AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Geldtransporter überfallenDumm gelaufen: Tschetschenen kamen nicht an Geld heran

Ein Täter wurde nach einem gescheiterten Geldtransporter-Überfall in Wels sofort geschnappt - ein zweiter, der nach dem Unfall mit dem Fluchtauto in ein Maisfeld gerast war, dann später.

© APA/LAUMAT.AT/MATTHIAS LAUBER
 

Ein Überfall auf einen Geldtransporter der Post ist am Montagfrüh in Wels gescheitert. Von dem Trio waren zwei Männer am Mittag noch auf der Flucht, einer von ihnen wird in einem Maisfeld bei Lambach vermutet, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Opfer, ein Mann und eine Frau, wurden noch zum Tathergang befragt.

Zum Teil maskiert und mit Pistolen bewaffnet haben sich laut Polizei die drei Männer vor den auf einem Parkplatz eines Gewerbeparks in Wels abgestellten Transporter platziert und forderten von den beiden Post-Mitarbeitern das Geld. Dabei soll einer der Täter der Frau die Waffe an den Kopf geschlagen und leicht verletzt haben.

Im Visier der Verbrecher: Geldtransporter der Post
Im Visier der Verbrecher: Geldtransporter der Post Foto © APA/LAUMAT.AT/MATTHIAS LAUBER

Aus noch ungeklärter Ursache kam das Trio jedoch nicht an das Geld im gesicherten Laderaum und suchte das Weite. Kurze Zeit drauf wechselten die Männer das Fluchtauto, den ersten Pkw steckten sie in Brand. Als sie mit dem zweiten Wagen einen Unfall bauten, wurde einer der Täter geschnappt. Am Nachmittag schnappte die Polizei dann einen zweiten mutmaßlichen Täter. Er war nach dem Unfall aus dem Fluchtauto in ein Maisfeld bei Lambach gerannt, teilte die Polizei OÖ mit. Der dritte Verdächtige wird noch gesucht.

Einer der Räuber nach seiner Festnahme
Einer der Räuber nach seiner Festnahme Foto © (c) APA/LAUMAT.AT/MATTHIAS LAUBER

Bereits direkt nach dem Autounfall wurde eine erste Person, ein 28-jähriger Tschetschene, gefasst. Sein Komplize, ein 31-jähriger Landsmann, war in ein Maisfeld geflüchtet. Mit Drohnen, Hubschrauber sowie Beamten des Einsatzkommandos Cobra suchte die Polizei das Feld ab und war erfolgreich. Im Fluchtwagen wurden mehrere Schusswaffen gefunden. Vom dritten Täter, der wahrscheinlich nicht mit im Auto gewesen sein dürfte, fehlte noch jede Spur.

Kommentare (12)

Kommentieren
mrbeem02
3
36
Lesenswert?

BITTE UM VERSTÄNDNIS

Bedingt durch die Hitze und die vielen urlaubsbedingten Aushilfen bei der Post und bei den Banken, hat sich vielleicht am10. die Auszahlung der Mindestsicherung und sonstiger Leistungen etwas verspätet, und sie wollten ja eigentlich nur die Ihnen zustehenden Zahlungen halt direkt beim Panzerauto abholen. Ist denn da was Schlimmes dabei.
Aber jetzt verköstigen wir sie ja kostenlos, und das Wohngeld wird ja sicher pünktlich bis zum Absitzen der Strafe weitergezahlt, damit sie dann nicht sofort nach Tschetschenien wegen Wohnungslosigkeit abgeschoben werden. WIR SIND SCHON EIN GUTES VOLK

Antworten
wahrheitverpflichtet
8
3
Lesenswert?

nur eines zählt....

DER MENSCH UND SEIN SOZIALES VERHALTEN! WAS haben die restlichen nicht österreichischen Staatsbürger bitte schön mit den ganzen zu tun? wie sie vielleicht mitbekommen haben sieht das ams keine soziale Hängematte bei den Flüchtlingen die Aufenthaltserlaubnis und somit eine Arbeitserlaubnis haben den mehr als die hälfte haben binnen eines Jahre arbeit weil es ihnen erlaubt wirt und weil sie es wollen! EIN DRITTEL IST IN AUSBILDUNGSMAßNAHME UND DAS ANDERE DRITTEL OFT SO SCHWER TRAUMATISIERT VON KRIEG BZW FLUCHT DAS sie eigentlich intensive psychotherapeutische bzw psychiatrische Hilfe benötigen jedoch fehlt es an plätzen bzw am Geld! WAS GENAU SO DEN ÖSTERREICHISCHEN STAATSBÜRGER INNEN BETRIFT WER NICHT ARBEITEN KANN BZW ANGEBLICH NICHT WILL DEN MUSS GEHOLFEN WERDEN mittels fachkompetenter Hilfe medizinisch bzw psychologisch! ABER WIR HIER IN ÖSTERREICH HABEN EIN KLIMA DAS EINEN SCHÖN LANGSAM ANGST MACHT JETZT SIND ES DIE FLÜCHTLINGE bzw die Sozialschmarotzer die in der früh nicht aufstehen kommen dann die behinderten kranken bzw Senioren? ES GEHT UNS ALLE AN!

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
58
5
Lesenswert?

Verwunderlich ist

das just nachdem sich die Sozialstandards verschlechtern, immer mehr Raubüberfälle auftauchen! Bin gespannt, ob wir Österreicher aus der Ibiza-Affäre gelernt haben!

Antworten
Carlo62
0
21
Lesenswert?

Was bitte haben österreichische Sozialstandards...

...mit bewaffneten Raubüberfällen, von wem auch immer, zu tun? Ist aus Deiner irrsinnigen Meinung nun abzuleiten, dass jeder, der meint, nicht genug vom Sozialstaat Österreich zu bekommen, sich das, was er glaubt bekommen zu müssen nun von anderen raubt? Und was bitte hat dieser Raub mit der Dummheit gewisser Politiker (Ibiza) zu tun? Wie muß man drauf sein, um hier Zusammenhänge zu konstruieren? Tut mir leid, aber so einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Antworten
crawler
0
9
Lesenswert?

Wäre ja fast verwunderlich gewesen

wenn nicht sofort Schuldige in Form von politischen Parteien gefunden worden wäre. Ist ja klar dass man alles haben muss, auch wenn man sich's nicht leisten kann. Da bleibt einem ja nichts übrig als straffällig zu werden. Überhaupt wenn man von verständnisvollen Österreichern auch noch unterstützt wird. Vielleicht gibt @Welpe auch noch bekannt, bei welcher politischen Gruppierung man da besser aufgehoben wäre.

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
46
6
Lesenswert?

Was denn???

Das selbe Phänomen trat auch bei schwarz-blau I auf! Oder hat wirklich jemand geglaubt, schwarz-blau II wäre anders?

Antworten
Balrog206
0
7
Lesenswert?

Chia

Du bist bestimmt eine ganz nette, und meinst es gut ! Aber glaubst du wirklich wenn jeder zb 1500€ bekommt es dann keine Verbrechen mehr gibt ?? Außerdem war das bestimmt eine Tschetschenen Bande und das ist bekannt das es solche gibt !

Antworten
Popelpeter
3
28
Lesenswert?

Ähh???

Warum gehn ein 28 und 31 jähriger nicht arbeiten??? Lustig Verbrechen mit Sozialstandards zu rechtfertigen!!

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
30
5
Lesenswert?

Weil sie hier vl nicht arbeiten dürfen und sich so nicht integrieren dürfen?!

Sprich bitte mal mit Flüchtlingen und urteil mein Kommentar dann! - Die Aggression einer Bevölkerung ist proportional zur Armut selbiger!

Antworten
Popelpeter
1
31
Lesenswert?

Jetzt kriegens alles

Wohnunbeihilfe, Mindestsicherung, Krankenbehandlung etc! Als Dank wird dann Überfallen oder was!! Das ist starker Tobac sich auf des auszureden! Mein Freund hat mit 70 Jahren 850 Pension und geht auch niemanden ausrauben!! Also was soll das! Der muß auch allein lebend alles Kosten finanzieren!

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
3
0
Lesenswert?

Alles .. Nichts .. so generalisierend!

Ein guter Bekannter bekommt 25.000€! Ist das fair, dass ihr Freund 850€ bekommt und mein Bekannter so viel? Oder soll der Kickl gewissen MA 13.000€ ausbezahlt haben! Oder der Verteidigungsminister hat Millionen ausgegeben und dem BH gehts immer noch Dreckig! VON UNSEREM STEUERGELD! Fragen wir mal, wohin dort das Geld geflossen ist! Und fragen‘s dann gleich auch die tolle Sozialministerin Hartinger-Klein, ob sie mit dem Monatsgehalt ihres Freundes auskommt?

Antworten
Popelpeter
0
2
Lesenswert?

hier gehts aber

nicht um fair oder unfair!!!! es geht darum dass man trotzdem keinen ausraubt!!!!!!!

Antworten