AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Streit um Kühlbox58-Jährige bedrohte Nachbar mit Küchenmesser

Am Wochenende kam es in Salzburg zu einer ganzen Reihe von Auseinandersetzungen.

© APA/BARBARA GINDL
 

Eine 58-Jährige hat am Sonntagnachmittag in Salzburg-Gnigl ihren Nachbarn mit einem Küchenmesser bedroht. Der 49-jährige Mann konnte der Frau das Messer entreißen und schnitt sich dabei in die Finger. Eine am Gang abgestellte Kühlbox soll der Auslöser für die Auseinandersetzung gewesen sein. Das war aber nicht der einzige Streit, bei dem die Salzburger Polizei am Wochenende eingreifen musste.

In der Salzburger Altstadt kam es am Sonntag in den frühen Morgenstunden zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach derzeitigen Erhebungsstand sind dabei mindestens zwei Personen verletzt worden und ein parkendes Fahrzeug wurde mit einer geworfenen Flasche beschädigt.

Eine 58-Jährige hat am Sonntagnachmittag in Salzburg-Gnigl ihren Nachbarn mit einem Küchenmesser bedroht. Der 49-jährige Mann konnte der Frau das Messer entreißen und schnitt sich dabei in die Finger. Eine am Gang abgestellte Kühlbox soll der Auslöser für die Auseinandersetzung gewesen sein. Das war aber nicht der einzige Streit, bei dem die Salzburger Polizei am Wochenende eingreifen musste.

In der Salzburger Altstadt kam es am Sonntag in den frühen Morgenstunden zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach derzeitigen Erhebungsstand sind dabei mindestens zwei Personen verletzt worden und ein parkendes Fahrzeug wurde mit einer geworfenen Flasche beschädigt

Bei einem anderem Streit in der Salzburger Altstadt soll eine bisher Unbekannte eine 17- sowie eine 16-jährige Salzburgerin verletzt haben. Die 16-Jährige wurde durch Faustschläge verletzt. Die 17-Jährige gab gegenüber der Polizei an, vor einem Lokal von der Unbekannten geschubst worden und dadurch gestürzt zu sein. Die Fahndung nach der mutmaßlichen Täterin verlief bisher ergebnislos.

Mehrere Raufereien

Am Freitag und am Samstag wurde die Polizei auch zu Raufereien in Saalbach-Hinterglemm im Pinzgau gerufen. Am Freitag geritten vier befreundete niederländische Urlauber zwischen 32 und 37 Jahre vor einem Lokal in Streit. Dabei prallten sie gegen einen vor dem Lokal abgestellten Firmentransporter. Ein 34-jähriger Wiener, der nach einer Veranstaltung aufräumte, forderte die vier Niederländer zum Aufhören auf. Daraufhin attackierte ein 32-jähriger Niederländer den Wiener mit Faustschlägen und verletzte ihn an der Nase. Anschließend flüchteten alle vier Raufbolde.

Der Wiener sowie seine hinzugekommene Freundin verständigten daraufhin die Polizei und verfolgten die Niederländer. Nach wenigen Minuten kam es auf einem anderen Platz zu einer neuerlichen Auseinandersetzung. Der Mann erlitt einen Daumenbruch, seine Freundin eine Rissquetschwunde oberhalb des linken Auges. Es wird eine Anzeige wegen Verdachtes der schweren Körperverletzung und des Raufhandels an die Staatsanwaltschaft Salzburg erstattet.

Samstagabend kam es in Saalbach-Hinterglemm zu einer Rauferei zwischen Österreichern und Niederländern. Beim Eintreffen der Polizei waren noch vier an der Rauferei Beteiligte vor Ort. Weitere Raufbolde fand die Polizei in den umliegenden Lokalen. Es waren drei Niederländer im Alter von 23, 25 und 27 sowie zwei Österreicher im Alter von 21 und 39 und eine Österreicherin im Alter von 35 beschuldigt an der Rauferei beteiligt gewesen zu sein. Zwei Österreicher wurden unbestimmten Grades verletzt, lehnten aber eine medizinische Versorgung ab. Die Ermittlungen laufen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren