AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Baustelle am Flughafen Wien Zwei Arbeiter stürzten rund zehn Meter ab

Bei Arbeiten an einem Lüftungsschacht stürzte eine Holzkonstruktion plötzlich ein. Beide Arbeiter wurden schwer verletzt.

Sujetbild © 
 

Bei den beiden Männern, die am Dienstag bei Tätigkeiten im "Office Park" am Flughafen Wien in Schwechat verletzt wurden, handelt es sich um einen 41-jährigen Ungarn und einen 49-Jährigen aus Wien-Penzing. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch stürzte das Duo rund zehn Meter ab und landete auf einem Betonboden. Bei einem weiteren Arbeitsunfall im Bezirk Neunkirchen erlitt ein 50-Jähriger Blessuren.

Holzkonstruktion brach ein

Laut Exekutive führten der 41-Jährige und der 49-Jährige Arbeiten an einem Lüftungsschacht im "Office Park 4" durch, als aus bisher unbekannter Ursache eine Holzkonstruktion in die Brüche ging. Die beiden Arbeiter, die sich auf einer Leiter befanden, konnten den Absturz nicht verhindern.

Die Männer erlitten nach Angaben des ÖAMTC schwere Blessuren. Der Wiener wurde durch "Christophorus 3" in das Landesklinikum Mödling geflogen, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung. Sein jüngerer Kollege wurde vom Notarzthubschrauber "Christophorus 7" in das UKH Wien-Meidling transportiert.

Auch in Breitenau am Steinfelde (Bezirk Neunkirchen) ereignete sich am Dienstagnachmittag ein folgenschwerer Arbeitsunfall. Bei Tätigkeiten auf einem Firmenareal fiel einem 50 Jahre alten Ungarn ein Hammer seines Kollegen auf den Kopf. Der Verletzte wurde nach der Versorgung an Ort und Stelle in das Landesklinikum Neunkirchen eingeliefert. Das Arbeitsinspektorat wurde laut Exekutive über diesen Vorfall und jenen in Schwechat in Kenntnis gesetzt.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren