AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Polizei ermitteltSeriendrohbriefe aus Bayern: Frau versetzt Familien in Angst

Absenderin ist bereits gerichtsbekannt.

© Jrgen Flchle - Fotolia
 

Die oberösterreichische Polizei ermittelt wegen Drohbriefen aus Bayern, berichtete sie am Donnerstag in einer Presseaussendung. Demnach wird den Brief-Empfängern mitgeteilt, dass nach einer angeblichen Sex-Affäre ihre Familien in Gefahr seien. Die Absenderin ist bereits gerichtsbekannt.

Vier völlig voneinander unabhängige Personen erstatteten Mittwochnachmittag beziehungsweise Donnerstagvormittag Anzeige, dass sie jeweils einen ominösen Brief von einer Frau aus Bayern erhalten hätten. Der Text aller Schreiben ist immer der selbe: Die Absenderin behauptet, der Adressat hat oder hatte eine sexuelle Beziehung mit ihr und ab jetzt sei dessen Familie in Gefahr.

Schon 100 Fälle

Die Anzeiger geben aber an, sie kennen die Person nicht und hätten auch keinen Bezug zu ihr. Die oberösterreichischen Ermittler nahmen Kontakt mit ihren Kollegen in Bayern auf. Diese berichten, sie hätten seit zumindest 1991 schon in mehr als 100 ähnlich gelagerten Fällen und auch anderen Sachverhalten mit der Frau zu tun gehabt. Auch Anzeigen an die Gerichte seien bereits erfolgt. Bei einer Einvernahme wies die Frau alle Vorwürfe zurück. Die Polizei ermittelt weiter.

Kommentieren