Quadrille am StephansplatzWiener tanzten in den Fasching

Die Wiener Tanzschulen eröffneten am Samstag wieder traditionell die Ballsaison.

FASCHINGSBEGINN: QUADRILLE AM WIENER STEPHANSPLATZ
Zum Auftakt ein Tänzchen. © APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Am heutigen Samstag, dem 11.11, war es wieder so weit: Pünktlich um 11.11 Uhr begrüßten die Wiener Tanzschulen am Stephansplatz die Faschingszeit und eröffneten gleichzeitig die Ballsaison. Passanten, Touristen und Tanzbegeisterte probierten sich unter Anleitung von Profis in verschiedenen Tänzen und verwandelten die Innenstadt damit in eine große Tanzfläche.

Auf der Bühne am Stephansplatz erklärten die beiden Tanzmeister Richard Fränzl und Eddy Franzen die wichtigsten Schritte und Drehungen, die dem Publikum von zwei Tanzpaaren vorgezeigt wurden. Neben der traditionellen Fledermaus-Quadrille standen bei dem alljährlichen Event heuer auch der Wiener Walzer und der Galopp am Programm. Im Anschluss gab es eine süße Belohnung: An Tänzer und Publikum wurden Schwedenbomben verteilt.

FASCHINGSBEGINN: QUADRILLE AM WIENER STEPHANSPLATZ
Foto © APA/HERBERT PFARRHOFER

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.