AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona-Maßnahmen1.189 polizeiliche Anzeigen an einem einzigen Tag

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) hat am Sonntag bekräftigt, dass die Polizei mit der nötigen Härte Verstöße gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz ahndet. Zum Beleg dafür verwies er auf 1.189 Anzeigen, die allein am Samstag bundesweit erstattet wurden. Bei den Betroffenen habe es sich hauptsächlich um Personen gehandelt, die im Freien den angeordneten Mindestabstand von einem Meter nicht einhielten.

Die Polizei kontrollierte am Wochenende verstärkt. © (c) forma82 - stock.adobe.com
 

Zu Corona-Partys und Spuck-Attacken komme es "Gott sei Dank nur vereinzelt", stellte Nehammer fest. Mit Abstand die meisten Anzeigen gab es laut Innenministerium mit 529 in Wien. Auf den Plätzen folgten Tirol (258), Oberösterreich (109) und die Steiermark (108). Am Wenigsten zu beanstanden gab es im Burgenland (13) und in Vorarlberg (5).

Seit Inkrafttreten der Regelungen, die das Ausbreiten von SARS-CoV-2- verhindern sollen, wurden österreichweit 16.400 Anzeigen erstattet. Für Vergehen drohen Geldbußen von bis zu 3.600 Euro. "Die Anordnungen haben den einzigen Zweck, Leben zu retten", betonte Nehammer. Es gehe darum, "die Infektionskette zu durchbrechen". Er appellierte daher an die Bevölkerung, bei Spaziergängen im Freien weiter den Sicherheitsabstand einzuhalten und nur nach draußen zu gehen, wenn es absolut notwendig ist. Man müsse "durchhalten", um "nicht zu riskieren, dass es eine gegenläufige Entwicklung gibt", meinte Nehammer unter Verweis auf die rückläufigen aktiven Covid-19-Fälle.

Der Regierung sei bewusst, dass die Ausgangsbeschränkungen vor allem angesichts der bevorstehenden Osterfeiertage eine Herausforderung darstellen. "Ich bin auch Familienvater", sagte Nehammer. Ostern sei in seiner Familie immer groß und generationenübergreifend gefeiert worden. Das sei heute anders: "Ostereier suchen, das geht heuer nicht."

Bei der Durchsetzung der Anordnungen zum Schutz vor einer Weiterverbreitung des Coronavirus erlebe die Polizei "viel Gewalt", berichtete Nehammer. Es gebe "zum Teil dramatische Einsätze", oft sei seitens Uneinsichtiger reichliche Aggression im Spiel. 137 Polizeibeamte hätten sich seit Ausbruch der Pandemie mit SARS-CoV-2 infiziert, rund 700 befänden sich als direkte Kontaktpersonen in häuslicher Isolation, erklärte Nehammer.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GordonKelz
76
18
Lesenswert?

ES GIBT WENIG BIS KEINE.....

...Einnahmen aus Verstößen im Straßenverkehr....irgendwo muss dringend
Geld herein!!
Gordon Kelz

Antworten
joektn
5
42
Lesenswert?

🙄

Setz bitte deinen Aluhut ab. Danke

Antworten
Mockingjay1
24
44
Lesenswert?

Ich verstehe das jetzt nicht...

Wenn ich im Kreis meiner Familie (Mama, Papa, 2 Kinder) im Garten bin oder in einem Waldstück (weit entfernt von anderen), warum sollen die Kinder keine Osternesterl suchen gehen? Ich bin ja im Prinzip Tag und Nacht mit den Meinen zusammen???
Oder: wenn ein Ehepaar miteinander eine Runde spazieren geht - ohne Kontakt mit anderen - warum soll das verboten sein? Ich bin ja nicht in Quarantäne!!!
Bin gestern beim Spazierengehen einem ortsansässigen Polizisten (zivil) und seiner Frau begegnet - völlig normale Begegnung, auch mit kurzem Gespräch (natürlich mit gebührendem Abstand - mehr als 3 Meter). Also, da wird im Augenblick schon bei einigen übers Ziel hinausgeschossen... Tut mir leid!

Antworten
Carlo62
1
10
Lesenswert?

Mit Deinen Familienangehörigen,

mit denen Du im selben Haushalt lebst, darfst Du spaziern gehen und auch den Mindstabstand unterschreiten. Du darfst also ein Kind auch tragen usw. Du darfst nur nicht den Mindestabstand zu anderen Menschen, auch nicht zu Familenangehörigen, unterschreiten die NICHT in Deinem eigenen Haushalt leben. Ausnahme: die notwendige Pflege, z.B. eines Elternteils, das in einer anderen Wohnung lebt, ist erlaubt. Auch das Osternesterl suchen im eigenen Garten ist erlaubt, wo hast Du das her, dass das verboten sein soll? Wenn Du ein kleines Waldstück zu Fuß erreichen kannst und dort die Nester verstecken kannst, ist auch das kein Problem. Man soll nur nicht in Gruppen im Park zusammen kommen oder ähnlich. Ist das so schwer zu verstehen?

Antworten
Mockingjay1
18
13
Lesenswert?

Die Rotstrichler finde ich interessant!

Wo ist das Problem für Sie?

Antworten
joektn
2
25
Lesenswert?

😉

Spazieren gehen usw ist ja auch nicht verboten außer eine Gemeinde stellt ein gewisses Gebiet unter Quarantäne wie es zb in Tirol der Fall war. Da darfst dann nur mehr zum arbeiten (mit Nachweis) oder einkaufen raus und musst in deiner Gemeinde verbleiben.

Antworten
Mockingjay1
7
19
Lesenswert?

Ist mir schon klar!

Doch ich bemerke, dass viele rundherum sehr verunsichert sind und ganz merkwürdige Verhaltensweisen an den Tag legen... Und ich denke, dass Abstand halten eine gute Maßnahme ist, aber viele meinen, sie müssten sich total isolieren...

Antworten
joektn
0
1
Lesenswert?

Das viele verunsichert sind...

Liegt vielleicht daran, dass sich niemand mehr selbst umfassend informiert sondern lieber das glaubt, was man irgendwo mal gehört hat, in den sozialen Netzwerken gelesen hat (von irgendjemanden gepostet) usw. Leider haben wir es verlernt etwas kritisch zu hinterfragen oder sich selbst dafür zu interessieren. Es gibt vermutlich deutlich mehr Fake News zu dem Thema im Netz als Fakten. Selbst offizielle Quellen werden heut oft angezweifelt nach dem Prinzip "ich glaub dem Staat bzw Politik kein Wort".

Antworten
voit60
52
8
Lesenswert?

habe ein Video gesehen

wo auf der Donauinsel ein Fußgeher, der mit seinem Hund (ohne Leine) alleine abseits unterwegs war, und von Polizisten verfolgt wurde, und dann mit gezogener Pistole !!!!!!!!! in Schach gehalten wurde, und dabei seine Personalien aufgenommen wurden.

Antworten
joektn
0
34
Lesenswert?

Fake News

Da bist du ja brav Fake News aufgesessen. Das (gekürzte) Video gibt es und auch der Einsatz ist echt, nur war das lang vor Corona und hatte damit gar nix zu tun. Der Einsatz selbst wurde sogar durch die Bodycams der Polizisten aufgenommen wie die Polizei auf Twitter heut erklärt hat. Der Hundebesitzer hat den tobenden Hund auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht angeleint und wurde zunehmend aggressiver, daher hat ein Beamter auch die Waffe gezogen.

Antworten
wischi_waschi
3
0
Lesenswert?

joektn

Wer sagt den das , das dies ein Fake News ist.
Na , ja von den Staatsmedien. Ich, bin Großteils auf Seite der Polezisten.
Aber , dieses Wochenende und das ist kein Fake , wurde mir auch ein bisschen schwindlig, wen die Polizei auf einen Kinderspielplatz kommt.
Nein, das ist mir leider zu übertrieben und hörens mir jetzt auf , das muss eben sein.
Jeder halbwegs mit Hirn ausgestatteter Mensch, weiß sich zu verhalten.
Da brauche ich sicher keine Regeln der Polizei und schon gar nicht mit einer Waffe.

Antworten
Mein Graz
0
0
Lesenswert?

@wischi_waschi

Das Video stammt vom 10. März, also m.W. BEVOR die Ausgangsbeschränkungen in Kraft getreten sind. Der Polizist zog die Waffe um Schutz vor dem Hund, da dieser nicht angeleint war.

Und dir ist hoffentlich klar, dass Kinderspielplätze derzeit ALLE gesperrt sind. Wenn da also die Polizei im Einsatz war hat sich jemand nicht an diese Sperre gehalten.

Antworten
MIB
11
23
Lesenswert?

..

Naja, er hat gegen die Leinenpflicht verstoßen. ;-)

Antworten
BRDVKS
9
7
Lesenswert?

Hoffentlich

hatten sie Klopapier mit😂😂😂

Antworten
schuwo
0
1
Lesenswert?

BRDVKS

Dann nennt man das Bestechungspapier 😂😂😂

Antworten
Mockingjay1
9
8
Lesenswert?

Sehr merkwürdig!

Aber das kann meiner Meinung nach der einzige Grund sein...

Antworten
CWM61
31
44
Lesenswert?

Bestrafen um jeden Preis

Herr Bundesminister wie passt denn Ihre Aussage über mindestens Abstand mit folgenden zusammen?
Ein Ehepaar aus Kärnten wurde gestern im Bereich vom Forstsee beim spazieren von zwei Polizeibeamten kontrolliert und mit je € 100 bestraft weil sie aus Klagenfurt waren! Der Grund dahin zu fahren war genau das man in Klagenfurt unter Umständen in beträngnis kommen könnte und den 1 Meter Abstand nicht einhalten hätte können. Dieses Ehepaar war wohlgemerkt alleine unterwegs also wurde der Mintesabstand mehr als eingehalten! Sind wohl mehr als übereifrige Beamten gewesen die anscheinend als Geldeintreiber für den Staat tätig sind……

Antworten
scaramango
7
21
Lesenswert?

Ganz einfach!

Mann/Frau sollen und dürfen nunmal nicht kreuz und quer durch die Gegend fahren um irgendwo spazieren zu gehen, nur weil es nett und schön ist.
Kurze Spaziergänge in der häuslichen Umgebung sind gestattet, nicht mehr derzeit.

Antworten
schuwo
0
1
Lesenswert?

scaramango

Falsch. Man darf auch mit dem Auto rausfahren um Sport zu betreiben. Ich hab mich erkundigt und ich darf zum fischen an den Stausee fahren denn da ist im Umkreis von 200 mtr kein Mensch.

Antworten
CWM61
9
20
Lesenswert?

Danke

Danke Deiner Worte, welche es sehr genau treffen!!!

Antworten
Irgendeiner
23
5
Lesenswert?

Ich finds schön, daß Du mit Dir per Du

bist,Nickprobleme? Ts, ts, ts, ,was es hier nicht alles gibt.

Antworten
Irgendeiner
7
1
Lesenswert?

An dieser Stelle fehlt ein scheuer Vogel

der regelmäßig mit meiner Antwort entfleucht,dabei soll die Gruppe der Pelikane
zumindest an Land eher behäbig sein,man lacht.

Antworten
CWM61
2
1
Lesenswert?

Schlaumeier

Wohl einer von den ganz schlauen!?
Aber auch zu deinem Verständnis: die Antwort war für lizhard75 Antwort....

Antworten
Irgendeiner
8
1
Lesenswert?

Dein Posting steht aber woanders

und später, und die Möglichkeit die ich wie ich jetzt weiß gibt,ginge nur wenn wer ausgerechnet mit deinem kurzen Posting der Zustimmung sehr böse war,was ich mir nicht vorstellen kann,aber das kannst Du mit der Redaktion klären.

Antworten
lizard75
29
28
Lesenswert?

Laut Innenminister darf man sich überall zu Freizeitzwecken bewegen

Die Realität sieht anders aus - auch weil mangels klarer Regeln die Polizei mit Willkür agiert.
In einer Demokratie würden diese Polizisten abgemahnt werden, aber wir alle wussten schon vor Corona: die Polizei genießt bei uns Freiheiten, die man sonst nur aus fragwürdigen Ländern kennt. Ein Armutszeugnis!

Antworten
Mockingjay1
0
12
Lesenswert?

Ja, Sie haben recht!

Ich habe mir den Gesetzestext jetzt durchgelesen!
Ich (und meine Haushaltsmitglieder) dürfen hinausgehen, spazieren gehen - solange der vorgeschriebene Abstand zu Haushaltsfremden eingehalten wird!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 38