AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Konflikte an SchulenMinister Faßmann sieht Time-out-Gruppen als "Chance"

Der Bildungsminister kündigt den Start im Rahmen von rund zehn Pilotgruppen an. In Bezug auf die Deutschmatura kann sich Faßmann einen "Modernisierungsprozess" vorstellen.

Bildungsminister Heinz Faßmann
Bildungsminister Heinz Faßmann © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) sieht die geplanten Time-out-Gruppen "unzweifelhaft als eine Chance" für gewaltbereite Schüler, wie er am Samstag im Ö1-Mittagsjournal sagte. Starten werde die Maßnahme im Herbst in "vielleicht zehn Pilotgruppen". Wo die Standorte sein werden, sei noch nicht klar.

Faßmann hatte am Freitag in Reaktion auf einen Vorfall an der HTL Ottakring in der Vorwoche einen Neun-Punkte-Plan gegen Gewalt und Mobbing an Schulen präsentiert. Dieser umfasst u.a. präventive Teambuilding-Maßnahmen, die Qualifizierung von Lehrern zu Streitschlichtern sowie die Einrichtung der Time-out-Gruppen. In seinem Ressort denke man bereits lange über derartige Maßnahmen nach, der Anlassfall habe diesen Prozess beschleunigt, so Faßmann, der in dem Plan auch ein "politischen Signal" sieht.

Ausrollung auf ganz Österreich

Mittelfristig soll das Konzept auch österreichweit ausgerollt werden. Pädagogen, die mit diesen Gruppen arbeiten, müssten jedenfalls "in Lage sein, Konfliktsituationen aufzuarbeiten". Im Rahmen des zeitlich begrenzten Besuchs einer solchen Gruppe - Faßmann sprach am Freitag von einer Woche bis einem Monat - sei dies durchaus möglich, zeigte sich der Minister überzeugt.

Kritik an Deutschmatura

Der seit Montag laufende Haupttermin der Zentralmatura 2019 habe "bisher gut funktioniert". Seinem Eindruck nach seien die Schüler auch aufgrund neuer Zeitvorgaben bei der diesjährigen Mathematik-Zentralmatura "entspannter" gewesen. Im Rahmen der Deutschmatura, deren Ausrichtung in den vergangenen Jahren immer wieder auf Kritik stieß, könne sich Faßmann "einen gewissen Modernisierungsprozess" vorstellen. Die aktuelle "Dominanz des technischen Gebrauchs der Sprache" bremse möglicherweiser "besonders kreative Schüler".

Kommentare (16)

Kommentieren
tomtitan
1
3
Lesenswert?

Leider kann man nun auf Video die Zustände sehen, von denen Frau Wiesinger in ihrem Buch berichtet hat

wie ist sie nur für dieses Buch verteufelt worden, nur weil es vielen nicht in ihr Weltbild gepasst hat!

Antworten
Aurelia22
4
7
Lesenswert?

Da sehe ich keine Lösung drin

meiner Meinung nach gehören die Fratzen einmal richtig erzogen und das schließt eine gesunde Watschn nicht aus. So und jetzt Rot bitte!!!!!

Antworten
Irgendeiner
7
3
Lesenswert?

Ach weißt Du Aurelia,

ist einfach so, als Menschen haben wir alle eine gewisse Agonalität und glaub mir,auch Pazifisten hab in Foren manchmal den Wunsch stupende Dummheit mit Ohrfeigen zu entgelten.Zum Beispiel wenn Menschen ersaufen weil idioten krähen.Es wäre aber nur ein Ablassen des Zorns und völlig dysfunktional,weils zwar zu einer Erleichterung bezüglich der eigenen Emotion führen würde die dann halt einen und nicht man sie im Griff hätte,Erwachsene lassen sich davon nicht leiten,und weil es beim Empfänger des Applizierten die Vorgeschichte der Sache restlos auslöschen würde und der sich bei Verletzung seiner körperlichen Integrität nur als eines fühlen würde, als ungerecht behandeltes Opfer,was ihn nur dummer und sturer machen würde.Und das gilt schon für vorgeblich Erwachsene und wir reden hier von Unreifen,das ist eine ziemlich blöde Idee,weil selbst wenn Du einen flachbügelst kriegst nur stillen Haß, keine Einsicht.Es geht nicht darum was Du fühlst,es geht um eine Lösung eines Problems, da gibts intelligentere und bessere Ansätze,aber das Gefühl kennma wennma ehrlich sind natürlich alle.

Antworten
Aurelia22
3
4
Lesenswert?

Irgendeiner

Da kannst du noch so viel mit Fremdwörter gescheit daher schreiben. Aber eigentlich kann es mir ja scheißegal sein mit was für verzogene Fratzen die Lehrer sich da abmühen müssen. Mir hat die gscheide Watschn damals nicht geschadet, wir hatten und haben Respekt vor Erwachsenen. Winkerl stehen und kein im Konferenz Zimmer wo das blühte uns bei fehlverhalten. Aber da ich schon 60 bin juckt mich das eh nicht mehr. Von mir aus können sie ja die Lehrer verdreschen, wird eh nicht mehr lang dauern.

Antworten
Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Wenn Du möchtest kann ich auch platter sagen, zornig simma alle,

ausleben sollten wir es nicht,weil es das Gegenteil bewirkt,vor allem bei nicht Ausgereiften.Und obs Dir nicht geschadet hat wäre eine interessante Diskussion.,mich hat das jedenfalls nicht sanftmütiger gemacht.Und Aurelia,ich seh hier niemandem der mir aus Altersgründen Respekt entgegenbringt, aber Watschen wären verfehlt, das macht man anders.Man kann auch ganz ohne Gewalt Respekt kriegen und eine gewisse Disziplin herstellen,und nachhaltiger, Gewalt säht nur blanke Wut und Wut vergrößert das Problem.

Antworten
Aurelia22
1
3
Lesenswert?

Irgendeiner

Ja da kann ich dir nicht zustimmen. Ich sehe das total anders. Diese Jugendlichen die den armen Lehrer das Leben zur Hölle gemacht haben, haben sehr wohl Gewalt ausgeübt. Zu sehen in den Video. Das sind junge Menschen denen dieser arme Mann Wissen beibringen wollte und ihn haben sie gemobbt. Jeder sieht weg, dann heißt es wieder diese armen jungen Leute und was weiß ich noch nicht alles. Da krieg ich so einen Hals vor Zorn. Eine Watschn und Ruhe ist es im Blätterwalt ich könnte mich echt nicht mehr beherschen. Und sonst sollen sie Arbeiten gehen, wenn sie nicht lernen wollen diese Fratzen.

Antworten
Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Aurelia, denk mal logisch,wenn wir das früher nicht hatten, ganz so war es m.E,

nicht,und sich das, wie jetzt politisch unterstellt wird häufiger auftritt,laßma das als Idee mal stehen, dann ist eins todsicher die genetische Zusammenstellung der kleinen Stinker ist heute keine andere als früher,also hängts an den Rahmenbedingungen.Ist so wie in Foren,wo vor zehn Jahren noch keiner gejubelt hätte wenn Menschen ertrinken,sind aber Erwachsene, und da ist dann nachzusehen.Sich nur emotional aufzuregen wird das nicht lösen,Gewalt wird es verstärken.Und naja,erste Sache ist das Eltern daheim sind und auch was vorleben zum Beispiel.Prügelstrafen sind nicht nur unmenschlich, auch kontraproduktiv,auch wenn man manchmal mit dem Bastonadestaberl durch die Gegend ziehen möchte.Den Schlüssell sucht man wo er runtergefallen ist, nicht dort wo gutes Licht ist.

Antworten
Aurelia22
1
1
Lesenswert?

Irgendeiner

Das ganzes Logische Denken bringt hier nix. Und ich würde diese unerzogenen Monster ja nicht zu Tode prügeln, weil du schreibst Prügelstrafe. Nein nur eine Watschn. Wir mussten noch auf einen Holzscheit knien und wir haben es überlebt, ohne das wir einen Psychiater brauchen. Ich will ja niemand misshandeln. Aber die haben es verdient, wenn sie den Lehrer körperlich angreifen wäre es bei mir schon ein Reflex und der hätt eine sitzen. Und weil die Eltern auch nix mehr strafen dürfen kommen diese verkommenen Nestbeschmutzer raus.

Antworten
lieschenmueller
0
3
Lesenswert?

@Aurelia22

Aufgrund der Fotos hege ich eine große Abneigung gegenüber diesen jungen Männern. Ich hoffe, das wird lückenlos aufgearbeitet und die Konsequenzen gezogen.

Mein Irrtum diesbezüglich war, dass die Jugendlichen im Grunde irrsinnig dumm sind, weil sie am eigenen Ast sägen. In der HTL will man im Grunde etwas vom Lehrer, nämlich bis zur Matura zu kommen. Wie zu lesen war, ist im Jahr 2019 es aber Situation, nicht alle, sondern einige sitzen einfach dort die Zeit ab, ohne Ziel. Mit einigen Tricks bezüglich Wiederholenkönnens, weil auch nicht beliebig oft möglich. Irrsinnig dumm finde ich sie noch immer, weil eine Lehre die Alternative wäre und oft mehr Stellen frei sind als Interessenten zur Verfügung. Könnte sein, dass ein gewisser Typ auch da menschlich daneben ist und sich nicht eignet, genausogut aber könnte der Gefallen finden am jeweiligen Beruf. Und ohne seine Gruppe - weil nur in der sind Schwächlinge stark - er ein anderes Verhaltensmuster zeigt und sich aneignet.

Da wäre soviel durchzudenken, alles erfolgversprechender als Gewalt.

Antworten
Aurelia22
0
0
Lesenswert?

Ja denken

und denken, und denken und nochmals denken.....Schönen Muttertag liebe lieschenmueller.

Antworten
lieschenmueller
1
7
Lesenswert?

@Aurelia22

Leider kann ich nur 1 x rot geben bei der "gesunden Watschn". Aber Daumen runter ist bei dem Thema die Minderheit hier im Forum, also wenn Ihnen daran liegt, werden Sie heute einen Höhenflug an Grün haben :-)

Mir kommen schon die Nicknames durcheinander, aber ich glaube, im Grunde lese ich Sie persönlich gerne.

Leutl, sagt mal, wie alt seid Ihr alle? Aus dem vorigen Jahrhundert sind die meisten von uns wohl, aber achtzehnhundert und nochwas geboren geht sich nicht mehr aus.

Gewalt ist immer! abzulehnen. Wegen der Idioten an dieser HTL wollt ihr, dass alle, von der Volksschule bis zur Matura, vom Lehrer oder den Eltern körperlich gemaßregelt werden? Wieder. Was zum Glück längst verboten ist.

Geht's noch?

Antworten
Aurelia22
1
5
Lesenswert?

lieschenmueller

alt ist immer abzulehnen-sagen sie das den Jugendlichen. Die verdreschen ja bald die Lehrer. Aber Gewalt geht ja gar nicht. Sieht man eh was raus kommt. Null Respekt vor nix und niemand. Aber ich werfe schon wieder alle in einen Topf, sorry.

Antworten
lieschenmueller
0
5
Lesenswert?

@Aurelia22

Nun, altersmäßig trennen uns nur einige Jährchen, wie in ihrem Posting an Irgendeiner zu lesen. Da kannten Sie das mit dem z.B. Lineal auf die Finger hauen u.U. noch selber. Dass das der Lehrer durfte, ja es war schlimm. Falls es Ihnen geschah oder daheim oder wo auch immer - JA, es hat Ihnen geschadet!

Sie wollen doch nicht allen Ernstes behaupten, die Wiedereinführung der Prügelstrafe würde nur ein einziges Problem lösen? Mit dem Finger würde man auf ein mitteleuropäisches Land zeigen. Zu Recht! Denken Sie, so ein Brocken wie der Jugendliche auf dem Foto mit dem HTL-Lehrer stünde mit rotem Kopf da und würde sich züchtigen lassen? Eine riesen Rauferei hätte man. Welcher Lehrer wolle sich überhaupt herablassen, die Hand zu erheben?

Wenn DAS der Weisheit letzter Schluss sein solle, dann kann ein Land einpacken.

Lassen Sie den Minister sein Vorhaben doch durchführen. Auch die Schweiz hat Time-Out-Klassen und ich habe heute beim Autofahren die Erfahrungen darüber gehört. Was spricht denn dagegen? Faßmann ist einer der wenigen in der Regierung, wo Hass nicht mit schwingt und keine Genugtuung. Eine seltene Spezies!

Antworten
Aurelia22
2
2
Lesenswert?

lieschenmueller

Mir hat keine Watschn geschadet, ich hab sie verdient. Und einpacken können wir sowieso wenn es so weitergeht. Der Weisheit letzter Schluss wird sein das die Jugendlichen bei den Lehrern die Prügelstrafe einführen werden. Da lach ich mir dann eins. Wie hieß es damals Zucht und Ordnung, und das hat man abgeschafft. In den Time-Out- Klassen sehe ich nicht die Lösung des Problems. Aber bitte warten wir es ab. Aber bitte nicht böse sein ist nur meine Meinung und da weich ich nicht ab. Ich habe nur unendliches Mitleid mit diesen armen Lehrer.

Antworten
lieschenmueller
0
3
Lesenswert?

@Aurelia22

"Keine Watschn geschadet" - "Zucht und Ordnung"

Nein, ich bin Ihnen nicht böse, aber fassungslos.

Ich war heute schon vormuttertäglich bei meiner alten Mama. 87 Jahre! Die würde nichts von dem von Ihnen Gutgeheißenen befürworten. Es kann also nicht nur eine Frage von Jahren sein .......

Antworten
Aurelia22
0
0
Lesenswert?

Meine Mutter

wurde 93 verstarb 2014 und ich habe sie 8 Jahre rund um die Uhr ganz alleine gepflegt. Mit Hintern Putzen und alles was so Pflege braucht. Heute geh ich auf das Grab meiner Mama. Und ich bin ihr so dankbar für diese Erziehung die ich bekam.

Antworten