AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BundesheerWirbel um Verbindungsoffiziere in den Ministerien

Solche Offiziere gibt es zum bzw. im Finanzministerium, Innenministerium, Bildungsministerium, Infrastrukturministerium, Außenministerium, Vizekanzleramt und Bundeskanzleramt.

© APA (ZB)
 

Das Bundesheer hat Verbindungsoffiziere zu bzw. in einigen Ministerien. Diese gibt es zwar seit mehr als einem Jahr, das war bisher aber nicht bekannt. Ein entsprechender Bericht der "Tiroler Tageszeitung" sorgte am Freitag daher für Aufregung darüber.

Solche Offiziere gibt es zum bzw. im Finanzministerium, Innenministerium, Bildungsministerium, Infrastrukturministerium, Außenministerium, Vizekanzleramt und Bundeskanzleramt. Sie sitzen aber nicht alle in den jeweiligen Ministerien und machen das auch nicht hauptberuflich, wie Bundesheersprecher Michael Bauer auf APA-Anfrage erläuterte. Einige von ihnen arbeiten im Verteidigungsministerium und haben zusätzlich die Aufgabe des Verbindungsoffiziers. Der Verbindungsoffizier im Finanzministerium sei wiederum hauptberuflich stellvertretender Kabinettschef von Staatssekretär Hubert Fuchs (FPÖ).

Vernetzt

Die Idee der Vernetzung des Heeres hinein in die Ministerien stammt vom Generalsekretär im Verteidigungsministerium, Wolfgang Baumann. Entstanden sei sie rund um die EU-Ratspräsidentschaft 2018 als es darum gegangen sei, möglichst gut organisiert und vernetzt zu sein. Der FPÖ-nahe Berufsoffizier Baumann war in den vergangenen Jahren beim Heeresnachrichtendienst tätig und wurde von Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) zum mächtigsten Beamten im Verteidigungsministerium ernannt.

Verbindungsoffiziere gab es in der Vergangenheit vereinzelt in Botschaften und es gab in der Zweiten Republik immer einen Adjutanten beim Oberbefehlshaber des Bundesheeres, also beim Bundespräsidenten. Verbindungsoffiziere in den Ministerien gab es bisher nicht. Beim Bundesheer erklärt man den Einsatz der Offiziere damit, dass zu den Kernaufgaben des Heeres gehöre, Verbindungen herzustellen, informiert zu sein. Zudem entspreche der Einsatz der Verbindungsoffiziere der Umfassenden Landesverteidigung, sagte Bauer.

Kommentare (17)

Kommentieren
fortus01
0
3
Lesenswert?

ihr habt's es dem Hofer ja net glaubt

Ihr werdet euch noch wundern, was alles möglich .......

Antworten
Nixalsverdruss
0
5
Lesenswert?

Sagt mal ganz ehrlich ...

... sind die Blauen noch ganz dicht?
Was wird hier gespielt - Undercover Info für die Blaue Spitze (Kickl, Hofer, Strache, Kunasek)???
Sebastian, wo bist du????
Checkt der gar nix???

Antworten
mobile49
0
3
Lesenswert?

@Nixals

wie sollte er,er baut ja grad die EU um

Antworten
georgXV
1
11
Lesenswert?

unsere Zwergenarmee leistet sich 160 (mehr oder weniger) Generäle und Brigadiere !!!

und für den ein oder anderen dieser Parteisoldaten (ALLER Parteien) müssen ja neue Jobs geschaffen werden, denn sonst hätten ja sehr viele KEINE berufliche Aufgabe !!!

Antworten
CuiBono
2
9
Lesenswert?

Der Putsch

geht weiter.
Schritt für Schritt, geplant und effektiv.

Wir werden uns noch wundern.

Antworten
Irgendeiner
3
9
Lesenswert?

Naja, es ist so,seitdem ich meinen Wehrdienst abgeleistet habe, lang,lang ists her

habe ich eine gewissen grundlegende Aversion gegen Lamettaträger die empirisch tief begründet ist weil ich nunmal in einer Art teilnehmender Beobachtung,nun, die lokale Intelligenzdurchflutung testen durfte wobei mir die völlig hirnentkernte Idee daß die Atombombe fällt, "Blitz"und wir die ABC -Ausrüstung überziehen und weiterkämpfen bis heute als herausragendes Beispiel der Trottelei vor Augen schwebt.Ich wußte damals schon daß das strahlenbiologischer Blödsinn ist aber die in den seltsamen Gewändern habens posaunt, voller Inbrunst.Und das Heer hat seinen Nutzen,über das militärische kann man debattieren was Basti ja nicht tut wenn er uns frech und ungefragt in Pesco reindrückt,zwangsweise steigende Militärausgaben jährlich und das zahlt der nicht vom Körberlgeld das ihm auch nicht zusteht,nicht vergessen,das zahlt ihr,aber für den Katastrophenschutz ist das ein gutes und brauchbares Instrument und da macht es auch Sinn.Aber wir hatten aus der ersten Republik gelernt daß das Heer nimmer nach innen einsetzbar sein darf,der Bürger muß rechtsgebundenen Beamten gegenüberstehen und keinen sachblinden Befehlsempfängern und das weicht diese Regierung systematisch auf und ich fürchte,nicht in absichtsloser Dummheit.Und es begann mit Botschaftsbewachungen.Und ich brauch keine Salutierer in demokratisch zu führenden Ministerien,sicher nicht.Schmeißt diese Regierung endlich raus.

Antworten
Planck
1
8
Lesenswert?

Ich hab' ihnen damals gesagt,

dass eine ABC-Maske Unsinn ist, weil eine Aktentasche ausreicht.
Das haben sie aber nicht verstanden, weil sie diesen Ami-Propagandafilm nicht gesehen hatten *gg

Antworten
Irgendeiner
1
5
Lesenswert?

Ja,Planck,

duck and cover,man lacht.Man weiß von was man umgeben ist.

Antworten
Irgendeiner
2
4
Lesenswert?

Addendum:Pro domo:Lucy, herstellt,

slay the dragon, Vergatterung.

Antworten
Planck
1
11
Lesenswert?

Military Inelligence auf österreichisch ...

Wie konnte die Tarnung der "Operation Kornblume" überhaupt auffliegen? *g

Antworten
fersler
2
13
Lesenswert?

Ist

das auch ein Teil des versprochenen 'Sparen im System'?

Antworten
fersler
2
8
Lesenswert?

Ist

das auch ein Teil des versprochenen 'Sparen im System'?

Antworten
UHBP
1
7
Lesenswert?

Alles ist möglich

wenn man einen Kanzler hat, der die Identitäre widerlich findet aber mit deren Gesinnungsfreund Kickl kein Problem hat.
Der das Wort Bevölkerungsaustausch (Umvolkung) als sachlich flasch empfindet und es deshalb unbedenklich ist.
Der rote Linen hat, diese aber, wenn er sie braucht, nicht findet.

Antworten
Bond
6
22
Lesenswert?

Also doch

Der große Austausch läuft.

Antworten
urbanisting
7
33
Lesenswert?

Pures Grauen!

Anscheinend ist wirklich alles möglich. In österreichs Politik sind keine Nachrichten mit Abstand die besten Nachrichten.

Antworten
36020b0a2c8e7b930d639adf2b62ccc5
8
29
Lesenswert?

...Vorbereitung auf einen

Staatsstreich?
Überall werden "dir Richtigen" positioniert...

Antworten
mobile49
4
18
Lesenswert?

@hubinger

ausserdem brauchen ja einige Parteisoldaten zusätzlichen Sold,danach zusätzliche Pensionsansprüche...........
Ach ja,das Bundesheer benötigt einige Milliarden...........

Antworten