Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Waffen hamsternSchusswaffen sind in den USA "das neue Klopapier"

Während der Pandemie sind die Waffenkäufe stark angestiegen. Doch schuld ist diesmal nicht das Virus: Die Ursachen liegen tiefer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im vergangenen Jahr stieg der Erwerb von Waffen in den USA weiter an
Im vergangenen Jahr stieg der Erwerb von Waffen in den USA weiter an © AFP
 

Wenn man meint, die Welt sei schon kompliziert genug, gibt's oft noch eine Steigerung: In den USA, wo viele Bürger schon vor Corona bis an die Zähne bewaffnet waren, wurden während der Pandemie so viele Pistolen gekauft wie nie zuvor.

Der Bundesstaat New York hat wegen der zunehmenden Gewalt mit Schusswaffen kürzlich den „Katastrophennotfall“ ausgerufen. „Wenn man sich die aktuellen Zahlen ansieht, sterben jetzt mehr Menschen an Waffengewalt und Verbrechen als an Covid“, erklärte Gouverneur Andrew Cuomo.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren