Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neues FührungsduoDie SPD ist vor allem mit sich selbst befasst

 

Die SPD überrascht mal wieder. Am meisten sich selbst. Die Mitglieder der deutschen Sozialdemokraten haben überraschend klar entschieden. Knapp 46 Prozent votierten für Bundesfinanzminister Olaf Scholz und seine Mitstreiterin Klara Geywitz; rund 54 Prozent entschieden sich für den früheren nordrhein-westfälischen Landesminister Norbert Walter-Borjans und seine Kollegin, die Digitalexpertin Saskia Esken. Beide gelten als Kritiker der Großen Koalition. Das Ergebnis erschüttert die Partei und Deutschlands Parteienlandschaft.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren