Harry und MeghanDie "Sussexes" rechneten ab: War das zu viel Wanderzirkus?

Einst waren Sympathien des britischen Volkes vorhanden gewesen: Der Windsor-Rotschopf hatte mit seiner resoluten, transatlantischen Braut den Freiheitskampf geprobt. Was danach kam, war zu viel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) AFP (GLYN KIRK)
 

Was war das nun am Ende? Überfällige Abrechnung zweier aus guten Gründen Geflüchteter? Eine groß inszenierte und blendend zu verkaufende Therapieeinheit? Eine unveröffentlichte Folge der Serie "The Crown"? Oder eher eine Royal Soap im Wanderzirkus? Womöglich ein wenig von alledem: Harry und Meghan, die "Sussexes", die nicht mehr wollten, kehrten für Oprah Winfrey und ein paar Hundert Millionen Zuschauer ihr Innerstes ganz nach Außen.

Viel wurde nicht ausgespart – die Vorwürfe waren teils vage, aber umso heftiger: Harry stellte sein Leben auf Rückblende ein, sprach wieder von seiner tragisch verstorbenen Mutter und von der Kindheit, in der er sich bereits als Gehetzter fühlte. Vieles davon erinnert ihn nicht von ungefähr an sein späteres Dasein. Seine als US-Seriendarstellerin bekannt gewordene Frau Meghan teilte noch heftiger aus: Rassismus, den sie während ihrer Schwangerschaft in- und außerhalb des Buckingham Palace erleben musste. Suizidgedanken. Trotz auch lobender Worte für Queen Elizabeth II. das Gefühl, von Beginn an eine Ausgestoßene direkt unter dem Brennglas gewesen zu sein. Hier dazugehören? Undenkbar!

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Limone2
16
60
Lesenswert?

Plaudertaschen

für viel Geld. Wie charakterlos ist das denn?

597d9dec92ec7a16808b398aa9fdf4a7
13
58
Lesenswert?

Die armen Royals

Eine rührende Geschichte. Von irgend etwas müssen sie nun doch leben. Und was verkauft sich besser als eine Geschichte von den Royals. Das buch ist sicher schon im werden.

redniwo
39
45
Lesenswert?

ernst gemeinter vorschlag

kann bitte die kleine zeitung versuchen, einen club der "adeligen berichtsfreiheit" ins leben zu rufen. so eine art Gütesiegel für medien "dieses medium enthält keine berichte über royals"

cockpit
2
42
Lesenswert?

Sie müssen es ja nicht lesen

.

lieschenmueller
4
34
Lesenswert?

nicht lesen

Da würde ich von Leuten, die sich beruflich damit auskennen, gerne einmal eine Antwort haben.

Diese Aussage, man solle von irgendwelchen Kinigln oder "Stars" keine Berichte bringen in "normalen Zeitungen". Diese hätte man in denen, die beim Friseur und in Wartezimmern liegen zu Genüge. Aber nicht beim Lachsfarbenen oder eben hier in der Kleinen Zeitung, DA bitte nicht.

Vergessend, dass auch in Lezteren genügend Platz ist, die Artikel nichts wegnehmen - und vor allem - keiner mit vorgehaltener Pistole gezwungen wird - genau diese paar Zeilen, die in die Richtung gewidmet sind, zu lesen.

Und doch wird es es von denen getan, die sich im gleichen Satz dann drüber aufregen. Das ist sicher wie das Amen im Gebet.

Bei Harry und Meghan steht es diesmal unter "International", meistens aber unter "Leute" also bei letzterem gäbe es absolut null Grund zu meckern. Geschuldet wohl, weil ein Königshaus wie das Englische seit vielen-vielen Jahren mehr Gewicht hat als jemand, der ein Liedchen trällert. Deshalb die andere Rubrik.

Vergegenwärtigt Euch, als Ihr, denen das nicht passt: Ihr seid freiwillig hier und fühlt Euch noch bemüßigt, dazu auch noch zu kommentieren.

Was stimmt nicht mit Euch?

Nixalsverdruss
4
113
Lesenswert?

Dieses Interview ist sehr sehr wichtig!

Vor allem für Oprah Winfrey: hat sie doch 7,5 Millionen Dollar ($ 7.500.000,- ) für diese zwei Stunden der medialen Hinrichtung bekommen.
Ob es sinnvoll ist im Leben - egal ob Windsor, Müller-Lüdenscheidt, oder wie sie auch immer heißen mögen - eine öffentliche Abrechnung mit seiner Herkunftsfamilie zu machen, stelle ich in Frage. Das werden aber am ehesten die Psychologen und PR-Berater des Paares sagen können.
Wenn Harry sagt, dass er unter den Medien gelitten hat - wie seine Mutter - und befeuert gleichzeitig die "Kanaille von der Journaille" ist das nicht wirklich verständlich.
Alles zusammen muss gesagt werden: es gibt wichtigere Dinge im Leben, als dieses Interview!

duerni
7
65
Lesenswert?

Adelige, Könige, Kaiser, Prinzessinnen und Prinzen, ..........

Menschen wir du und ich - aber eben irgend wann einmal aus Familien entstanden, die mehr hatten, meist auch mehr konnten, weil sie eine bessere Ausbildung bekommen hatten - eine historische Entwicklungssache.
In jedem Rudel von Tieren, in jeder Gruppe von Lebewesen, gibt es eine Hierarchie - auch das ist eine Entwicklungssache.
In beiden Fällen sind dabei überwiegend, die starken Charaktere auch die Führungsfiguren.
Wenn ich mir dagegen die Parteien und auch die Religionen ansehe ..........
Was zählt bei beiden Institutionen? Bilden sie sich selbst ein kritisches Urteil.
Was die Religionen betrifft: Jesus hat gelebt und war ein außergewöhnlicher Mensch. Seine überlieferten Aussagen wurden aber schamlos missbraucht. Wenn man die Geschichte der Päpste kennt, diesen "Stellvertretern Gottes auf Erden" sind Zweifel angebracht an der weltlichen Organisation dieser Religion. Martin Luther war einer der Zweifler.
Was die "armen" Königskinder" und ihre Angeheirateten betrifft - das ist bitte Jammern auf hohem Niveau auch hier bei Meghan und Harry.
Das Elend vieler Menschen lindern weder die Religionen noch die Adeligen - beide könnten es aber!

hermannsteinacher
0
4
Lesenswert?

Im Königreich England ist dessen Queen Elisabeth

die "Stellvertreterin Jesu Christi"!

lieschenmueller
7
4
Lesenswert?

Das ist so gut geschrieben, duerni,

- verzeihen Sie bitte, was jetzt kommt - dass ich mich frage, ob es von Ihnen selbst ist.

Civium
56
20
Lesenswert?

Die hässlichen Windsors können dem kleinen hübschen

Archie nicht das Handtuch reichen, die Schönheit haben die Schwiegertöchter in die Familie gebracht!!

Pardon Windsors, ich meinte Sachsen Coburg und Gotha !!!!

Nixalsverdruss
11
66
Lesenswert?

Schade, dass sie keine Foto von sich posten können ...

... würde gerne mal sehen, ob bei Ihnen irgendjemand "Schönheit in die Familie" gebracht hat ... :-)
Absolut unnötiger Kommentar!

Civium
16
7
Lesenswert?

Habe nur auf den Rassismus

verwiesen!
Übrigens ich empfinde mich wunderschön!

Kommentare 26-37 von 37