AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Weil er Tier nicht füttern durfteMann attackierte Hundebesitzer mit Faustschlägen und Messer

Weil er den Hund nicht füttern durfte, attackierte ein Mann in Wien dessen Herrchen mit Faustschlägen und einem Messer.

© Vasyl/stock.adobe.com
 

Ein Wiener ist am späten Samstagnachmittag beim Gassigehen mit seinem Hund von einem Unbekannten attackiert worden. Der Mann wollte das Tier füttern. Der 36-Jährige bat ihn, das nicht zu tun, woraufhin der Passant ausrastete, schimpfte und mit Faustschlägen und Messer auf den Wiener losging, berichtete die Polizei am Sonntag.

Der 36-Jährige war mit seiner 35-jährigen Freundin auf der Reichsapfelgasse in Rudolfsheim-Fünfhaus unterwegs, als sie von dem Mann angesprochen wurden. Der Hundebesitzer erlitt Schnittverletzungen am Oberkörper und wurde ins Krankenhaus gebracht, der Unbekannte flüchtete. Die bisherige Fahndung nach dem Mann verlief erfolglos.

Kommentare (2)

Kommentieren
brosinor
0
10
Lesenswert?

auch ich

...hatte ein ähnliches Erlebnis vor einigen Wochen in Graz: ein offensichtlich Alkoholisierter bot meinem Hund eine Krainer an, die er aus seiner Tasche zog, als ich ihn bat dies zu unterlassen hat er mich beschimpft, zum Glück nicht attackiert, ich bin mit Hund ganz schnell davon.
Und vorgestern hat ein Mann meinem Hund hinter meinem Rücken (ich saß auf Parkbank, Hund hinter mir) meinem Hund eine Handvoll Trockenfutter hin geworfen, ich konnte nicht mehr einschreiten, es war schon passiert. Die Unverschämtheit der Leute nimmt sprunghaft zu.

Antworten
gonde
0
16
Lesenswert?

Entsetzlich welche Spinner frei herumlaufen!

.

Antworten