AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Darunter acht KameleZirkustiere bevölkerten stark befahrene Bundesstraße

Unbekannte hatten den Zaun zu ihrem Gehege aufgeschnitten und die Tiere freigelassen.

Die Zirkustiere sind nun wieder in Sicherheit
Die Zirkustiere sind nun wieder in Sicherheit © APA/FOTOKERSCHI.AT
 

Acht Kamele, ein Lama und sieben weitere Zirkustiere haben am Donnerstagabend in Traun (Bezirk Linz-Land) die stark befahrene Wiener Bundesstraße (B1) bevölkert. Unbekannte hatten den Zaun zu ihrem Gehege aufgeschnitten und die Tiere freigelassen. Der Zirkusdirektor und seine Mitarbeiter hielten der Verkehr an und brachten sie in ihre Quartiere zurück, berichtete die Polizei am Freitag.

Die Exekutive geht davon aus, dass es sich bei den Tätern um die selben - ebenfalls unbekannten - Personen handelt, die bereits in der Nacht auf Donnerstag zehn Reklametafeln des Zirkusses zerschnitten hatten. Am Donnerstagabend zwängten sie dann zwei Metallschellen der Gehegeeinfriedungen auf und insgesamt 22 Tiere entkamen.

Aus diesem Zirkus entkamen die Tiere
Aus diesem Zirkus entkamen die Tiere Foto © APA/FOTOKERSCHI.AT

Tiere wurden aus der Gefahrenzone gebracht

Die meisten marschierten auf die stark befahrene Bundesstraße. Die Zirkus-Crew war eine halbe Stunde damit beschäftigt, die Tiere aus der Gefahrenzone und wieder zurück in ihre Unterkünfte zu bringen. Die Polizei Traun bittet um Hinweise auf die Täter unter der Telefonnummer 059133/4130.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren