Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Von Mensch zu MenschWelcher 20-Jährige würde für jeden Disco-Besuch einen 100-Euro-teuren PCR-Test machen?

Die Party ist für Impfmuffel vorbei. Kein Jugendlicher zahlt für jeden Disco-Besuch 100 Euro für einen PCR-Test.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kleine Zeitung
 

Impfpflicht für Besucher in Discotheken, in denen das Virus beim Tanzen und Singen sich besonders wohlfühlt? Natürlich kann kein Jugendlicher dazu verdonnert werden, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Zumal sie zu jenen zählen, bei denen die Krankheit meist harmlos verläuft. Kein Wunder also, dass manche Jugendliche sich auf die Stirn tippen, weil die Regierung ab morgen wieder den Retourgang einlegt. Einige haben die Parole „Es kann getanzt und gefeiert werden“ noch im Ohr, mit der der Kanzler erst vor Kurzem das Herz aller Disco- und Party-Fans höher hat schlagen lassen. Wie schön das klang: Alles, was Spaß mache, könne wieder stattfinden. Vorbei die Warnung des Vorjahres: „Alles, was Freude macht, ist ein Ort der Ansteckung.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Morpheus17
1
1
Lesenswert?

Wie wäre es mit diesen Gurgeltests?

Schaffen andere Bundesländer auch. Irgendwie hat man den Eindruck, dass durch Vetternwirtschaft die second best Lösung angewendet wird. Dass die Ärztekammer den Anbieter der Gurgeltests klagt, verstärkt diesen Eindruck.