Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Köfer und LobnigWenn sie nicht Bürgermeister werden, dann sind sie wieder weg

© 
 

Sie kommen aus dem Nordwesten und Südosten Kärntens und sie wurden an den unterschiedlichen Enden des politischen Spektrums sozialisiert. Aber sie lassen derzeit nicht nur ähnliche Ziele, sondern in ihren Aussagen auch eine überraschende Brüderschaft im Geiste erkennen. Gestern teilte Landtagsabgeordneter Gerhard Köfer (Team Kärnten) in Spittal mit, dass er wieder Bürgermeister seiner Heimatstadt werden will. Schon vier Tage zuvor verriet der Dritte Landtagspräsident Josef Lobnig (FPÖ) den Völkermarktern Gleichlautendes. Beide haben in ihren Ankündigungen auch fast wortgleich erklärt, wie sie sich das vorstellen: Werden sie nicht Bürgermeister, sind sie bald wieder weg.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren