Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Fall Ischgl: Staatsanwaltschaft Innsbruck leitete Ermittlungen ein

Wegen des Verdachts der fahrlässigen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten.Auch Verbraucherschutz erstattete Anzeige. Vertreter beider Parteien forderten zuvor unabhängige Expertenkommission, die den Fall unversuchen soll.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel