Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fidesz-AustrittViktor Orbán und die EVP: Das Ende einer toxischen Beziehung

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AFP
 

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán ließ in den letzten Jahren kaum eine Gelegenheit aus, seine europäische Parteienfamilie, die EVP, in Erklärungsnot zu bringen. In Personalunion als Regierungschef und Chef der Fidesz. Diese ist seit 2019 innerhalb der konservativen Gruppe suspendiert, darauf hatte man sich noch im Einvernehmen geeinigt. Nun kam aber der große Bruch mit der Fraktion. Die Fidesz trat aus, bevor sie per geändertem Regelwerk ausgeschlossen bzw. ein weiteres Mal suspendiert werden konnte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren