Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

''Menschenunwürdig''Drogerie-Mitarbeiter dürfen während Arbeit nicht trinken

Während der Arbeitszeit ist es Angestellten einer österreichweiten Drogeriekette verboten zu trinken. Das sei menschenunwürdig, so die Kritik der Gewerkschaft der Privatangestellten.

Sujetbild © Stockfotos-MG - stock.adobe.com
 

Essen und Trinken ist in einer österreichweiten Drogeriekette für die Angestellten verboten. Die Rede ist von Wasser und nicht etwa Alkohol. Das Trinken sei laut Betriebsordnung nur in den Pausen erlaubt, berichtet der ORF online. "In der Betriebsordnung steht, dass das Trinken nur in den Pausen erlaubt ist. Trinken ist aber dringend notwendig, und deshalb ist das ganz klar sittenwidrig“, wird Jutta Brandhuber, die Geschäftsführerin der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) in Kärnten in dem Bericht zitiert.

"Menschenunwürdig"

„Die gestern in Kärnten bekannt gewordenen Passagen einer Betriebsordnung in einem Drogeriemarkt kann man nur unter die Kategorie menschenunwürdig fassen“, meint auch die Vorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), Barbara Teiber. Der GPA-djp liege eine Betriebsordnung vor, die es den Beschäftigten untersage, während der Arbeitszeit zu trinken. Auch das Kauen von Kaugummis wird untersagt. Ebenso würden die Beschäftigten dazu aufgefordert, Arztbesuche grundsätzlich in die Freizeit zu verlegen.

„Diese Bestimmungen sind eindeutig sittenwidrig und wir werden an die Geschäftsführung des Unternehmens herantreten und sie auffordern, diese Betriebsordnung, die Teil des Arbeitsvertrages ist, zurück zu nehmen", so Treiber. Der Fall zeige einmal mehr auf, wie wichtig Betriebsräte heute in Unternehmen sind, die solche Betriebsordnungen bzw. Dienstverträge erst gar nicht zulassen würden.

Die Gewerkschaft hat bereits mit der Geschäftsführung Kontakt aufgenommen. "Uns wurde zugesagt, dass die Betriebsordnung sofort geändert wird", sagte Teiber zur APA.

 

Kommentare (58)

Kommentieren
5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
7
3
Lesenswert?

Es gibt auch eine SV in Graz,

da wird den Mitarbeitern verboten während der Arbeitszeit zum Arzt zu gehen.

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
0
2
Lesenswert?

ihr könnts noch soviel Daumen runter Drücken - auch das Vorschreiben,

daß Arztbesuche ausschließlich in der Freizeit erledigt werden dürfen - ist sittenwidrig!

lieschenmueller
4
12
Lesenswert?

?

Wenn alle Ordinationsöffnungen nur in der Arbeitszeit liegen, kann ich mir das nicht vorstellen.

Aber wenn z.B. der Zahnarzt einmal vormittags und dann wieder nachmittags an bestimmten Tagen offen hat, nimmt man wohl den passenden.

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
0
2
Lesenswert?

Sicher - wenn du Schmerzen hast

wartest du bis zum Nachmittag. Was glaubst du, wann du einen Termin bei einem Orthopäden oder Internisten am Nachmittag bekommst. Wenn du heute anrufst - mit viel Glück im Februar 2020. Außerdem ist das Vorschreiben wann man ärztliche Leistung in Anspruch nehmen darf - ebenfalls sittenwidrig. Auch wenn jetzt noch so viele Daumen runter drücken.

SoundofThunder
72
33
Lesenswert?

Danke KurzIV und Strache!

Dass ist euer AZG!

laster
1
1
Lesenswert?

nicht ganz verkehrt

die Aussage von soundofTh...
Die Regierung Kurz/Strache hat den Unternehmern den Rücken gestärkt. Schließlich muss man diejenigen, die z.B. 45.000,00 gespendet haben bei der Stange halten

Reipsi
3
24
Lesenswert?

Tut mir leid

du redest einen Blödsinn.

wollanig
1
12
Lesenswert?

Bhoa,

dass der Oberbesserwisser Sound auch rechtlich so daneben ist hätt ich nicht erwartet.

crawler
11
34
Lesenswert?

Ehrlicherweise

solltest du auch dazu schreiben, wo und wann Kurz oder Strache so etwas gut geheissen oder befürwortet haben. Oder wo und wann sie Gesetze verabschiedet haben die solches vorsehen. Dass die SPÖ momentan auf der Verliererstrecke ist, dafür kann auch weder Kurz noch Strache etwas dafür, sondern mündige Wähler, die sich von der SPÖ abgewendet haben.

3d38908078b876d140a0a743d3611df9
11
10
Lesenswert?

Mündige Wähler?

😂😂😂

amse84ik
7
24
Lesenswert?

@ SoundofThunder

So einen Stuss wie Sie von sich geben liest man echt nicht alle Tage....

Trieblhe
5
52
Lesenswert?

Da bin ich ehrlich

überrascht. Danke für die Aufklärung. Wo genau im AZG wurde Mitarbeitern das Trinken während der Arbeitszeit untersagt?

SoundofThunder
28
21
Lesenswert?

Gegenfrage

Und wo genau steht dass man nicht aufs Klo gehen darf? Wo steht dass man fehlende Einnahmen aus der eigenen Tasche berappen muss? Wo steht dass man länger bleiben muss? Die Firmen werden für solche Verträge nicht mehr dafür bestraft! Eine kleine Pauschale und das wars! Googeln Sie nach Sittenwidrigen Vertragsklauseln.

Trieblhe
2
12
Lesenswert?

Also auf ein neues,

welches Gesetz hat das ausgehebelt?

SoundofThunder
34
4
Lesenswert?

PS:

Oder wo steht dass man in einem Zeitraum von 2 Jahren nicht Schwanger werden darf?

Trieblhe
3
32
Lesenswert?

Wenn das wo drinnen steht,

dann in einem sittenwidrigen Arbeitsvertrag, der nach wie vor vor Gericht leicht zu bekämpfen ist, aber in keinem Gesetz der „alten Regierung“.

SoundofThunder
18
11
Lesenswert?

Aber wie hoch ist die Strafe? Eine kleine Pauschale jährlich.

Ist vielleicht leicht zu bekämpfen aber wer geht vor Gericht? Der Blaue Brief ist schneller. Vor allem die Generation 50+ findet nicht mehr so einfach einen Job. Und denken Sie mal über die All-In Verträge nach-Knebelverträge sind auch Sittenwidrig. Oder:Gleitzeit-was ist damit? Wenn dort drinnen steht dass 60h die Woche zu arbeiten sind,ist das Normalarbeitszeit.Sind keine Überstunden. Wer auf der Gewinnerseite steht sind die Großspender,die IV und die WK. Die haben es bestellt und bezahlt. KurzIV hat geliefert.

Vivacious99
1
37
Lesenswert?

Unmenschlich

So kann man auch mit Menschen umgehen

Klugschwätzer
3
66
Lesenswert?

Zweischneidig

Also. Ich bin auch gegen Kaugummi kauen. Ist respektlos und wirkt einfach nicht nett. Aber trinken muss erlaubt sein. Da gibt es keine Diskussion. Ich bin auch Manager bei einem Betrieb und möchte auch nicht das die Mitarbeiter essen bzw das Essen so liegenlassen das die Kunden es sehen. Aber wenn ein Butterbrot, ein Apfel oder Kekse so verstaut sind das es niemand auf den ersten Blick sieht und wenn gerade niemand da ist einen Bissen nimmt, dann ist das schon OK. Vor allem weil er/sie dann nicht in die Küche gehen muss und so 2-3 Minuten vom Arbeitsplatz weg ist.

Den Managern, Aktionären oder wer auch immer die „tollen Entscheider“ dieser Drogeriekette sind werden auch garantiert nicht während der Dienstzeit trinken.. HAHA. Wer es glaubt. Die werden sogar mit sehr großer Wahrscheinlichkeit während der Dienstzeit um Firmengeld (und somit Geld das nicht in die Mitarbeiter investiert wird) essen und trinken gehen...

Ich würde allen Mitarbeitern dieser Kette empfehlen trinkt auf alle Fälle während der Dienstzeit. Natürlich keinen Alkohol und es muss jetzt auch nicht unbedingt ne heiße Schokolade oder Cappuccino sein. Aber Wasser, Saft, Tee, normaler Kaffee muss einfach drinnen sein. Und wenn ihr deswegen (vermeintlich) gekündigt werdet, dann ab vors Arbeitsgericht. So schnell können die garnicht schauen muss die Kündigung zurückgenommen werden.

Aber nicht den Laden boykottieren, das würde nur Arbeitslose produzieren!

ha57
41
9
Lesenswert?

Wirklich?

Für einen Manager hapert vor allem die Rechtschreibung (das/dass) gewaltig.

Alfa166
0
0
Lesenswert?

Na, wenn einem die Sekretärin alles schreibt

Was man selbst diktiert...

laster
0
1
Lesenswert?

@ha57

war auch mein 1. Gedanke😏
aber sinngemäß stimme ich überein

Marly 1983
0
64
Lesenswert?

Wahnsinn

Ich habe auch schon zu so einem Hirni dazukommentiert, der meint, das ist in Ordnung weil Kunden das Trinken der Angestellten stören würde.

Jeder der das gut heißt, hat noch nie oder arbeitet nicht im Handel. Klima, Heizung, permanentes Reden mit Kunden, stundenlanges Rennen und Einräumen. Und dann soll man keine Flüssigkeit zu sich nehmen dürfen? Und bitte wem soll das wirklich stören, wenn eine Handelsangestellte, schnell mal einen Schluck trinkt, weil Sie Durst hat, und ihr erst nach Stunden 30min Pause zusteht? Niemand wird trinken, wenn man mit einem Kunden spricht oder den Kunden kassiert. Und wenn man, in einer kurzen "kundenfreien" Minute etwas trinkt....dann fühlt sich jemand gestört? Wie wenig eigenes Leben und Probleme muss man haben, wenn man einen Menschen trinken sieht und dich denkt:" Ich fühl mich jetzt aber sehr gestört!". Pfui sag ich da nur.

Trieblhe
1
30
Lesenswert?

Absolut!

Jeder, den das stört ist ein rücksichtsloser Egomane der Sonderklasse.

5d659df496fc130dbbac61f384859822
53
1
Lesenswert?

@Trieblhe

Na Dich möchte ich sehen, wenn du als Kunde auf dem OP liegst und sich der Operateur den Mundschutz herunterreißt, weil er durstig ist!

Liezen
0
2
Lesenswert?

Passiert

bei langen OPs

 
Kommentare 1-26 von 58