Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ein Jahr nach ÜberfallHinter dicken Klostermauern herrscht das Schweigen

Am 28. Dezember jährt sich der brutale Überfall auf sechs Wiener Ordensbrüder. Doch auch ein Jahr danach gibt die Tat noch immer Rätsel auf.

Großeinsatz nach dem Überfall auf Wiener Kirche © APA/HANS PUNZ
 

Es war ein Überfall, wie es ihn in dieser Form in Österreich zuvor noch nicht gegeben hat. Der Tatort: die Klosterkirche Maria Immaculata in Strebersdorf (Wien-Floridsdorf). Die Opfer: sechs Ordensbrüder im Alter zwischen 58 und 67 Jahren. Der Tatzeitpunkt: der Nachmittag des Unschuldige-Kinder-Tages unmittelbar nach Weihnachten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.