AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KautionstrickBetrüger brachten betagtes Paar um Zehntausende Euro

Die Polizei fordert die Bevölkerung auf, bei Betrugsverdacht sofort den Notruf zu wählen.

THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / POLIZEIAUTO
© (c) APA/BARBARA GINDL
 

Mittels des sogenannten Kautionstricks haben Unbekannte am Donnerstagvormittag einem betagten Ehepaar in Wien-Floridsdorf mehrere Zehntausend Euro herausgelockt. Einer der Täter hatte bei den Pensionisten im Alter von 95 und 86 Jahren angerufen und angegeben, nach einem Verkehrsunfall befinde sich ihre Tochter in Haft und es sei eine Kaution zu erbringen.

Wenig später kam eine weibliche Komplizin des Anrufers zur Wohnung der Senioren in der Kaingasse und nahm Geld und Schmuck an sich, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger am Freitag. Der Schaden liege im sechsstelligen Bereich.

Die Polizei warnte erneut vor dieser Form des Trickbetrugs und wies darauf hin, dass Anrufe, bei denen angebliche Beamte Geld verlangen, sofort beendet und die Polizei unter der Notrufnummer 133 verständigt werden sollte. Da ausschließlich ältere bzw. betagte Personen von dieser Form des Betrugs betroffen sind, rät die Polizei, die ältere Generation im Familien- und Bekanntenkreis über die Vorgangsweise der Betrüger und entsprechende Prävention zu informieren.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.