AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Innsbruck Kroate attackierte Gerichtsvollzieher und Polizisten

Sowohl der Gerichtsvollzieher als auch zwei einschreitende Polizisten wurden leicht verletzt.

© KLZ/Weichselbraun
 

Ein 49-jähriger Kroate hat am Mittwoch in Innsbruck einen Gerichtsvollzieher sowie zwei Polizisten attackiert und leicht verletzt. Zunächst hatte der Mann in einem Stiegenhaus im Zuge einer verbalen Auseinandersetzung unter anderem versucht, den Justizbeamten über die Stiege zu stoßen. Anschließend schlug er gegen die Polizisten, die ihn festnehmen wollte, wild um sich.

Der Gerichtsvollzieher war zuvor wegen einer Strafsache bei dem Kroaten vorstellig geworden. Im Stiegenhaus traf er auf den Mann und zeigte ihm seinen Dienstausweis. Es kam zu einer Auseinandersetzung und schließlich zu einem Handgemenge, der Kroate wurde laut Exekutive immer aggressiver. Nachdem der 49-Jährige versucht hatte, den Beamten über die Stiege zu stoßen, verdrehte er ihm zudem den Arm, als er sah, dass dieser einen Pfefferspray aus der Tasche nehmen wollte.

Vor der Haustür warteten schließlich beide auf das Eintreffen der Polizei. Die Polizisten forderten den Kroaten auf, seinen Ausweis zu zeigen. Dieser verhielt sich jedoch erneut aggressiv und wehrte sich vehement gegen seine Festnahme. Weitere Polizeistreifen waren nötig, um ihn dingfest zu machen.

Sowohl der Gerichtsvollzieher als auch zwei einschreitende Polizisten wurden leicht verletzt. Auch der 49-Jährige selbst trug Verletzungen davon.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren