Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

BehördenfehlerSalzburgerin droht Ausbürgerung: "Aber ich war nie Türkin"

Eine Salzburgerin (31) droht die österreichische Staatsbürgerschaft zu verlieren, weil sie auf türkischer Wählerevidenzliste steht. Doch die Frau sagt, dass sie nie türkische Staatsbürgerin war. Bereits ihre Mutter legte 2003 die türkische Staatsbürgerschaft zurück.

© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Eine 31-jährige Salzburgerin fühlt sich von ihrem Land im Stich gelassen, berichten die Salzburger Nachrichten. Die Frau ist Österreicherin. Doch sie scheint anscheinend auch auf einer türkischen Wählerevidenzliste auf. Die Salzburgerin bekam deshalb einen blauen Brief vom Land Salzburg. Weil sie auf der Wählerliste aufscheint, bestehe der Verdacht, dass sie die türkische Staatsbürgerschaft habe.

Doch die Salzburgerin sagt, dass sie nie türkische Staatsbürgerin war. Ihre Großeltern waren Türken, doch schon die Mutter der Salzburgerin hatte die Staatsbürgerschaft zurückgelegt. "Ich bin nicht Türkin, ich bin Österreicherin. Ich spreche nur gebrochen Türkisch. Das hat auch nichts mit Integration zu tun. Ich bin schließlich hier geboren", wird die Frau in den SN zitiert.

"Ich fühle mich von meinem Land verraten"

Sie zweifelt die Richtigkeit der Wählerevidenzliste an. Tatsächlich wurde der Name der Salzburgerin auf ihr Drängen hin inzwischen wieder von der Liste gelöscht. Doch dem Land reicht das nicht als Nachweis. Die Frau müsse beweisen, dass sie die türkische Staatsbürgerschaft nie inne hatte. Doch eine derartige Bestätigung wird der Frau beim türkischen Konsulat nicht ausgestellt.

Nun fürchtet die Salzburgerin, dass ihr die österreichische Staatsbürgerschaft aberkannt wird: "Da geht es um meine Existenz. Dann wäre ich staatenlos. Ich fühle mich von meinem Land verraten", sagt die Österreicherin.

Kommentare (20)
Kommentieren
wollanig
3
2
Lesenswert?

Warum soll

es nicht so sein, wenn ihre Mutter bei ihrer Geburt und danach noch jahrelang türkische Staatsbürgerin war.

Mein Graz
2
2
Lesenswert?

@wollanig

Das einzige was da steht ist: "Ihre Großeltern waren Türken, doch schon die Mutter der Salzburgerin hatte die Staatsbürgerschaft zurückgelegt."

Woher kommt dein Wissen? Oder ist es nur eine Vermutung deinerseits und ein bissl mit Dreck schmeißen, wie man es von Bläulingen ja gewöhnt ist?

heinz31
2
14
Lesenswert?

Kontrollen

Man hätte die Wahllokale der Türken in Österreich und die Wähler mit Video oder Identitätskontrollen festhalten sollen.
Denn die, die dort hin gegangen sind, haben definitiv die türkische Staatsbürgerschaft und damit den Pass der Türken.
Dann wäre diese Disskussion Obsolet.

Mein Graz
20
45
Lesenswert?

Meine Vorfahren stammen aus aller Herren Länder.

Da kramt dann einer dieser Staaten in der Liste der Urgroßeltern, und aus irgend einem mir nicht ersichtlichencGrund setzen die mich ohne mein Wissen auf die Liste ihrer Staatsbürger.

ICH muss dann beweisen, dass ich nie diese Staatsbürgerschaft innehatte?

Geht's noch?

andy379
40
80
Lesenswert?

gedankenexperiment:

was wäre wenn die türkei gemeinerweise die namen der herren kurz, strache, kickl und konsorten auf solch einer wählerevidenzliste anführen würde?
einfach so.

folgerichtig müssten die rechten recken sich selber die österreichische staatsbürgerschaft aberkennen.

;-)))

Mein Graz
23
24
Lesenswert?

@andy379

Ach wäre das schön!
Wir hätten eine ganz andere Regierung...

paulrandig
15
33
Lesenswert?

andy379

Selten wärmt mir ein Gedankenexperiment so sehr das Herz wie dieses! So elegant, so unspektakulär, so gemein.

heinz31
58
28
Lesenswert?

@andy

So so, die "rechten Recken" !
Anstatt hier sachlich über den Fall zu diskutieren, wird von Euch Walhlverlierern bei jeder Gelegenheit die, in meinen Augen beste Regierung seit Jahrzehnten, diffamiert.
Sie disqualifizieren sich ja nur selbst!

vonnixkummtnix
8
19
Lesenswert?

"von euch Walhlverlierern" ?

andy379 zeigt sachlich den Fehler dieses Vorgehens auf:
Vor Gericht bzw. im Rechtsstaat muss jemanden die Schuld bewiesen werden und nicht der Beschuldigte beweisen, dass er es nicht war.
Wie soll man beweisen, dass man etwas nicht hat, das man nicht gehabt hat. Im Übrigen ist sie als in Österreich geborene genauso viel Türkin wie Strache Tscheche ist.

Ich möchte gar nicht wissen, wie viele türksichstämmige ohne ihr Wissen in türkischen Wählerevidenzlisten aufscheinen und angeblich Erdogan gewählt haben.

Gut Kurz ist "nur" Mitläufer, aber die anderen beiden Genannten und deren Konsorten sind rechte Recken und bleiben rechte Recken, auch wenn sie in der Regierung sitzen und seit Haiderszeiten der kuschligere Begriff "Rechtspopulisten" verwendet wird.

X22
14
29
Lesenswert?

Gedanken sind frei, nur weil du deine rechte Regierung mit den integrierten nationalistischen Netzbeschmutzern hast, dürfen andere nicht mehr über Gott und die Welt diskutieren und ob es fehl am Platz ist, geht dich einen ....an

apropos Wahlverlierer, die Verlierer sind wir alle wenn es dann um die Zeche geht

Scaurus
13
19
Lesenswert?

LOL

heinz31, der Obertroll vor dem Herrn verlangt Sachlichkeit.

Giuseppe08
17
25
Lesenswert?

@heinz

Dann sollten sie selbst mal anfangen sachlich zu bleiben. Im Glashaus sitzen und mit Steinen werfen ...

4VYNX08ACGY2G8LP
27
34
Lesenswert?

"Ihr werdet noch sehen, was Alles möglich ist!"

Niemand ist in Österreich mehr sicher. Ich bin ein 1000%iger Fpö Gegner. Es ist die Geisteshaltung die hinter dieser Bewegung zählt, die Strache und Kicklverbreiten. Und diese Geisteshaltung ist xenophob, misanthroph, rasisstisch. Mir ist klar, daß ich mit diesen Kommentaren und der Kritik an den oben Genannten mit Sicherheit schon auf irgendeiner Liste stehe, bereit zum Verhören.

Balrog206
7
5
Lesenswert?

Solltest

Einen guten Arzt aufsuchen bei diesen Symptomen! Sorry aber es geht nicht anders !

joker1234
1
5
Lesenswert?

Der Arzt hilft nicht.

Helfen kann da nur ein regelmässiger Besuch an der Wahlurne....

heinz31
4
4
Lesenswert?

@sol

Paranoia? Welche Liste? Welches Verhör?

paulrandig
21
70
Lesenswert?

Mooooment!

SIE muss beweisen, dass sie die türkische Staatsbürgerschaft nie innehatte? Was soll der Blödsinn? Müsste nicht Österreich beweisen, dass sie JETZT keine türkische Staatsbürgerin ist, um ihr den österreichischen Pass abzuerkennen?

Wo kommen wir da hin? Braucht nur jemand sagen, "Der oder die war früher mal Türke!", und der österreichische Pass ist futsch, wenn er/sie nicht das Gegenteil beweisen kann?

NLoSt
8
20
Lesenswert?

Leider nicht ganz so einfach...

seit die Türkei das Abkommen mit Österreich zur Auskunft über (Doppel)-Staatsbürgerschaften ihrerseits aufgekündigt hat, so liegt die Beweislast leider bei den Betroffenen

X22
5
14
Lesenswert?

@NLoSt, glaubst nicht das das noch nicht spruchreif ist, die Gerichte arbeiten noch, der Beweis, dass die Liste echt fehlt noch?

Wie wäre es mit einem Rechtshilfeanfrage an die Türkei, ob die Wählerevidenzliste ihre Richtigkeit hat, oder hat der Staat nicht mehr die Möglichkeit dazu wegen der Regierung.

joker1234
3
7
Lesenswert?

Man könnte

ja das BVT anfragen lassen in der Türkei....

"Teils bewölkt, 21°C."