AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GTI-NachtreffenGTI-Fahrer sorgten neben dem erwarteten Lärm auch für positive Überraschungen

 

Das GTI-Nachtreffen hat geliefert, was von allen Beteiligten erwartet wurde. Im Positiven wie im Negativen. 5500 Fahrzeuge waren in Kärnten und haben neben Nächtigungen und Wertschöpfung auch Lärm und Verkehrsbehinderungen mitgebracht. Die Polizei musste Verstärkung aus den umliegenden Bezirken anfordern. Die geplagten Anrainer werden nun in ihre wohlverdiente Herbstruhe entlassen. Mit drei GTI-Treffen (ein Mal offiziell und zwei Mal inoffiziell) und einer Harley-Woche wurde ihnen ohnehin zu viel zugemutet.

Dennoch hat abseits der lärmenden schwarzen Schafe der Großteil der GTI-Fans zu einer möglichen Völkerverständigung beigetragen. Kein einziger Führerschein musste von den Hunderten Beamten abgenommen werden, es gab keine Sachbeschädigungen, weder Auseinandersetzungen noch Ausschreitungen wurden gemeldet. Eine selbst für die Polizei überraschende Bilanz.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gintonicmiteis
0
1
Lesenswert?

Herr Sebestyen weiß Sachen, die sonst keiner weiß...

z.B. die "Wertschöpfung" des GTI-Treffens... trotz Anfrage an Landesregierung, Gemeinden usw. hat mir die nämlich noch niemand beziffern können - selbst nach 25 Jahren gibt es nämlich keine Studie dazu! Im heutigen Kurier sprechen sogar Touristiker von einer *fehlenden* Wertschöpfung und dass gewünschte Gäste ausbleiben.

Klar lassen die Geld da, aber auch Abgase, Müll und Lärm. Wenn ich z.B. einen Kühlschrank im Wald entsorgen würde, könnte ich auch von "Wertschöpfung" sprechen (schließlich kaufe ich mir stattdessen einen neuen) - in der Wirklichkeit war ich einfach nur eine Umweltsau.

Und wo kein Richter, da kein Henker: Wenn die Polizei keine Fahrzeuge oder Geschwindigkeiten kontrolliert, wie soll es da auch zu Führerscheinabnahmen kommen? ...

Antworten