Schreckliche Szenen spielten sich Ende im März 2023 auf der Zufahrtstraße zu einem Lagerplatz in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) ab. Ein aus Montenegro stammender Bauunternehmer (40) sprang damals aus dem Auto und stach laut Anklage wuchtig fünf Mal auf einen Arbeiter (40) ein. Das Motiv war Eifersucht, da sind sich Anklage und Verteidigung einig. Denn der Montenegriner hatte gedacht, dass der erstochene Bosnier eine Affäre mit seiner Frau gehabt habe. Doch das erwies sich als fataler Irrtum.