Rissbildungen Fischer Sports ruft Skating Roller zurück

Nach häufiger Verwendung kann es zu Rissbildungen an der Aluminiumfelge des Rades kommen, ließ das Unternehmen wissen.

© Fischer Sports
 

Skating Roller, die im März 2017 von der Fischer Sports GmbH ausgeliefert wurden, werden nun zurückgerufen. Nach häufiger Verwendung kann es zu Rissbildungen an der Aluminiumfelge des Rades kommen, ließ das Unternehmen wissen. Der Zulieferer habe Fischer darüber informiert. Die Felgen einiger Räder können in den Materialeigenschaften der Aluminiumlegierung von der ursprünglich verwendeten und von Fischer freigegebenen Legierung abweichen. Diese Abweichung hat zur Folge, dass das Material spröder ist.

Wenn ein Riss am Rad entstanden ist, ist die Belastung nicht mehr symmetrisch und es ist wahrscheinlich, dass sich bei anhaltender Belastung weitere Risse bilden, so Fischer. Das kann zum kompletten Bruch der Felge führen. Betroffen sind Modelle mit dem Skating Rad in der Dimension 100/24.

 

Kommentieren