AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Lkw stoppte Autodiebe15-Jähriger lieferte sich in Mercedes Verfolgungsjagd mit Polizei

Der erst 15-jährige Lenker und sein 22-jähriger Komplize wurden kurz vor der Ausfahrt Hallein mit einem quer über die Fahrbahnen und den Pannenstreifen abgestellten Lkw zum Anhalten gezwungen.

Sujetbild © 
 

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag auf der Tauernautobahn (A10) in Salzburg zwei flüchtige Autodiebe gestoppt. Der erst 15-jährige Lenker und sein 22-jähriger Komplize wurden kurz vor der Ausfahrt Hallein mit einem quer über die Fahrbahnen und den Pannenstreifen abgestellten Lkw zum Anhalten gezwungen. Das Duo hatte sich zuvor eine wilde Verfolgungsjagd mit der deutschen Polizei geliefert.

Ihr hochmotorisierter Mercedes SLK war am 26. Mai in Deutschland als gestohlen gemeldet worden. Gestern gegen 15.00 Uhr fiel der gesuchte Pkw auf der Autobahn München-Salzburg (A8) wenige Kilometer vor der Grenze zu Österreich einer Streife der deutschen Grenzpolizei auf. Zwei Zivilstreifen nahmen mit Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. Dabei raste der flüchtige Lenker mit bis zu 200 km/h davon - obwohl zu diesem Zeitpunkt nur eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h erlaubt war.

Wieder aufs Gas

Dann fuhr der 15-Jährige rechts auf den Pannenstreifen, verringerte das Tempo deutlich und signalisierte, anhalten zu wollen. Als ihn einer der Streifenwagen überholte und stoppen wollte, gab der Lenker plötzlich wieder Gas, wechselte zurück auf die Fahrbahn und flüchtete mit mehreren riskanten Fahrmanövern nach Österreich.

Alarmiert von ihren deutschen Kollegen wurden in Salzburg inzwischen sämtliche Autobahnausfahrten in Fahrtrichtung Villach im Flachgau, Tennengau und Pongau von Polizeistreifen besetzt. Mit einem künstlich erzeugten Stau, an dessen Ende der Lkw quer gestellt wurde, gelang es den Beamten schließlich, den flüchtigen Mercedes etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt Hallein zum Stillstand zu bringen.

Der 15-Jährige, ein Iraker, und sein deutscher Beifahrer ließen sich von den bayerischen und Salzburger Polizisten widerstandslos festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete eine Anzeige auf freiem Fuß an, der junge Lenker wurde zudem der Kriseninterventionsstelle Salzburg übergeben. Die beiden Insassen werden wegen Diebstahls, Gefährdung der körperlichen Sicherheit und zahlreicher Verkehrsdelikte angezeigt. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren