AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Streit16-Jähriger stach 19-Jährigen auf Spielplatz nieder: Tot

Auf einem Spielplatz im Linzer Alt-Urfahr West hat sich am Montagabend eine tödliche Auseinandersetzung zugetragen.

Der Tatort: Ein Kinderspielplatz in Alt-Urfahr West in Linz © (c) APA/FOTOKERSCHI.AT (FOTOKERSCHI.AT)
 

Ein 16-jähriger afghanischer Asylwerber ist verdächtig, am Montagabend gegen 18 Uhr auf einem Spielplatz im Linzer Alt-Urfahr West gemeinsam mit einem Unbekannten, einen 19-jährigen, ebenfalls afghanischen Asylwerber, niedergeschlagen, getreten und mit dem Messer niedergestochen zu haben. Der 19-Jährige wurde dabei tödlich verletzt.

Nach der Tat flüchteten der 16-Jährige sowie der Unbekannte vom Tatort. Im Zuge einer Fahndung konnte der mutmaßliche Täter aber in der Nähe des Spielplatzes aufgegriffen werden.

Zeugen identifizierten den Mann als Täter. Der 16-Jährige wurde festgenommen, die Ermittlungen laufen. Der Bursch ist vorerst noch nicht einvernommen worden, weil man einen Dolmetscher benötige, so die Polizei. Nach wie vor flüchtig war Dienstagvormittag der zweite Tatbeteiligte, dessen Identität nicht bekannt war.

Obduktionsergebnis

Der 19-jährige Afghane ist an einem Messerstich gestorben. Das zeigt das vorläufige Ergebnis der Obduktion, wie die Polizei auf APA-Anfrage mitteilte. Zudem wies die Leiche Verletzungen im Gesicht auf, die von dem der Messerattacke vorangehenden Raufhandel stammen dürften.

In seiner Unterkunft fand die Polizei ein Messer, das zu der selben Serie gehören soll wie die Tatwaffe. Daher gehen die Ermittler davon aus, dass der 16-Jährige zugestochen hat und nicht sein  noch flüchtiger Begleiter.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen