AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EspressoIch gestehe, in vielen Lebensphasen etwas "tsundoku" zu sein

 

Gibt es ein spezifisches Wort für etwas, wirken Spleens, Ticks und persönlichkeitsaussagekräftige besondere Bedürfnisse überhaupt nicht mehr schlimm. Alleine deswegen muss man für jedes einzelne Wort, das aus dem Sprachgebrauch zu verschwinden droht, unbedingt und sofort eine Rettungsgasse initiieren. Sprachenunabhängig. Ich gestehe, schon sehr lange und in manchen Lebensphasen mehr als in anderen, stets ein bisschen „tsundoku“ zu sein.

Das japanische Wort – Tatsache – beschreibt jenen Drang, Bücher zu kaufen, die man vielleicht nie liest. (Aber vielleicht irgendwann dann möglicherweise doch noch!) Immer wieder Neuerscheinungen hamstern, auch wenn die von 2009 inhaltlich noch Neuland für einen sind. Warum? Ich halte mich an A. Edward Newton, der sagt: „Die bloße Anwesenheit von Büchern strahlt Trost aus.“ Also: Und wer bitte hat den nicht manchmal
dringend nötig?

Kommentieren