gibt es auch dienstrechtliche Konsequenzen?

satiricus
4
16
Lesenswert?

@ Lilith.....:

Konsequenzen? Die hätte es wohl nur gegeben, wenn noch der kleine Gaulreiter unser Innenminister wäre - der hätte diesen Kandidaten höchstwahrscheinlich befördert :-)

Ba.Ge.
73
38
Lesenswert?

So schlimm?

Ich hätte ohne dem Hinweis der kleinen Zeitung nicht gewusst, was Hitlers Lieblingsspeise war 🤔
Und in besagtem Post erkenne ich keine Hinweise... Versteh das Problem nicht ganz.

Lodengrün
7
21
Lesenswert?

Das ist

doch ihr Code, wie andere auch. Sollen sie eine Aufnahme vom Salzberg reinstellen?

Mein Graz
4
34
Lesenswert?

@Ba.Ge.

Das Profil dieses Herrn Polizisten kann man sich jetzt nicht mehr ansehen.
Ich habe mir allerdings die Kommentare zu den Postings des Betreffenden durchgelesen, und wenn man der überwiegenden Meinung Glauben schenkt (was ich tue) waren es nicht nur die Eiernockerln, die eindeutig auf die Gesinnung dieses Herren hinweist.

schmelzer131
8
32
Lesenswert?

Ba.Ge.

Haben sie die Schrecken von Juden Verfolgung , KZ, Weltkrieg ,
Leid und Not, vergessen oder verdrängt!

styriafoto
13
49
Lesenswert?

ganz klare Absicht erkennbar

und auch wenn Sie es jetzt nicht wussten, es ist allgemein bekannt und unter den Extremrechten immer wieder erwähnt - gleich wie bestimmte Zahlen- und Buchstabencodes.

hgw22
7
31
Lesenswert?

Sie treten sofort zurück???

Haben sie etwa schon eine Einladung vom Ibiza-Heinz?

Mein Graz
11
45
Lesenswert?

Gleich zwei "Einzelfälle" auf ein Mal?

Ich wäre für eine Umbenennung der Partei in EFPÖ.

harri156
11
57
Lesenswert?

Noch anzufügen:

Einer der Herren ist Polizist!

Mein Graz
10
37
Lesenswert?

@harri156

Und der zweite FPÖ-Ersatzgemeinderat in Wimpassing...

schmelzer131
18
76
Lesenswert?

Braun!

Bei der FPÖ fällt mir nur eine Farbe ein, "BRAUN"

scionescio
11
103
Lesenswert?

Wie tief muss das Gedankengut verwurzelt sein oder wie dumm muss man sein, dass man diesen Reflex nicht unterdrücken kann?

Auf alle Fälle kein Ruhmesblatt für die Partei der Einzelfälle!

 
Kommentare 1-26 von 28