Artikel versenden

Josef Trappel zu Inseratenvergabe: "Weiter wie bisher ist keine Option"

Der Salzburger Medienwissenschaftler Josef Trappel sieht die Gelegenheit, jetzt das Verhältnis zwischen Politik und Medien neu zu organisieren. Der Politik wirft er Untätigkeit vor.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel