Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Notfallsplan

Akademikerball: Handwerker und Securitys auf Abruf bereit

Wiener Wirtschaftskammer verspricht Soforthilfe für Unternehmer, die das Opfer von Ausschreitungen werden. Im Vorjahr waren 30 Firmen geschädigt worden. Taxler-Initiative will den Ball boykottieren.

WIEN: DEMONSTRATION GEGEN DEN AKADEMIKERBALL DER FPOe
© APA/HERBERT P. OCZERET
 

Zahlreiche Geschäftslokale in der Wiener Innenstadt wurden im Vorjahr infolge der Ausschreitungen rund um den Akademikerball in Mitleidenschaft gezogen. Die Wirtschaftskammer verspricht nun im Hinblick auf den heurigen Ball am 30. Jänner rasche Hilfe für die City-Unternehmer. Dazu zählen die Bereitstellung von Handwerkern für rasche Reparaturen sowie Securitymitarbeiter für ungesicherte Shops.

Rund 30 Betriebe hätten im Vorjahr über zerschlagene bzw. geplünderte Auslagen oder Verwüstungen ihrer Geschäftsflächen geklagt, sagte WKW-Präsident Walter Ruck am Mittwoch in einer Pressekonferenz. Derlei Szenarien will man dieses Mal möglichst vermeiden, weshalb man seit geraumer Zeit in engem Kontakt mit der Polizei stehe.

Neben - teils bereits abgehaltenen - Infoveranstaltungen und Präventionstipps will die Kammer ihren Mitgliedern ein Monat vor der Wirtschaftskammerwahl auch praktisch zur Seite stehen. Für Unternehmer, die Schäden zu beklagen haben, wird eine Notfallhotline eingerichtet. Sie ist zwischen 29. Jänner und 6. Februar - und in der Ballnacht sogar rund um die Uhr - besetzt und unter 01/51450-1099 erreichbar. "Wir haben eine Reihe von Glasern, Spenglern und Malern abgestellt, die noch in der Nacht zur Verfügung stehen", so Ruck. Bis beschädigte Auslagen repariert sind, schickt die Wirtschaftskammer auf Wunsch kostenlos Securitypersonal zum Geschäft - sofern die Polizei im Einzelfall ihr Okay dafür gibt.

Kammer springt ein

Ruck verwies darauf, dass so gut wie alle City-Geschäfte gegen Schäden versichert seien. Andernfalls werde die Kammer aber über den Notlagenfonds einspringen. Rund um den Akademikerball 2014 hätten jedoch nur drei der 30 geschädigten Lokalbesitzer davon Gebrauch machen müssen.

Im Vorfeld des Akademikerballs haben sich zudem einige Taxler, die den Akademikerball boykottieren wollen, zu einer Facebook-Gruppe zusammengeschlossen. "Fahr nicht zur Hofburg! 50.000 Gründe, warum wir nicht zum Ball fahren" nennt sich die Initiative. Ruck wollte den Aufruf heute nicht bewerten: "Für mich ist das Teil der Meinungsfreiheit und ein legitimes Mittel, aber das ist Sache jedes Einzelnen." Er finde die Sache weder gut noch schlecht.

 

Kommentare (16)

Kommentieren
719cbde05b56bdf52ba7a97e2afcd32f
0
4
Lesenswert?

Wenn die linken Anarchos eh so friedlich sind,warum dann diese Vorkehrung?

georgXV
0
4
Lesenswert?

Graz war nur ein winzig KLEINER Vorgeschmack auf das, was uns nächsten Freitag in Wien bevorsteht !!!

MrMystery
7
11
Lesenswert?

die 50000 argumente

will ich sehn von diesen flachnasen

MrMystery
1
2
Lesenswert?

ausserdem gibt es diese

gruppe (fahr nicht zur hofburg) gar nicht!

extranjero
1
0
Lesenswert?

@mrmystery

gibt es doch muahahah

7bcd11fe08ebf6682e2cc916e0195306
1
14
Lesenswert?

Demobewilligung versagen!

Wer bewilligt solche schon jetzt vorhersehbare Gewaltzüge durch die Stadt?
Wie kommen die Steuerzahler dazu ständig wiederkehrend für die Schäden aufzukommen!
Offenbar seid Ihr einfach nicht lernfähig
,wenn Ihr jährlich gratis die Spielwiese für Gewalttätige zur Verfügung stellt!

koarlb
0
14
Lesenswert?

jo, wern´s jetzt olle deppert ?

wenn i durch mei hauptstrasse geh, und dabei die auslagenscheiben einschlog ?
wos glaubt´s, wos do passiert ?
hinter mir geht aner noch und repariert des dann ?

c0b359cb6ce8a25b6037c08088191d26
0
2
Lesenswert?

Und von der Jungen SP ...

kriegst das goldene Ehrenzeichen!

7bcd11fe08ebf6682e2cc916e0195306
7
5
Lesenswert?

Re: jo, wern´s jetzt olle deppert ?

Die Steuerzahler!

d0db7dcca416c07d66ce28a023978f30
6
15
Lesenswert?

Für eine friedliche Demo...

... muss man einen Notfallplan aufstellen und Techniker für die Beseitigung von Schäden bereitstellen, hunderte von Polizisten abstellen? Weit haben wir es gebracht....

7bcd11fe08ebf6682e2cc916e0195306
6
6
Lesenswert?

Re: Für eine friedliche Demo...

Kranke Gesellschaft!

8a6b33ea81ff441d9469385393d38e87
13
17
Lesenswert?

Kann mir egal sein !

Ich benutze/bestelle ohnehin nur "Österreicher-Taxis", diverse Amiris und Konsorten können mir den Buckel runterrutschen.

e17108aab3a11ac7cad6bbbec0c6c1a6
18
20
Lesenswert?

Also ich finde es richtig gut wenn die Taxler nicht zur Hofburg fahren wollen

und dies anscheinend keine Diskriminierung darstellt. Dafür darf man hoffentlich aber auch einen gebürtigen Österreicher beim Taxifunk bestellen, Danke sehr.

cd89caa3ec2244b74bf75f5a438564d
8
10
Lesenswert?

Ich verstehe nicht warum man da demonstrieren muss und alles beschädigen. In Graz war es das selbe. Soll man doch den Ballgästen lassen ob sie den Ball haben oder nicht. Die Demonstranten gehen ja nur auf die Straße um Krawall zu machen. Die sollen den kompletten Polizeieinsatz und die Schäden aufkommen und net die Wirtschaftskammer. Die sollen den Jubgunternemer die Förderungen geben die sie brauchen und net für die Schäden Sorgen. Denn wenn die dann wissen wieviel das ganze kostet gehen sie auch lieber arbeiten anstatt zu randalieren

7bcd11fe08ebf6682e2cc916e0195306
2
7
Lesenswert?

@Winnipooth2013

Am Rotbalken sehen Sie schon den kranken Geist in der Gesellschaft!

c0b359cb6ce8a25b6037c08088191d26
2
1
Lesenswert?

Nein, nicht den kranken Geist ...

Das sind Leute mit bestem Demokratieverständnis!