AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Österreich neu denkenMigrationsexperte Knaus: „Die Migrationsdebatte ist voller Klischees“

Der Migrationsexperte Gerald Knaus hat die Basis für das EU-Türkei-Abkommen gelegt. Er plädiert dafür, sich die gesammelten Erfahrungen für Lösungen genau anzuschauen. Und endlich mit ideologischen Spiegelgefechten aufzuhören.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gerald Knaus
Gerald Knaus © FRANCESCO SCARPA/ESI
 

Herr Knaus, am 29. September wird in Österreich gewählt. Politiker fast aller Parteien sprechen sich dafür aus, dass endlich gehandelt werden muss. Änderungen fordern allein reicht nicht. Was muss konkret passieren?

Kommentare (11)

Kommentieren
ichbindermeinung
7
21
Lesenswert?

Die Österreicher helfen jeden Tag

Die Österreicher nehmen jeden Tag im Schnitt um die 30 neue Aslyanträge von Personen entgegen, die von den anderen EU-Ländern herkommen d.s. ca. 1.000 im Monat bzw. ca. 13.000 im Jahr u. das seit Jahrzehnten - bmi gv at - seit 1999 ca. 500.000 Anträge- Nur alleine 2016, 17,18 und 2019 bis Juni haben die Österr. ca. 83.000 pos. Asylbescheide ausgestellt, während die meisten anderen EU-Länder im Verhältnis zu den EW viel weniger machen und kaum belastet sind. Laut tagesschau de vom 25.04. 2019 Gemessen an Einwohnerzahl liegt Österreich vorn
Weit dahinter landen im Vergleich Italien mit 47.900 positiven Antworten auf Asylanträge und Frankreich mit 41.400. Im Verhältnis zur Bevölkerung belegt allerdings Österreich den Spitzenplatz, was die Aufnahme von Asylsuchenden betrifft. Pro Million Einwohner nahm das Land im vergangenen Jahr 2345 Migranten auf. Die Schlusslichter sind Polen und die Slowakei mit jeweils nur zehn aufgenommenen Asylbewerbern pro Million Einwohner.

Antworten
catdogbeba
8
11
Lesenswert?

Übrigens,

danke, laut Ihnen gehöre ich vermutlich auch zu den "Schlichten". Sei's darum, es ist die Wahrheit, egal, ob sie gefällt oder nicht.

Antworten
scionescio
29
15
Lesenswert?

Sehr aufschlussreiches Interview ...

… aber es ist ein Kampf mit ungleichen Waffen: die Populisten sagen den Schlichten, was sie hören wollen und die Experten kommen mit Zahlen und Fakten - und setzen damit Verstand voraus …

Antworten
crawler
6
7
Lesenswert?

Das wichtige ist,

dass Politiker auf die Posts in diesen Forum zurückgreifen können um "mit Verstand" das Richtige zu tun.

Antworten
Balrog206
13
24
Lesenswert?

Stimmt

Zahlen und Fakten - Hausverstand! So wie die Statistik des AMS , die sagte das nur 20000 Flüchtlinge mehr arbeitslos sind !! Wieviele sind gekommen ? Wo sollten Sie den alle Arbeit gefunden haben , geringfügig Teilzeit Vollzeit na was den jetzt ? Da wurden alle die in div Kursen Schulungen usw sind sicher nicht berücksichtigt !
Hauptsache die hoch intellektuellen Schreibtisch Täter ohne jegliche praktische Erfahrung können gescheit daher reden !

Antworten
Lodengrün
0
2
Lesenswert?

@balrog

machen Sie Ihr Herz auf. Wilhelm Reich schrieb das die stets Unzufriedenen und fortwährenden Unglücklichen zu Krebs neigen. Das Negative ergreift jede Zelle Ihres Körpers. Und auf die Dauer tut das nicht gut.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Loden

Erstens stimmt deine Einschätzung mir gegenüber nicht , da ich ein lustiges Kerlchen bin ! Ich würde auch jeden retten wenn ich es könnte , aber was ich meine ist Rettung und Hilfe ja logisch , aber man kann nicht alle für immer bei uns aufnehmen , da Jobs fehlen und Integration wie man von den letzten 15 Jahren merkt oftmals eine Fehlanzeige ist ! Oder warum gibts bei den Kindern ( Schule - kiga ) immer wieder Diskussionsrunden !

Antworten
hcandussi
7
9
Lesenswert?

Ja, lieber Balrog, ...

... für manche ist allein die Biografie des Herrn Knaus schon eine Herausforderung, der sie nur mit pauschalen Dummheiten begegnen können.
Wenn Sie nachlesen, was Gerald Knaus in Sachen Migrationsbewältigung bereits zustande gebracht hat (z.B. das Abkommen mit der Türkei), werden Sie feststellen müssen, dass er vermutlich etwas mehr praktische Erfahrung in der Thematik mitbringt, als Sie in Ihrem Posting erkennbar werden lassen.
Aber ich gebe es schon zu: Es ist natürlich viel leichter, Expertenwissen als Schreibtischtäterschaft abzutun, als sich einer sachlichen Diskussion zu stellen.

Antworten
Balrog206
5
5
Lesenswert?

Candusi

Ich spreche auch nicht diesen Herren an sondern die Politik die mit dem Ams solche geschönten Statistiken veröffentlich , die keine Aussagekraft haben !
Aber der Herr Experte könnte ja sachlich erklären wie er die Flüchtlinge in Arbeit bringt !

Antworten
hcandussi
2
4
Lesenswert?

@balrog

Dann haben Sie schlicht und einfach das Thema verfehlt, Herr Experte!

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Hccandusi

Wenn man genau schaut bei meinem ersten Kommentar , sieht man auch ,das ich auf scios post antworte und mich nicht auf den Artikel beziehe ! Will auch kein Experte sein den Lösung hab ich such keine parat so wie der Herr Experte 😉

Antworten