Mit dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen beginnt sie wieder, die weltweite Aktion "Orange the world", bei der 16 Tage bis zum Tag der Menschenrechte auf Gewalt aufmerksam gemacht wird. Im Gegensatz zum Vorjahr werden heuer in Österreich aber nicht mehr über 250 Gebäude in orangem Licht erstrahlen. Muss auch nicht sein. Was sein muss, ist die tägliche Gewalt, die es in allen sozialen Klassen wie Nationalitäten gibt, aufzuzeigen. Was auch sein muss? Dass dem Aufschrei nach Gewaltverbrechen von Asylwerbern oder Asylberechtigten Taten folgen. Wer kann Eltern, deren Kind vergewaltigt wird, erklären, dass der Täter im Land bleibt? Wer kann erklären, dass einem verurteilten Gewaltverbrecher nicht zugemutet werden kann, in einem sicheren Drittland seine Haftstrafe abzusitzen, wenn er nicht in sein Heimatland abgeschoben werden kann?