Schüler drohen mit StreiksDie mündliche Matura ist zumutbar

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KLZ
 

Noch wissen wir nicht, ob sich der Schulbetrieb in den nächsten Monaten ohne Unterbrechung aufrechterhalten lässt. Bis jetzt hat sich die Strategie der engmaschigen Tests jedenfalls soweit bewährt, dass der Präsenzunterricht weitgehend möglich war. Dass der Bildungsminister nun bei der Matura langsam zur Normalität zurück will und die mündliche Reifeprüfung heuer wieder verpflichtend wird, schmeckt vielen Schülern nicht. In den letzten beiden Jahren basierte der mündliche Teil auf Freiwilligkeit. 30.000 Schülerinnen und Schüler fordern nun in einer Online-Petition, dass das so bleibt. Sollte diese Forderung nicht erfüllt werden, drohen die sie mit Streik.

Kommentare (4)
Leopias
0
2
Lesenswert?

SchülerInnen die die mündliche Matura als Zumutung empfinden

sind die StudentInnen von morgen, die auf der Uni einen Elternabend kriegen weil sie allein einfach nirgends hin finden. Oder beim Vorstellungsgespräch mit Eltern antanzen. Alles schon erlebt.

zweigerl
0
0
Lesenswert?

Die Bildungsunmündigen

Kann ich aus meiner Erfahrung bestätigen. Bei der mündlichen Matura trennt sich, ein kompetenter Prüfer vorausgesetzt, die Spreu vom Weizen. Man weiß nach zwei Sätzen, wie ein junger Mensch Bildung und Wissen in seinen Lebenshorizont sinnvoll einordnen kann. Die bloßen Lerner sind oft bei Zwischenfragen völlig von der Rolle. Aus ihnen rekrutiert sich die Karawane der unflexiblen Bildungsverweigerer, die nur Vorgekautes nachkauen können.

shaba88
1
13
Lesenswert?

Kommentar

nichts mehr hinzuzufügen

zweigerl
0
1
Lesenswert?

Doch

"Jugendstudien" sind das eine, Streikdrohungen, die eher nach Party, Bequemlichkeit und unendlicher Wohlstandsverlängerung aussehen, das andere. Wo bleiben die Signale, durch Anstrengungsbereitschaft, erhöhte Lern- und Qualifizierungsanstrengungen sowie durch Wohlstandsverzichte die Kurve aus dem momentanen Tal des Jammers zu nehmen? Indes glaube ich, dass "die" Jugend, die sich nicht gewerkschaftlich artikuliert, sehr wohl weiß, was die Stunde geschlagen hat. Diesen gehört meine Anteilnahme und meine Zukunftshoffnung.