AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

US-Kehrtwende in NahostZwei-Staaten-Lösung adé: Trump setzt Recht des Stärkeren durch

Mit der Entscheidung, israelische Siedlungen nicht mehr als völkerrechtswidrig zu betrachten, setzt US-Präsident Trump seinen betont pro-israelischen Kurs fort. Die Zwei-Staaten-Lösung rückt in immer weitere Ferne.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
USA schlagen sich bei Siedlungen auf die Seite Israels
USA schlagen sich bei Siedlungen auf die Seite Israels © APA/AFP/AHMAD GHARABLI
 

Zuerst ließ er die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen, dann wurde die israelische Annexion der syrischen Golanhöhen anerkannt, nun erfolgte erneut eine Entscheidung, die für die Palästinenser einen schweren Schlag bedeutet: Die USA unter Donald Trump werden die israelischen Siedlungen in den besetzten palästinensischen Gebieten ab sofort nicht mehr grundsätzlich als Verletzung des Völkerrechts betrachten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

47er
0
3
Lesenswert?

Schon seltsam, in Europa darf gegen die Juden nichteinmal ein negatives Wort gesprochen werden

und um Isarael dürfen Enteignungen passieren, wo diese bei uns die fürchterlichsten Eskapaden auslösen würden. Und der "Zwiespältige" tut wiedermal das seinige dazu.

Antworten
Legu
1
9
Lesenswert?

Schande,

Schande , Schande für die UNO, EU und, und, und unsere Regierungen und Sch....schön sprechen, sonst geht der Charakter in den A....

Antworten