Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ein Waldmensch sprichtForest Trump, hier erfahren Sie mehr über uns!

Das Leben in unseren Städten im Wald geht – abseits von Corona – seinen gewohnten Lauf.

ura © (c) AFP (ROBERTO SCHMIDT)
 

Howdy, Mr. President. Ich dachte mir, ich melde mich als einer der von Ihnen beschriebenen "Waldmenschen" in Österreich und erzähle etwas mehr über uns.  Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass wir nicht dieses große Land mit den lustigen Beuteltieren sind – das finden Sie weiter unten rechts am Atlas.

Das Leben in unseren Städten im Wald geht – abseits von Corona – seinen gewohnten Lauf. Im Unterholz haben wir sogar Internet-Empfang. Die meisten bevorzugen am Boden stehende Unterkünfte gegenüber Baumhäusern. Das mit den "explosiven Bäumen" ist natürlich eine heikle Sache. Birken, Tannen, Buchen – man weiß nie so genau, welches Gehölz als nächstes spontan in die Luft fliegt.

Kommentare (99+)

Kommentieren
oekoLogisch
1
11
Lesenswert?

Selten so gelacht

über eure Kommentare. Witz, Humor und Satire. Aber eigentlich haben wir alle eines gemeinsam, wir möchten zumindest bezüglich Klimaschutz dem DT "die Wadln fiere richtn". Wenn auch der west(nord-)amerikanische Wald den Waldbrand braucht um sich verjüngen zu können (verschiedene Sequioas - Redwoods), aber diese Ausmaße der Brände hat es zuvor sicher nicht gegeben. Diese Temperaturen mit 40+ permanent kann kein Wald auf Dauer aushalten. Nicht einmal im tropischen Regenwald hat es auf Dauer diese Temperaturen. Hoffentlich gibt es nach der amerikanischen Wahl eine gute Nachricht.

Anndrea
2
10
Lesenswert?

Waldviertel

Wir haben Einen aus Wien-Meidling, der manchmal aus dem Waldviertel kommt.

jschlami
1
26
Lesenswert?

For Forest

Wir hatten immerhin einen weltweit bekannten Wald in einem Fußballstadion und vormals einen Präsidenten namens WALDHEIM! Eine starke Indizienkette für Trumps Meinungsbildung.

Plantago
39
4
Lesenswert?

Der Linken liebstes Feindbild... - da sind alle Gemeinheiten "erlaubt",

aber gegen den "Hass im Netz" zu Felde ziehen wollen.

ReinholdSchurz
3
29
Lesenswert?

Der Unmögliche Mensch🤓

Ein Kapital Trottel sonder gleichen hoffentlich wählen sie diese Schande von Präsident nicht mehr.
Gegen die Allüren von Trump ist der Film dumm und dümmer ein geistiger Hochgenuss 😀

Plantago
1
17
Lesenswert?

Vielleicht hat Trump ja mal eine Doku gesehen

mit "Auhirsch Nenning" und mit österreichischen Grünen, die Bäume umarmen? Ein Wunder, dass er nicht "Hobbits" gesagt hat.

APostel13
3
21
Lesenswert?

Vorurteile

Wir Österreicher sind für DT eben Waldmenschen, weil er irgendwann einmal gehört hat, dass es bei uns eben viel Wald geben soll. Eine Ehre für uns.
Unser Vorurteil gegenüber den Amis. Alle sind Cowboys und duellieren sich in der Prärie😉
😃😃😃

Lepus52
1
20
Lesenswert?

Klagenfurt als Zentrum der Waldstädte?

Vielleicht hat er den Wald im Stadion gesehen und geglaubt, hier spielen die Bäume ein explosives Spiel?

masterchristl
1
22
Lesenswert?

Wald-Städte"

Und die Erde ist eine Scheibe und die Kinder bringt der Storch.

Plantago
3
2
Lesenswert?

Der Weißstorch

oder der Schwarzstorch?

kairos55
3
3
Lesenswert?

Donald T. muss nach Kärnten

Habe D.T. via Twitter und Botschaft nach Kärnten eingeladen!
Die nachhaltige Baumwirtschaftung inkl. Aufforstung und last but not least der heroische Abwehrkampf gegen Feind Borkenkäfer wird D.T. gleich imponieren wie das Gedenken an die Kärntner Volksabstimmung.
Hier hätte D.T. die angemessene Bühne weitere friedensstiftende Botschaften und "getwittertes" anzustellen und die Kärntner Lärche, als Botschafter des heimischen Waldes, für Kalifornien zu empfehlen. Und wenn seine liebe Frau, ihren Geburtsort ihm noch "twitschert", könnten weltpolitische Zusammenhänge uns offenbart werden, angefangen von "Der Baum als Raum" ....

Ichweissetwas
46
6
Lesenswert?

Wenn auch ein Shitstorm gegen ihn ist,

Trump hat es sehr weit gebracht, schafft hier sonst niemand!!

lapinkultaIII
0
12
Lesenswert?

Frei nach Adi Pinter

(erinnert sich noch jemand?):

"80% der Menschen sind Naturdeppen"

Plantago
0
0
Lesenswert?

Tja...

"Pareto-Regel"...

edi99
2
13
Lesenswert?

Besonders weit, als "besonders stabiles Genie" (Eigendiagnose),

das sich mit der ganzen Welt anlegt, überall Unfriedne und Verwirrung stiftet, und dreimal mit Milliardenpleiten von Banken gerettet werden musste.
Wie so eine Trantüte mit seiner Primitivität, seiner schmerzlich fehlenden Allgemeinbildung, und seinen rüden Sprüchen gewählt werden konnte?

hgw22
2
2
Lesenswert?

Schleimer...

HASENADI
2
11
Lesenswert?

@Ich...In der Tat ein sehr starkes Argument

ihm alle seine Blödheiten mit einem Aufwaschen nachzusehen.

Mein Graz
3
51
Lesenswert?

@Ichweissetwas

Er hat ziemlich viel geschafft:
- vom Papa geerbt
- eine sagenhafte Pleite hingelegt
- tolle Karriere als Schauspieler
- auf Grund des Wahlsystems zum Präsidenten geworden
- Frauen demütigend behandelt
- Afro-Amerikaner verunglimpft
- für das Land Gefallene beschimpft
- die Presse unglaubwürdig zu machen versucht
- Lügen verbreitet
- und und und...........

unterhundert
2
21
Lesenswert?

Ja eh, ichweissetwas..

Der Trump war schon Pleite, doch mit einen Horrorschulden, war ein Konkurs, so wie wir Ihn kennen nicht möglich. Vor dem Verkauf des Trump Towers, hatte Er aus unerfindlichen Gründen wieder Geld. Das gab es nur in den USA.

lieschenmueller
1
41
Lesenswert?

Nunja, Frauen bei eh schon was begrapschen wollen, Behinderte verspotten,

Soldaten, die gefallen sind, als Loser zu beschimpfen und täglich Unsinn verzapfen, so viele möchten das wiederum vonhausaus nicht schaffen.

Plantago
1
0
Lesenswert?

beschäftigen Sie sich doch auch mal ein wenig

mit "hair sniffing Biden"...

maexchen85
0
38
Lesenswert?

Jösas....

Heute in der Früh aber 2 soooooo laute Knall. Hats mir gleich hintereinander 2 Bäume in meinem Garten zerrissen 😂😉

lieschenmueller
2
12
Lesenswert?

Hehe, erinnert mich an die Serie "Die Dinos", Earl Sinclair der Baumschubser,

plus Baby : "Du bist nicht die Mama"!

Kristianjarnig
12
23
Lesenswert?

Ohne, Gott bewahre, Trump oder dessen Politik auch nur annähernd zu mögen.

ABER - die Übersetzung im Artikel ist etwas reisserisch und macht den Mann noch dümmer als er bereits ist. Eigentlich hat er sich, vermutlich, nur etwas unglücklich ausgedrückt als er die "Forest Cities"(da meinte er wohl eher "grüne" Städte die es ja durchaus quer durch Europa bereits gibt) erwähnte.

Die Waldstatistik spricht ja auch für sich, und da ist Österreich nun mal eines der waldreichsten Gebiete(in %) Europas. Nimmt man noch die Zersiedlung her dann leben recht viele ÖSterreicher "im Wald"(was durchaus was angenehmes ist finde ich).

Was die 18 Monate, explosive Bäume und "thining the fuel" angeht wurde hier einfach schlecht übersetzt.
Hört man sich die knapp 40 Sekunden oben im Artikel(von Fox news) an dann spricht Trump darüber das bei uns etwas "gegen" den "Abfall" der Bäume getan wird, sprich es wird wohl mehr aufgeforstet bzw. der Wald gepflegt als es wohl in Kalifornien der Fall ist.
Vermutlich wird es bei uns wohl aber einfach wohl weniger Brandstiftungen geben als anderswo - ist ja auch in Italien oft der Fall das gerne ein geschützter Wald gezielt angezündet wird um ihn später für was anderes zu nutzen.....

Das die Bäume an sich "explosive" sind sagt er, zumindest im vorliegenden Gespräch oben, nicht.

Es liegt mir fern Trump zu verteidigen, aber man sollte korrekt bleiben bei Übersetzungen.

wabra149a
2
1
Lesenswert?

Der hat einfach

Austria mit Australia verwechselt - so wie viele andere Ungebildete weltweit...

Plantago
1
0
Lesenswert?

Seine Frau ist aus Slowenien,

ich denke, er findet "Austria".

 
Kommentare 1-26 von 131