OberösterreichMann niedergefahren und angeschossen: Festnahme

Der 36-jährige Tatverdächtige ließ sich in Eferding widerstandslos festnehmen. Das Opfer ist außer Lebensgefahr.

© APA/ZEITUNGSFOTO.AT (Archivbild)
 

In Eferding (Bezirk Eferding) ist am Samstagnachmittag jener 36-jährige Mann festgenommen worden, der verdächtigt wird, am Abend davor in Thalheim bei Wels einen 38-jährigen Mann mit dem Auto niedergefahren und danach angeschossen zu haben. Auch das Fluchtfahrzeug wurde sichergestellt, teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Sonntag mit.

Per Haftbefehl gesucht

Der Mann ließ sich am Stadtplatz von Eferding widerstandslos festnehmen. Nach ihm war per Haftbefehl wegen Mordversuchs gefahndet worden. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum Linz gebracht und soll noch am Sonntag einvernommen werden, hieß es von der Polizei gegenüber der APA.

Der 36-Jährige ohne festen Wohnsitz hatte sich am Freitagabend nach einem Streit mit dem 38-jährigen Bekannten auf einem Parkplatz in Thalheim plötzlich hinter das Steuer seines Wagens gesetzt und den Mann niedergefahren. Danach griff er zu einer Langwaffe und schoss seinem Kontrahenten in den Unterarm.

Das Opfer musste im Klinikum Wels-Grieskirchen notoperiert werden und ist außer Lebensgefahr. Der Welser gab laut Polizei in einer ersten Befragung durch die Ermittler an, dass es sich der Streit um eine Kleinigkeit gedreht haben soll.

Kommentieren