ATV-ComebackDominic Heinzl, der Lausbub

Zu „Heinzl und die VIPs – Beach Volleyball WM 2017“ auf ATV.

 

Dominic Heinzl ist also zurück auf dem Bildschirm. Finanziell hätte es der 53-Jährige dem Vernehmen nach gar nicht nötig, doch mit dieser Frisur kann man doch nicht als Frühpensionist durchs Leben gehen. Da will man noch Lausbub sein. Den er beim Comeback mit dieser Society-Reportage von der Wiener Donauinsel aber gar nicht so hervorkehrte. Dass die Sendung nicht so richtig in Fahrt kommen wollte und in der zweiten Hälfte viel unterhaltsamer war, lag aber nicht an der Zurückhaltung des Lästermauls, sondern am Thema: Wer „Heinzl und die VIPs“ als Sendungstitel liest, schaltet bei einem längeren Beitrag über die „fantastische“ Organisation eines Sport-Events, deren Herausforderungen und die Besonderheiten eines Entertainment-Parks weg. Wer Heinzl will, möchte Society vor und hinter den Kulissen. Mit Biss. Was Heinzl beim ORF anno dazumal gar nicht so möglich war, wie er gerne gewollt hätte.

Seine Feinde werden sich angesichts der Quote die Hände reiben: Im Schnitt lockte Heinzl 55.000 Seher an. Mit einem neuen Format in der Haupturlaubszeit zu starten, ist freilich eine Hürde. ATV bleibt mit Heinzl
jedenfalls im Gespräch. Und ich denke: Man wird das ideale Format und den passenden Sendeplatz im richtigen Umfeld für ihn finden!

Kommentieren