3-G-Regel nach WahlHoffentlich nimmt das Virus Rücksicht auf den Wahlkalender

. Erst nach der Oberösterreich-Wahl soll die überfällige 3-G-Regel am Arbeitsplatz eingeführt werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Man könnte es in Abwandlung des legendären Sagers von Michael Häupl so formulieren: „Wahlkämpfe sind Zeiten fokussierter Mutlosigkeit.“ In letzter Zeit hat die Regierung eine Corona-Politik mit angezogener Handbremse betrieben. Nun ist durchgesickert, dass die Einführung einer 3-G-Regel am Arbeitsplatz auf die Zeit nach der Oberösterreich-Wahl verschoben wurde. Hoffentlich nimmt das Virus auf den heimischen Wahlkalender Rücksicht.

Kommentare (2)
mobile49
1
0
Lesenswert?

köstinger

ätzte gegen die eigene partei !?
ironie off

kuwa
11
2
Lesenswert?

Abseits der Virologie

Ob hinsichtlich der erstmaligen Separierung seit den 30er Jahren aus öffentlichen (Kultur-) Gebäuden einer nicht unwesentlichen Bevölkerungsgruppe von ca. 40% Ungeimpften oder Ankündigung einer 3G Pflicht am Arbeitsplatz-viro-und epidemologische Erkenntnisse spielen keine Rolle mehr. Die dzt. Geimpften-Cluster in Europa und USA , zB google aktuell " CNBC Duke University" , wonach 98% von neu infizierten 350 Studenten und 15 Uni.Angestellten "geimpft" sind, und ab sofort eine Maskenpfl. für Geimpfte eingeführt wird oder wie bereits vor einigen Wochen von einem namhaften Virologen in einem deutschen Magazin gesagt, daß nicht permanent getestete Geimpfte zu getarnten Superspreadern und Un-und Geimpfte anstecken werden ( s. wie oben Duke Uni ) .Derselbe Virologe sagte auch im selben seriösen deutschen Wochenmagazin in dieser Woche, ... " daß die verfügbaren Impfstoffe, auf neuartigen Wirkprinzipien basieren, die erst seit diesem Jahr auf Basis bedingter Zulassung angewendet werden... Selbst unter gestandenen Virologen und Immunologen gibt es nur wenige , die Nutzen und Risiko dieser mRNA und Vektor-Impfstoffe umfassend beurteilen können...die sich mit so etwas auskennen..." Und auf Basis dieser wissenschaftl.virolog. Fakten soll eine 3G Pflicht am Arbeitsplatz eingeführt werden, um indirekt "Ungeimpfte" in den Status "Geimpft" zu "zwingen" , da täglicher 24h Testzwang nur für Ungeimpfte . Das ist akut gesundheitsrelevant und somit arbeitsrechtlich schwer bedenklich.